Ist der Baum Ursache für den schlechter gewordenen Empfang?

Alt 14.07.2013, 22:43   # 1
Sporty580
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 2
Ich will diesen Thread mal für mein Anliegen nutzen!

Edit raceraod: Und ich habe den Beitrag aus dem alten Forum (Digitale Sat anlage, Störung im Empfang / kein enger Bezug zu Deiner Fragestellungt), das eigentlich schon auf read-only sein sollte, in einen eigenen Beitrag verschoben .


Seit einiger Zeit hat sich meine Digitale Sat Anlage bzgl. der Empfangsstärke von 90% auf 50% verringert (Receiver ist übrigens ein Philips DSR 5005). Und die Qualität ist von 66% auf 30% herunter.
Habe mal testweise einen anderen Receiver (Kathrein) angeschlossen, mit diesem habe ich wieder 90% Stärke und auf einigen Programmen bis zu 50% Qualität. Es verhält sich so, dass ich einige Programme bis auf wenige Einschränkungen gut schauen kann z.B. RTL, Sonnenklar TV, Eurosport, Sky Sport News HD....und einige wenig bis kaum z.B. ARD, ZDF, Sat1 Pro 7, Sky Sport 1+2.
Mein Onkel meint, ob meine Schüssel von einem Baum blockiert wird.
Aber die Tanne war schon immer da bzw. in der Höhe und Dichte auch schon längere Zeit vor der Schüssel, aber das Problem ist ja erst ca. 1 Monat alt und auch erst seit 1 Woche derart schlimm, dass wie gesagt einige Programme kaum noch zu empfangen sind.Und vor allem würde es dann doch nicht solche Unterschiede bei einigen Programmen geben oder etwa doch?
Wisst Ihr da einen Rat, woran es liegen kann und/oder wie ich das Problem löse?
Danke schonmal im Voraus

Gruß
Sporty580
  Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2013, 22:43 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 15.07.2013, 23:22   # 2
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.247
Hallo und nw welcome


Zitat:
Zitat von Sporty580 Beitrag anzeigen
Aber die Tanne war schon immer da bzw. in der Höhe und Dichte auch schon längere Zeit vor der Schüssel, aber das Problem ist ja erst ca. 1 Monat alt und auch erst seit 1 Woche derart schlimm, dass wie gesagt einige Programme kaum noch zu empfangen sind.
In Wochenfrist wächst eine Tanne um diese Jahreszeit kaum so sehr, dass es deswegen zu einer Empfangsbeeinträchtigung kommt. Dennoch: Das Tool dishpointer bietet einen zweiten Marker ("show obstacle"), den man, nachdem man zuvor den Hauptmarker auf dem Antennenstandort positioniert hat, auf ein potenzielles Hindernis verschieben kann. Die erlaubte Höhe des Hindernisses (bezogen auf den Antennenstandort) wird automatisch berechnet.

Zitat:
Und vor allem würde es dann doch nicht solche Unterschiede bei einigen Programmen geben oder etwa doch?
Die Anforderungen an die Signalqualität hängen von Modulationsart und Fehlkorrektur des Transpondes ab. Kannst Du die Programme von TP 53 oder die anderer Transponder mit Modulation 8PSK und FEC 3/4 empfangen? Außerdem gibt es auch unter Transpondern mit gleichen Parametern stärker und schwächer zu empfangende. Da es sich für mich so anhört, als seien gar keine Programme mehr völlig ungestört zu empfangen, könnte eine Abschattung im Prinzip schon die Empfangsbeeinträchtigung erklären.

Wenn ich davon ausgehe, dass der Baum nicht im Weg steht, wäre der erste Schritt, die Ausrichtung der Antenne zu kontrollieren (ohne Schrauben zu lösen Reflektor leicht nach oben/unten bzw. West/Ost drücken und dabei die vom Receiver angezeigte Signalqualität von einem Helfer beobachten lassen). Ansonsten sind die Hauptfehlerursachen ein defektes LNB (Feeddeckel rissig?) und vergammelte Kabelverbindungen (korrodierte Stecker im Außenbereich).

Hinweis auf Parallelanfrage im Forum-DF.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2013, 19:08   # 3
Sporty580
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.07.2013
Beiträge: 2
erstmal danke für die antwort!

also einige programme kann ich schon so gut wie ungestört empfangen.

so wie sport 1, sonnenklar tv oder wdr siegen....währenddessen ich wdr wuppertal gar nicht empfange....und heute sind auch eurosport und rtl kaum zu empfangen.

ist echt ziemlich ätzend
  Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2013, 00:24   # 4
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.247
Zitat:
Zitat von Sporty580 Beitrag anzeigen
also einige programme kann ich schon so gut wie ungestört empfangen.

so wie [....] wdr siegen....währenddessen ich wdr wuppertal gar nicht empfange....
Der Transponder, über den WDR Wuppertal ausgestrahlt wird, liefert erstens ein relativ schwaches Signal *) und nutzt zweitens mit FEC 5/6 ein Fehlerkorrekturmechanismus, der nach einer etwas höheren Signalqualität verlangt. Insofern würde das Fehlerbild schon zu einem Hindernis, das die Antenne partiell abschattet, oder auch zu einer verstellten Antenne passen.

Nur führt kein Weg daran vorbei, dass Du das abklärst: Wie weit ist denn der Baum von der Antenne entfernt, und wie viel höher als die Antenne ist er? Bzw.: Welches Ergebnis liefert der dishpointer? Optimale Ausrichtung kontrolliert?

Auch wäre eine Antwort auf

Zitat:
Zitat von raceroad Beitrag anzeigen
Kannst Du die Programme von TP 53 oder die anderer Transponder mit Modulation 8PSK und FEC 3/4 empfangen?
hilfreich. Wie ist es um den Empfang anderer HD-Sender aus dem Tiefband wie Das Erste HD und ZDF HD bestellt? Im Fall einer partiell abgeschatteten oder verstellten Antenne und folglich genzwertigem Empfang wäre zu erwarten, dass Regenwetter zum Ausfall weiterer Sender führt. Ist das so?


*: Mein Receiver vermeldet für WDR Wuppertal einen fast 2 db niedrigeren C/N-Wert (Signalqualität) als für den Transponder mit WDR Siegen. DVB-S/QPSK/FEC 5/6 (WDR Wuppertal) verlangt nach einem etwa 1 db höheren CN-Wert als DVB-S/QPSK/FEC 3/4 (WDR Siegen).
  Mit Zitat antworten

Alt 20.08.2014, 12:47 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 20.08.2014, 12:47 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:47 Uhr.