Zwei Kabel in einem?

Alt 19.11.2012, 09:32   # 1
arki
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 5
Um meinen Receiver (HUMAX PDR iCord HD) besser nutzen zu können, möchte ich ein zweites LNB (Lypsi 3 D) an die Schüssel (Hirschmann FESAT 85 HQ) montieren.
Da ich mit dem Außenkabel durch 3 Kabelkanalecken muss, ist es sehr schwierig da zwei Kabel durchzubringen.
Meine Frage nun, gibt es ein Kabel in dem 2 Koaxkabel sind? Oder muss ich die Kabel zusammen kleben? Oder noch besser , habt ihr eine bessere Idee?

Danke im Voraus

Eine Bemerkung möchte ich noch machen, in SAT Technik bin ich ein absoluter Laie.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 09:32 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 19.11.2012, 10:51   # 2
Dipol
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 5.225
Hallo und nw welcome

Zitat:
Zitat von arki Beitrag anzeigen
Oder noch besser , habt ihr eine bessere Idee?
Allerdings.

Du schaltest beide Single-LNB über einen DiSEqC-Positionsschalter auf das bestehende Kabel und konfigurierst im Receiver den zweiten Satelliten im DiSEqC-Menü.
Zitat:
Zitat von arki Beitrag anzeigen
Eine Bemerkung möchte ich noch machen, in SAT Technik bin ich ein absoluter Laie.
Das wäre bei der Frage nicht verborgen geblieben.

Dann kann man sich auch lebhaft vorstellen wie es um die Sicherheit bezüglich Erdung und Potenzialausgleich bestellt ist. Dachantennen sind erdungspflichtig, siehe gepinnten Erdungsthread.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 11:19   # 3
arki
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 5
Erstmal Danke, für die superschnelle Antwort.

Was für ein Gerät (DiSEqC-Positionsschalter) könntest Du mir empfehlen?

Zitat:
Zitat von Dipol Beitrag anzeigen
Dann kann man sich auch lebhaft vorstellen wie es um die Sicherheit bezüglich Erdung und Potenzialausgleich bestellt ist. Dachantennen sind erdungspflichtig, siehe gepinnten Erdungsthread.
Ich habe die Schüssel unter Erde (Lichtschacht). Wobei ein Profi diese angebracht hat. Also gehe ich mal davon aus, dass es passt.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 13:14   # 4
Dipol
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 5.225
Zitat:
Zitat von arki Beitrag anzeigen
Was für ein Gerät (DiSEqC-Positionsschalter) könntest Du mir empfehlen?
Spaun SUR 212 F
Zitat:
Zitat von arki Beitrag anzeigen
Ich habe die Schüssel unter Erde (Lichtschacht). Wobei ein Profi diese angebracht hat. Also gehe ich mal davon aus, dass es passt.
Die Höhe über oder gar unter Grund ist normativ unerheblich, die 2 m Mindestabstand zur Dachkante werden wohl eingehalten sein.

Wenn sich die Antenne und Kabel
  • innerhalb der nicht erdungspflichtigen Schutzzone 2 m unterhalb der Dachrinne bzw. auf der Giebelseite unterhalb der Dachkante befinden
  • nichts weiter als max. 1,5 m von der Fassade absteht
  • zu allen einschlaggefährdeten Regenrohren, Geländern etc. normgerechten Trennungsabstand eingehalten wurde
ist nach DIN EN 60728-11 (VDE 0855-1) keine Erdung gefordert. Bei Antennen für nur eine WE ist seit Juni 2011 auch kein Potenzialausgleich der Kabel gefordert, sofern nicht zu viele Endgeräte angeschlossen sind. Im Single-Betrieb besteht keine Gefahr, dass der Grenzwert von 3,5 mA(eff) Ableitstrom überschritten wird.

Triax orientiert sich bei der Typenangabe der Fesat 850 an der Höhe, die wirksame Reflektorgröße von 72 x 77 cm entspricht einer Gibertini OP 75 SE. Die 72 cm Breite setzt den Duofeeds Grenzen.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 13:23   # 5
Isotrop
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.158
Zitat:
Um meinen Receiver (HUMAX PDR iCord HD) besser nutzen zu können, möchte ich ein zweites LNB (Lypsi 3 D) an die Schüssel (Hirschmann FESAT 85 HQ) montieren.
Bissele konkreter bitte!

Möchtest du so zwei verschiedene Satelliten empfangen ODER möchtest du den Twin Receiver mit den gleichen Satellitensignalen EINES Satelliten versorgen und dadurch unterschiedliche Programme eines Satelliten aufnehmen/anschauen können?
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 13:40   # 6
arki
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von Isotrop Beitrag anzeigen
Bissele konkreter bitte!

Möchtest du so zwei verschiedene Satelliten empfangen ODER möchtest du den Twin Receiver mit den gleichen Satellitensignalen EINES Satelliten versorgen und dadurch unterschiedliche Programme eines Satelliten aufnehmen/anschauen können?
Ja ich will den Twin Receiver mit den gleichen Satellitensignalen eines Satelliten versorgen um aufnehmen zu können und gleichzeitig ein anderes Programm anschauen.[/U]
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 13:45   # 7
Isotrop
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.158
Habs mir gedacht... Dann brauchts keine zwei LNB, sondern einen Twin LNB mit 2 Teilnehmeranschlüssen! Der wird lediglich ausgetauscht, gegen den jetzt vorhandenen Single LNB Auch sonst werden keine Bauteile (Diseqc Switch etc) benötigt... Lediglich halt ne 2 Leitung von LNB zum Receiver... Wenn kein Platz mehr im Kabelkanal ist, wirds freilich etwas schwierig

Alternativ: Unicable LNB nutzen, dann bleibt die eine Leitung im Bestand, und trotzdem ist es möglich, beide Tuner im Receiver so zu versorgen, dass uneingeschränktes Aufnehmen/Schauen möglich ist. Man spart sich die zweite Leitung, allerdings ist ein Unicable/SCR LNB auch deutlich teurer, als ein normales Twin LNB
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 14:01   # 8
Dipol
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 19.03.2007
Beiträge: 5.225
Zitat:
Zitat von arki Beitrag anzeigen
Um meinen Receiver (HUMAX PDR iCord HD) besser nutzen zu können, möchte ich ein zweites LNB (Lypsi 3 D) an die Schüssel (Hirschmann FESAT 85 HQ) montieren.
Moderatorenweisheit: Schließe nie aus, dass etwas völlig anderes gemeint ist.

Für den Fall, dass sich das zweite Kabel nicht einziehen lässt gibt es noch Einkabel-Varianten.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Twin- und Triple-Erweiterungen.jpg (78,7 KB, 15x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 14:28   # 9
arki
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 5
Moderatorenweisheit: Schließe nie aus, dass etwas völlig anderes gemeint ist.

Wie Recht Du hast.

Entschuldige,ich habe wohl die Beschreibung meines Problems ziemlich undeutlich wiedergegeben.

Nun zur Installation

2 m unterhalb der Dachrinne/Dachkante und nicht weiter als max. 1,5 m von der Fassade absteht, dies passt alles.
Der Abstand zum Regenfallrohr beträgt ca. 3-4 m. ?

Nochmals Danke für die Infos.

---------- Doppelpost zusammengeführt ----------

Zitat:
Zitat von Isotrop Beitrag anzeigen
Habs mir gedacht... Dann brauchts keine zwei LNB, sondern einen Twin LNB mit 2 Teilnehmeranschlüssen! Der wird lediglich ausgetauscht, gegen den jetzt vorhandenen Single LNB Auch sonst werden keine Bauteile (Diseqc Switch etc) benötigt... Lediglich halt ne 2 Leitung von LNB zum Receiver... Wenn kein Platz mehr im Kabelkanal ist, wirds freilich etwas schwierig

Alternativ: Unicable LNB nutzen, dann bleibt die eine Leitung im Bestand, und trotzdem ist es möglich, beide Tuner im Receiver so zu versorgen, dass uneingeschränktes Aufnehmen/Schauen möglich ist. Man spart sich die zweite Leitung, allerdings ist ein Unicable/SCR LNB auch deutlich teurer, als ein normales Twin LNB
Ich habe mal versucht ein zweites Kabel in den Kanal zu bekommen. Das geht ca. 2m gut und dann ist aus.
Kannst Du mir ein gutes Unicable/SCR LNB empfehlen? Diese Lösung scheint mir am einfachsten zu sein. Zumal ich das vorhandene LNB beim Camping nutzen könnte.

Wird beim Receiver die Installation dann über das Durchschleifkabel gelöst?

Vielen Dank für die Hilfe.
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 15:00   # 10
Isotrop
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.158
Zitat:
Wird beim Receiver die Installation dann über das Durchschleifkabel gelöst?
Das ist von Receiver zu Receiver unterschiedlich. Bitte hierzu die Bedienungsanleitung des Humax konsultieren und vorab erstmal schauen, ob er auch 100% Unicable/SCR tauglich ist (Ich denke ja) und wie es anzuschliessen ist bzw der Humax einzustellen ist

Als Unicable/SCR LNB wäre z.B. das Smart eine Variante:
Smart Unicable LNB: Amazon.de: Elektronik
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 20:55   # 11
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.003
Zitat:
Zitat von Isotrop Beitrag anzeigen
Bitte hierzu die Bedienungsanleitung des Humax konsultieren und vorab erstmal schauen, ob er auch 100% Unicable/SCR tauglich ist (Ich denke ja) [...]
Laut BDA ist er das. In der BDA findet man aber die Begriffe "Unicable" und "SCR" nicht. Das läuft bei Humax unter "SCD Antenne".
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2012, 10:10   # 12
arki
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von raceroad Beitrag anzeigen
Laut BDA ist er das. In der BDA findet man aber die Begriffe "Unicable" und "SCR" nicht. Das läuft bei Humax unter "SCD Antenne".
Genau so siehts aus.

Nachdem ich in der Bedienungsanleitung nichts gefunden hatte, habe ich mich gestern Nachmittag per Mail mit der Support-Abteilung von HUMAX in Verbindung gesetzt und bereits 4 Std. später bekam ich diese Antwort.

„Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bedingt durch die komplexe Auslegung und Anwendung diverser Einkabelanlagen keinerlei Empfehlungen aussprechen können. Wir bitten Sie, sich diesbezüglich mit Ihrem Fachmann abzustimmen. Dieser wird das Gerät vot Ort supporten und gegebenenfalls die gesamte Installation vornehmen und testen.

Abschliessend möchten wir Ihnen mitteilen, dass der von Ihnen genannte HUMAX Receiver mit den unterschiedlichen Systemen arbeiten können, sofern hierbei alle beeinflussenden Faktoren berücksichtigt werden. Hierbei spricht man von einer Unterstützung der SCD (Einkabel-Lösung).“

Nochmals vielen Dank an alle.
  Mit Zitat antworten

Alt 20.04.2014, 14:27 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 20.04.2014, 14:27 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:27 Uhr.