Multifeed Kathrein ?!

Alt 16.12.2012, 17:11   # 1
KuddelSH
 
Registriert seit: 16.12.2012
Beiträge: 3
Servus,

ich hoffe hier kann mir jemand auf die Sprünge helfen und mir einen Rat geben. Folgendes Problem:

Vorhanden ist eine Kathrein Sat Anlage mit einem original Kathrein Quatro LNB. Direkt neben dem Original LNB wäre noch ein Plätzchen auf der Schiene/Halterung.
Wir wollen nun einen 5. Receiver anschließen....und ich frage mich was wäre am praktischsten und kostengünstigsten?

Meine Ideen bisher folgen jetzt bitte sagt mir ob sie schwachsinnig sind....

1. Günstigen LNB mit einem Kathrein Adapter versehen und auf den vorhandenen Platz befestigen (passt sowas von der Baubreite und kann man mit dem 2. LNB dann auch noch Astra 19.2 empfangen?)

2. Kann man einen Multiswitch an einem vorhandenen Kabel zwischenschalten? Quasi aus einem "Kabel" 2 unabhängige machen? Oder funkt da der Quad LNB dazwischen?

Vielen Dank im Voraus

Kuddel
  Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 17:11 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 16.12.2012, 17:37   # 2
Isotrop
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.156
Servus,

wenn man bis zu 4 Receiver (Single Tuner) betreiben möchte, geht das mit einem Quad (Quattro-Switch) LNB

Möchte man mehr als 4 betreiben, braucht man als Erweiterung einen Multischalter. Zum Multischalter gehen 4 Leitungen vom LNB. An den Multischalter werden dann die ganzen Teilnehmer/Receiver angeschlossen

Würde man einfach einen weiteren LNB an die Schüssel montieren, empfängt dieser garantiert nicht Astra 19.2°Ost
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 17:47   # 3
KuddelSH
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.12.2012
Beiträge: 3
danke für die schnelle Hilfe da hab ich die Kathrein Anleitung leider falsch verstanden http://www.kathrein.de/de/sat/produkte/doc/9363635a.pdf Ich hatte das da so verstanden, dass man da zwei LNBs direkt nebeneinander montieren kann und bei auf Astra 19.2 ausrichten kann, na ja denn nicht.....
  Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 18:12   # 4
Isotrop
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.156
Ist schon richtig, dass man mehrere LNB montieren kann. Das ist dann aber für sogenannten Multifeedempfang gedacht, bedeutet mehrere LNB teilen sich eine Schüssel, empfangen aber unterschiedliche Satelliten (Siehe Bildanhang)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg pic 224.jpg (86,0 KB, 9x aufgerufen)
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 18:21   # 5
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.001
Zitat:
Zitat von KuddelSH Beitrag anzeigen
Vorhanden ist eine Kathrein Sat Anlage mit einem original Kathrein Quatro LNB.
[...]
2. Kann man einen Multiswitch an einem vorhandenen Kabel zwischenschalten? Quasi aus einem "Kabel" 2 unabhängige machen? Oder funkt da der Quad LNB dazwischen?
Hier gehen die Begriffe Quattro und Quad scheinbar durcheinander: Wenn es bislang keinen Multischalter gibt, ist es ein Quad = Quat(t)ro-Switch-LNB (UAS 485 / 585). Einem Quad-LNB kann man zwecks Erweiterung einen Multischalter nachschalten. Dieser muss aber entweder allgemein Quad-tauglich sein, oder es muss einer sein, der wie die neueren Typen von Kathrein das LNB nur über die Leitung für low-horizontal (mit > 16 V) speist.

Im Fall eines allg. Quad-tauglichen Multischalters wäre die Zuordnung der vier Ausgänge des LNBs zu den vier Eingängen des Multischalters egal. Zwingt man im zweiten Fall durch einen nur über low-horizontal speisenden Multischalter ein Quad-LNB von Kathrein in den Quattro-Modus, ist auf die korrekte Zuordnung der Anschlüsse zu achten!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 18:26   # 6
KuddelSH
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.12.2012
Beiträge: 3
aaah ok, nun verstehe ich und ich dachte das die Dinger so schmal gebaut sind, dass man 2 direkt nebeneinander bauen kann und dann zusammen 19.2 anpeilen kann. Aber nun bin ich schlauer....

Ein letztes mal müsste ich noch deine Nerven strapazieren, würde mir so ein Kathrein EBC 10 2-fach-Verteiler weiterhelfen??? Also an beiden Receivern gleichzeitig unabhängig schauen geht wohl nicht damit, aber was ist, wenn ich nur einen zur Zeit am Laufen habe, ist der eine dann voll funktionsfähig?? (Hintergrund ist, das der eine Receiver nur 1 Woche im Jahr in Betrieb ist und ich den Aufwand so gering wie möglich halten will).

Schonmal vielen Dank!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 18:47   # 7
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.001
Zitat:
Zitat von KuddelSH Beitrag anzeigen
würde mir so ein Kathrein EBC 10 2-fach-Verteiler weiterhelfen??? Also an beiden Receivern gleichzeitig unabhängig schauen geht wohl nicht damit, aber was ist, wenn ich nur einen zur Zeit am Laufen habe, ist der eine dann voll funktionsfähig??
Beim gleichzeitigen Betrieb ist man auf die Sender eines der vier Felder dieser Liste beschränkt. Falls nur ein Receiver aktiv ist, hat dieser im Prinzip freie Programmwahl. Dabei kann aber im Einzelfall der andere Receiver den Empfang auch dann einschränken, wenn dieser nicht komplett aus-, sondern nur auf Standby geschaltet wurde. Alternative zu einem Verteiler kann ein Vorrang-Schalter (> Angebotsbeispiel) sein, der, wie der Name schon vermuten lässt, einem Receiver Vorrang bei der Programmwahl einräumt.

Die Zusatzdämpfung durch einen Verteiler (oder einen Vorrangschalter) ist meist zu verkraften. Direkt am Verteiler angeschlossen ist eine gegenseitige Störung nicht 100%ig auszuschließen. Meist klappt es, garantieren kann man die einwandfreie Funktion nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2012, 18:55   # 8
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.360
In diesem Fall hilft ein Vorrangschalter.

Ein Receiver kommt an den Anschluß "Hauptreceiver". Dieser Receiver merkt von dem Vorrangschalter überhaupt nichts, bis auf einen etwas geringeren Signalpegel, für den praktischen Empfang bedeutungslos. Der andere Receiver am Anschluß "nachrangig" kann vom gleichen Band empfangen, wie der Hauptreceiver. Sobald der Hauptreceiver ausgeschaltet ist, wird der nachrangige Receiver frei und kann nun seinerseits alles empfangen.

Das ist in deinem Fall die bestmögliche Lösung, wenn du keinen zusätzlichen Multischalter verwenden willst.


Edit: Mal wieder zu spät ...
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
  Mit Zitat antworten

Alt 17.04.2014, 07:17 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 17.04.2014, 07:17 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:17 Uhr.