[GELÖST] Kein Empfang von Sat1, RTL, ProSieben usw. - veraltetes oder falsches LNB?

Alt 24.12.2012, 17:42   # 1
MUG61
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 3
Hallo zusammen,

wir haben uns am Wochenende einen Fernseher (Grundig ROM40CLE8160BL) mit integrierten DVB-S Receiver gekauft. Nach Anschluss an unsere SAT-Anlage und Installation der Programme haben wir festgestellt, dass nur die öffentlich-rechtlichen Programme ARD HD usw. aber nicht die privaten Sender in SD Qualität installiert wurden. Wenn ich manuell z. B. die Frequenz 12545 für ProSieben eingebe, wird eine Signalstärke von 76 aber Qualität 0 angezeigt. Beim kompletten Sendesuchlauf habe ich gesehen, dass er in allen Frequenzen (auch 12545) nach Sendern sucht aber anscheinend nicht erkennt.

Wir haben noch einen zweiten Fernseher, der an einem externen digitalen Receiver angeschlossen ist. Mit diesem Receiver können wir die privaten Sender sehen.

Unsere SAT-Anlage ist schon ca. 18 Jahre alt. Das LNB haben wir vor ca. 10 Jahren ausgetauscht. Das jetzige LNB ist von SCS und heißt Uni Switch 4 (0,5 dB). Input 10,7-12,75 GHz. L.O. 9,75/10,6 GHz.

Ich habe in euerem Forum gesehen, dass einige Forummitglieder das gleiche Problem z. B. mit Samsung Fernseher haben. Kann es eventuell am alten LNB liegen, dass es nicht funktioniert?

Vielen Dank für euere Hilfe!

Liebe Grüße und schöne Weihnachten,
Marion
  Mit Zitat antworten
Alt 24.12.2012, 17:42 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 24.12.2012, 20:15   # 2
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.508
Hallo Marion, nw welcome

Ich kenne den Grundig-Fernseher nicht, vermute aber, daß etwas mit der Einstellung nicht stimmt. Läßt der Fernseher eine LNB-Einstellung zu? Wenn ja, muß dort "universal" eingestellt werden. Eventuell kannst du, wenn es bei dem Gerät möglich ist, auch mal die Einstellung "Standard" wählen, als Oszillator-Frequenz 10600 MHz eingeben und die 22 kHz-Steuerung einschalten. Dann mal einen Suchlauf auf 12545 machen. Findet er jetzt was?

Vielleicht funktioniert auch der Anschluß, an dem der neue Fernseher hängt, nicht einwandfrei. Probiere doch mal, den Receiver dort anzuschließen und damit über den neuen Fernseher die "Privaten" zu empfangen. Funktioniert es?

Schreib mal zurück, ich denke, der Fehler sollte sich finden lassen.
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2012, 00:23   # 3
MUG61
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 3
Hallo King W.

vielen Dank für die nette Begrüßung und die schnelle Antwort.

Ich habe mir die LNB-Einstellung angeschaut und sie war bereits auf Universal eingestellt. Danach habe ich die Oszillator-Frequenz auf 10600 MHz geändert und einen Suchlauf auf 12545 gemacht. Leider ohne Ergebnis. Bei der LNB-Einstellung gab es noch andere Auswahlmöglichkeiten, die ich alle ausprobiert habe aber ebenfalls leider ohne Erfolg.
Heute habe ich noch einmal verschiedene Suchläufe gestartet. Ich habe bei 12541 angefangen bis ich bei 12550 fündig geworden bin. Plötzlich konnte ich SAT1, ProSieben usw. empfangen. Anscheinend stimmen bei unserem Fernseher die Frequenzen nicht zu 100% überein und es gibt einen gewissen Spielraum.

Aber ich bin sehr froh, dass es jetzt funktioniert.

Vielen Dank noch einmal für deine Hilfe und schöne Weihnachten.

Liebe Grüße,
Marion
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2012, 01:28   # 4
HansE
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von HansE
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: mitten in Franken
Beiträge: 712
Eventuell hat das LNB dann einen Frequenzdrift, d.h. die die Oszillatorfrequenz von 10600 liegt jetzt bei 10605
wenn Du auf anderen Transpondern im Highband auch das Problem hast, kannst Du eventuell diese Frequenz manuell auf die 10605 einstellen.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.12.2012, 20:29   # 5
MUG61
Threadstarter
 
Registriert seit: 24.12.2012
Beiträge: 3
Hallo HansE,

vielen Dank für die Information. Ich werde das mit der Oszillatorfrequenz von 10605 auf jeden Fall mal testen.

Herzliche Grüße,
Marion
  Mit Zitat antworten

Alt 23.08.2014, 05:43 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 23.08.2014, 05:43 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:43 Uhr.