Probleme beim Empfang von SD-Sendern bei SAT-Anlage

Alt 18.01.2013, 09:00   # 1
Pritscher
 
Registriert seit: 18.01.2013
Beiträge: 3
Hallo Community

Ich habe folgendes Problem:

Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus mit bereits vorhandener SAT-Anlage. Die SAT-Dose wurde von ca. 2 Jahren in meiner Wohnung erneuert und alles auf digital umgestellt (musste man ja glaub ich). Meines Wissens besteht die Anlage aus einer 80er oder 60er Schüssel und Multischalter (alles unter dem Dach). (LNB wird ein quattro sein, da 7 Parteien in diesem Haus wohnen, aber momentan nur 3 Parteien die SAT-Anlage nutzen).
Vom Multischalter geht es runter ins Erdgeschoss zur Dose in der Wand dann zum Receiver mit F-Stecker und von dort per HDMI zum LCD.

Receiver eingestellt auf:
10600 und 9750
22 khz,
Beim automatischen Senderlauf findet er auch alle Kanäle ohne Probleme.

Die Probleme treten erst beim schauen auf und zwar nur bei mir:
- HD geht super (ARD HD, ZDF, HD, Arte HD, 3Sat HD, ...)
- SD (egal ob RTL, Sat1, Sport1, Eurosport, vox,...) geht kaum bzw. selten. Meist sieht man nur Artefakte, Bildstörungen und Tonaussetzer oder die Meldung "kein Signal", ...
Ich finde auch RTL, SAT1, Pro7, (Alle von Austria oder Schweiz)
Diese sind aber nicht viel besser als die deutschen SD-Sender (Auch schlechters Bild, Artefakte, Tonaussetzer, etc.

Woran kann das liegen, dass er die HD-Sender ohne Probleme bringt und die SD-Sender nicht?

- LNB kaputt?
- Receiver? (Ist ein neuer Grundig GR 40011)
- LCD TV von LG 32 LH2000?
- Multischalter?
- Zu viel Signal?
- Zu wenig Signal?

Schlage mich jetzt schon seit 6 Wochen mit diesem Thema rum und habe bestimmt schon gefühlte 20 Stunden Foreneinträge in unterschiedlichsten Foren gelesen aber nichts brauchbares gefunden was auf mein Problem zutrifft.

Opa-Mieter der seit 35 Jahren dort wohnt und die SAT-Anlage quasi installiert hat, meint, dass es nicht an der SAT-Anlage liegt sondern an meinen "Geräten" oder der Dose in der Wand, weil es ja bei allen anderen funktioniert und keiner ein Problem hat.

Brauche wie ihr seht dringend Hilfe, weil ich mittlerweile nicht mehr weiterkomme.

Danke
  Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2013, 09:00 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 18.01.2013, 17:02   # 2
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.486


LNB kaputt ist sehr unwahrscheinlich, wenn die Anlage bei den anderen Teilnehmern funktioniert. Der Multischalter funktioniert auch - zumindest teilweise. Die Suche sollte sich auf alle Komponenten ab Multischalter-Ausgang konzentrieren.

Bitte doch deinen Vermieter, den Ausgang des Multischalters, der deine Wohnung versorgt, gegen einen anderen Ausgang zu tauschen, am besten gegen einen, der sicher in Ordnung ist.

Wandert der Fehler mit?

Wenn ja, ist der Ausgang des Multischalters defekt. Wenn es nur diesen einen Ausgang betrifft und noch freie Ausgänge an dem Schalter verfügbar sind, muß das Teil auch nicht gewechselt werden, sondern der Anschluß wird einfach auf einen intakten Ausgang gelegt.

Wenn nein, ist der Fehler zwischen Multischalter und Fernseher zu suchen. Der nächste Schritt wäre dann, dir mal einen sicher funktionierenden Receiver auszuleihen und damit in deiner Wohnung einen Empfangsversuch zu starten.

Funktioniert es?

Wenn ja, ist der Receiver hinüber. Die alte Firma Grundig gibt es übrigens nicht mehr, die Namensrechte an Grundig gehören dem türkischen Unternehmen Arçelik, besser bekannt unter BEKO. Die "Grundig"- Geräte werden jetzt in einer Fabrik in Istanbul hergestellt. Über die jetzige Qualität kann ich nichts sagen. Auf Testberichte.de bewerten 2 von 4 Besitzern das Gerät jedenfalls mit "Mangelhaft". Da kann man nur empfehlen, den Receiver zurückzugeben und sich für ein anderes Fabrikat zu entscheiden, z.B. für diesen hier. Bei TechniSat Receivern stimmt die Qualität auf jeden Fall.

Wenn es mit einem anderen Receiver auch nicht geht, bleibt nur noch das Kabel oder die Antennensteckdose übrig.

Probiere mal, die Antennensteckdose auszubauen und das Kabel mittels F-Stecker, Kupplung und deinem Anschlußkabel mit dem Receiver zu verbinden. Die Links dienen nur als Beispiel. Die beiden Teile bestellen lohnt nicht, wegen der Portokosten. In einem guten Baumarkt bekommst du die Teile ebenfalls, wenn auch etwas teurer.

Funktioniert es jetzt? Dann benötigst du eine neue Antennensteckdose. Bitte entscheide dich für ein gutes Markenprodukt, das die Anforderungen der Klasse A erfüllt. Gute und dabei bezahlbare Ware liefert der Schweizer Hersteller Axing, diese Dose wäre für deinen Zweck richtig.

Das Kabel selbst scheint wohl in Ordnung zu sein, sonst wären die HD-Programme nicht einwandfrei zu empfangen.

Schreib mal zurück, ob du den Fehler gefunden hast.
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
  Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2013, 08:07   # 3
Pritscher
Threadstarter
 
Registriert seit: 18.01.2013
Beiträge: 3
Guten Morgen Community

Ich habe nun nochmals alles getestet.

1. Receiver an TV von anderem Mieter angeschlossen
--> Funktioniert.
2. Anschlussdose in der Wand gemäß "Youtube-Anleitung" komplett neu installiert
--> Ergebnis war ein etwas besseres Bild aber dennoch Artefakte und Tonstörungen
3. Entgegen der Vermutung des Opa-Mieters habe ich darauf bestanden den Anschluss am Multiswitch zu wechseln, da 5 Anschlüsse nicht benötigt werden
--> Ein super Bild ohne jegliche Störung oder Tonaussetzer

Man sieht, dass man nicht auf Aussagen anderer Vertrauen sollte ("An der Anlage ist nichts, dass muss an Ihren Geräten liegen"), sondern jede noch so kleine Fehlerquelle durchleuchten.

Dennoch Danke für eure Antworten.

--> Problem gelöst. Thema kann geschlossen werden.
  Mit Zitat antworten

Alt 28.07.2014, 06:27 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 28.07.2014, 06:27 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort

Stichworte
anschluss, rtl, sat probleme
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:27 Uhr.