Keine HD-Sender über Multischalter

Alt 05.12.2012, 21:15   # 1
mmaik
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 7
Hallo Netzwelt'ler,

Ich hoffe ihr könnt mir bei einem Problem weiterhelfen.

Bei meiner Sat-Anlage habe ich die Tage einen Multischalter zwischengeschaltet, da ich mehrere Anlage betreiben wollte.


- Quad-LNB (nicht Quattro!)
- Multischalter (Spaun SMS 5608 NF) mit Einstellung auf Standby 22khz

Problem ist nun folgendes. Schliesse ich die Kabel über den Multischalter an kann ich keine HD-Sender und einige Sender von Sky mehr empfangen, alle anderen digitalen Sender werden empfangen. Lasse ich den MS weg, kann ich diese Sender wieder empfangen.

Die HD-Sender und die Sender von Sky, die ich nicht mehr empfange, liegen alle im Low-Band. Kann es hier mit dem Multischalter Probleme geben?

Danke im Voraus für Hilfe/Tipps

Ergänzung: Nachdem ich nochmals die Kabel am MS getauscht hatte, habe ich gelegentlich einen Empfang...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 21:15 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 06.12.2012, 10:57   # 2
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.003
Zitat:
Zitat von mmaik Beitrag anzeigen
Problem ist nun folgendes. Schliesse ich die Kabel über den Multischalter an kann ich keine HD-Sender und einige Sender von Sky mehr empfangen, alle anderen digitalen Sender werden empfangen. Lasse ich den MS weg, kann ich diese Sender wieder empfangen.
Hast Du das mit dem Kabel probiert, das normalerweise am HL-Eingang des SMS 5608 NF angeschlossen ist?

Zitat:
Die HD-Sender und die Sender von Sky, die ich nicht mehr
empfange, liegen alle im Low-Band.
Fehlen alle Sender aus dem Feld LH dieser Liste oder nur manche (Gibt ja auch noch SD-Sender.)?

Zitat:
Kann es hier mit dem Multischalter Probleme geben?
Gute Frage: Auch wenn die LH-Sender direkt am für den Multischalterbetrieb dafür vorgesehenen Ausgang des LNBs zu empfangen wären, bedeutete das noch nicht, dass es nicht am LNB und damit am Multischalter liegt.

Welche Signalstärke / Signalqualität erhält man direkt am LNB für ZDF HD (Ebene LH) und für ZDF SD (Ebene HH)?

Zitat:
Ergänzung: Nachdem ich nochmals die Kabel am MS getauscht hatte, habe ich gelegentlich einen Empfang...
  Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2012, 18:18   # 3
mmaik
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 7
Hi Raceroad,
danke für deine Unterstützung...

Zitat:
Hast Du das mit dem Kabel probiert, das normalerweise am HL-Eingang des SMS 5608 NF angeschlossen ist?
Ich hatte diese Kabel vorher direkt von LNB zum Receiver. Neu hinzu kam nur der Multischalter. Ohne MS hatte ich alle Sender.

Welches Kabel genau wo am LNB angeschlossen ist und welches ankommt, kann ich leider nicht genau nachvollziehen, da sie alle unterm Dach/Dämmung verlaufen.


Zitat:
Welche Signalstärke / Signalqualität erhält man direkt am LNB für ZDF HD (Ebene LH) und für ZDF SD (Ebene HH)?
beide 100%
bei den gelegentlichen Empfang habe ich entweder 0% oder 100%


Da ich mich mit der Materie leider nicht gut auskenne und mir mein Wissen nur ergoogle... stelle ich bestimmt gleich noch ein paar "blöde" Fragen
- Kann evtl. die Kombination MS und Receiver nicht passen?
mein neuer Receiver: Panasonic DMR-BST720EG
- habe jetzt zusätzlich meinen alten Receiver (Topfield 7700) angeschlossen und nochmal Sendersuchlauf gestartet... der findet jetzt nichtmal mehr die HD-Sender... bin so langsam verwirrt.
- Habe mal die Menüs beider Receiver durchsucht. Kann es evtl. an Einstellung mit diesen DiSEqC zu tun haben? beide Recveiver haben unterschiedliche Einstellungen...

beim Topfield habe ich Einträge...
22khz: aus
DiSEqC 1.1: ausgeschaltet
DiSEqC 1.0: ausgeschaltet

beim Panasonic finde ich nur die Einstellung DiSEqC 1.0
hier kann ich noch auf MiniDiSEqC, Einzelkabel umstellen.

Warum können manche Dinge nicht einfach funktionieren wie man es will
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 13:32   # 4
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.003
Zitat:
Zitat von mmaik Beitrag anzeigen
- Habe mal die Menüs beider Receiver durchsucht. Kann es evtl. an Einstellung mit diesen DiSEqC zu tun haben? beide Recveiver haben unterschiedliche Einstellungen...

beim Topfield habe ich Einträge...
22khz: aus
DiSEqC 1.1: ausgeschaltet
DiSEqC 1.0: ausgeschaltet
Zunächst zu den Einstellungen: DiSEqC braucht man nur, wenn man mehr als eine Satellitenposition empfangen möchte. Der SMS 5608 NF wertet keine DiSEqC-Kommandos aus.

"22 kHz: aus" wäre falsch. Aber erstens würden dadurch die Hochbandsender ausfallen, nicht die (HD-)Sender aus dem Tiefband. Und zweitens ist diese Einstellung bei Wahl von so etwas wie "Universal-LNB" oder von zwei LNB-Frequenzen (9750/10600 MHz) ausgegraut / nicht anwählbar: Man kann zwar "aus" lesen, tatsächlich die Einstellung aber nicht ändern, weil ein Automatikmodus aktiv ist.

Hier sehe ich keine Fehler – eigentlich schlecht , denn so fehlt eine simple Fehlerursache. Was jetzt bleibt, ist nicht angenehm : Quad- statt Quattro-LNB an Multischalter schafft nicht nur zusätzliche Fehlerquellen, sondern schränkt auch die Testmöglichkeiten ein. Wie wäre es mit Tausch des LNBs – Quattro-LNB vor Multischalter ist ohnehin die bessere Variante .

Was man machen könnte:
  • An einem Receiver Signalwerte (Stäke / Qualität) für Das Erste SD (11836 MHz horizontal) ermitteln.
  • Zur manuellen Suche wechseln, von den Parametern für Das Erste SD nur die Frequenz von 11836 MHz auf 10986 MHz ändern, Rest bleibt.
  • Suchlauf starten / Signalwerte beobachten.
  • Falls immer noch eine ähnlich hohe Signalqualität angezeigt werden sollte, liegt ein Umschaltproblem vor.
    • Bleibt die Signalqualität hoch, wenn man das Kabel am Eingang HL des Multischalters abklemmt (Während des Abklemmens Netzstecker des Spaun ziehen!), schaltet der Multischalter nicht auf Eingang HL > evtl. Brummproblem, wobei das für einen Spaun eher untypisch wäre.
    • Bricht die Signalqualität mit Abklemmen von HL zusammen, schaltet zwar der Spaun um, aber nicht das Quad-LNB.
  • Falls die Signalqualität auf nahe 0 zurückfallt, wird zwar geschaltet, aber es fehlt ein verwertbares Signal.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 18:03   # 5
mmaik
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 7
Hi Raceraod,
danke für deinen Tipp - ich werde es morgen mal testen...
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 16:27   # 6
mmaik
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 7
Sooooorry, das ich hier eine Weile nicht geantwortet habe, leider war der Dezember etwas stressig.

Kam diese Tage endlich dazu den Tip "was man machen möchte" von Raceroad gemacht.
- Signalwerte (11836 MhZ hor.) : 70% Qualität / 100% Stärke
- Umstellung auf 10986 MhZ: 70%/75% (schwankend) Qualität / 100% Stärke

Nach Abklemmen HL am MS:
- Signalwerte (11836 MhZ hor.) : 70% Qualität / 100% Stärke
- Umstellung auf 10986 MhZ: 50% (schwankend) Qualität / 55% Stärke

Was das nun im Fazit bedeutet - hoffe ich auf eure Antwort

Zusätzlich habe ich bei der Fa. Spaun angerufen um nach Rat zu fragen.
Antwort:"Da alle anderen Sender funktionieren, kann es technisch nicht am MS liegen."
Hm, sagen leider vielen Firmen - hilft mir also auch nicht weiter...

Tja, also habe ich nach wie vor das Problem das ich mal Empfang habe, mal keinen... (HD-Sender)
Leider eher keinen Empfang...
  Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2013, 22:14   # 7
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.003
Zitat:
Zitat von mmaik Beitrag anzeigen
- Signalwerte (11836 MhZ hor.) : 70% Qualität / 100% Stärke
- Umstellung auf 10986 MhZ: 70%/75% (schwankend) Qualität / 100% Stärke
Das sind praktisch unveränderte Werte > ergo liegt ein Umschaltproblem vor.

Zitat:
Nach Abklemmen HL am MS:
- Signalwerte (11836 MhZ hor.) : 70% Qualität / 100% Stärke
- Umstellung auf 10986 MhZ: 50% (schwankend) Qualität / 55% Stärke
Das Ergebnis mit abgeklemmter HL-Zuführung liegt zwischen den oben von mir angebotenen Optionen. Für mich sieht das dennoch nach einem Schaltproblem des LNB aus: Würde der Spaun nicht auf den anderen LNB-Eingang umschalten, dürften sich die Werte nicht signifikant ändern. Das tun sie aber. Schaltet der Spaun aber um, so liegt am jetzt gewählten LNB-Eingang zwar kein Signal mehr an, aber am Teilnehmeranschluss kommt immer noch das an, was von den anderen Eingängen überspricht. Folge: Signal noch vorhanden, aber starker Abfall von Signalstärke und –qualität.

Da die Tiefbandsender aber direkt am LNB empfangen werden, deutet dies auf einen recht ungewöhnlichen Fehler des Multischalters hin. Um sich dessen sicher zu sein, müsste man die vom Spaun abgegebene LNB-Spannung messen. Was passiert denn, wenn man den Schalter für die LNB-Versorgung am Spaun auf "18 V" stellt? Wären die Tiefbandsender so zu empfangen, hat der SMS 5608 NF einen Macke (Umkehrschluss gilt nicht!).


Zitat:
Zusätzlich habe ich bei der Fa. Spaun angerufen um nach Rat zu fragen.
Antwort:"Da alle anderen Sender funktionieren, kann es technisch nicht am MS liegen."
Um das kommentieren zu können müsste man wissen, was genau Du gefragt hast. Wenn Du analog dem Thementitel hier nur den Ausfall der HD-Sender bemängelt hättest, wäre die Aussage von Spaun durchaus verständlich. Hingegen wäre die Aussage von Spaun nicht nachvollziehbar, wenn Du vom Ausfall der Tiefbandebenen berichtet hättest. Meine Frage

Zitat:
Zitat von raceroad Beitrag anzeigen
Fehlen alle Sender aus dem Feld LH dieser Liste oder nur manche (Gibt ja auch noch SD-Sender.)?
hattest Du ja leider auch nicht beantwortet. Erst der Test mit 10986 MHz deutet für mich jetzt klar auf ein Schaltproblem hin, das den Komplettausfall der Ebene(n) zur Folge hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2013, 21:59   # 8
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.003
Entgegen dem

Zitat:
Zitat von mmaik Beitrag anzeigen
Lasse ich den MS weg, kann ich diese Sender wieder empfangen.
wird jetzt andernorts berichtet:

Zitat:
Zitat von mmaik viewpost
Und wenn ich den MS wieder rausnehme funtkionieren mind 2 Abgänge nicht mehr. Habe nur 2 geprüft.
Dass mit fehlender Signalzuführung vom LNB über den Multischalter nicht alle Sender empfangen werden können, verwundert nicht.

Jetzt müsste man wissen, ob im alten Setup ohne den Multischalter schon alle vier LNB Ausgänge verwendet wurden, ohne dass dabei der Ausfall von Sendern zu beobachten war. Weiterführend müsste man wissen, ob mit Erweiterung um dem Multischalter zusätzliche Receiver / TVs in Betrieb genommen wurden. Ein Schalproblem des Quad-LNBs, wonach es den vorangegangenen Tests mMn aussieht, kann auch durch einen fehlenden / falschen Potenzialausgleich mit Brummen auf dem Antennenkabel verursacht werden.

Wurde beim Test, der dem Posting im HF zugrunde liegt, ein Fernseher mit Schukostecker verwendet oder gab es über Signalleitungen eine Verbindung zum Schutzkontakt einer Netzsteckdose?

Ebenenfalls sinnvoll: Systematisch Nacheinander immer nur ein vom LNB kommendes Kabel mit einem Satempfänger verbinden und testen, ob Sender aller vier Ebenen empfangen werden. Die drei jeweils anderen LNB-Ableitungen dürfen dabei nirgends angeschlossen sein (auch kein Massekontakt).
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 08:53   # 9
mmaik
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 7
Hallo raceroad,

danke für deine Unterstützung!
Ich versuche deine Frage hoffentlich alle beantworten zu können...

Zitat:
wird jetzt andernorts berichtet:


Zitat:
Zitat von mmaik
Und wenn ich den MS wieder rausnehme funtkionieren mind 2 Abgänge nicht mehr. Habe nur 2 geprüft.
das kam jetzt zustande, weil ich die Tage nochmals den MS rausgenommen habe und nun nichts mehr empfangen konnte. Der von dir entdeckte Post ist vom jetzigen Wochenende. Sry, wollte hier nicht verwirren. Aber da ich mich hier eine ganze Weile nicht gemeldet hatte, wusste ich nicht ob noch reagiert werden würde.


Zitat:
Jetzt müsste man wissen, ob im alten Setup ohne den Multischalter schon alle vier LNB Ausgänge verwendet wurden, ohne dass dabei der Ausfall von Sendern zu beobachten war. Weiterführend müsste man wissen, ob mit Erweiterung um dem Multischalter zusätzliche Receiver / TVs in Betrieb genommen wurden.
Im alten Setup wurden bisher nur 2 Kabel genutzt (Twinreceiver im Wohnzimmer) Die anderen beiden Kabel gehen jeweils in ein Kinderzimmer. Diese haben aber noch keinen TV, ich hatte damals nur beim Dachausbau die Anschlüsse gleich mit verlegt.

Das 5. Kabel brauchte ich nun für mein Arbeits-/Hobbyzimmer. Damit ist natürlich auch ein weiterer Receiver hinzu gekommen.
Bisher war nur im Wohnzimmer Twinreceiver Topfield 7700 --> wurde ersetzt mit Panasonic DMR-BST720EG (auch Twin).
Und nun steht zusätzlich der Topfield im Arbeits-/Hobbyzimmer (Kabel 5). Damit natürlich auch einen weiteren TV.

Zitat:
Wurde beim Test, der dem Posting im HF zugrunde liegt, ein Fernseher mit Schukostecker verwendet oder gab es über Signalleitungen eine Verbindung zum Schutzkontakt einer Netzsteckdose?
Muss hier gestehen - verstehe nicht ganz was du meinst.
Mein "Aufbau" ist wie folgt. Satkabel in Receiver und via HDMI in den TV. Beim testen habe ich dem Receiver vom Netz genommen, aber TV nicht - Fehler?

Zitat:
Ebenenfalls sinnvoll: Systematisch Nacheinander immer nur ein vom LNB kommendes Kabel mit einem Satempfänger verbinden und testen, ob Sender aller vier Ebenen empfangen werden. Die drei jeweils anderen LNB-Ableitungen dürfen dabei nirgends angeschlossen sein (auch kein Massekontakt).
Zitat:
Was passiert denn, wenn man den Schalter für die LNB-Versorgung am Spaun auf "18 V" stellt? Wären die Tiefbandsender so zu empfangen, hat der SMS 5608 NF einen Macke (Umkehrschluss gilt nicht!).
Ok versuche ich beides - werde vermutlich aber erst zum Wochenende dazu kommen.


Zitat:
Fehlen alle Sender aus dem Feld LH dieser Liste oder nur manche (Gibt ja auch noch SD-Sender.)?
Sry, übersehen!
Ja, es fehlen alle Sender (soweit von mir prüfbar, habe kein HD+), also auch die SD Sender wie z.B. tageschau24, phönix, arte, sowie die Sky-Sender boomerang, AXN, Kinowelt.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2013, 20:46   # 10
mmaik
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 7
Habe am WE von einem Freund ein ähnlichen MS zum testen erhalten.
Nach Umbau habe ich die gleichen Probleme - Die Sender aus LH fehlen.
Damit kann ich also MS als Fehlerquelle ausschalten.
Also denke ich LNB - oder kann noch was anderes sein?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2013, 21:49   # 11
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.003
Zitat:
Zitat von mmaik Beitrag anzeigen
[...] - oder kann noch was anderes sein?
Auch das Kabel zwischen einem Ausgang des Quad-LNBs und dem LH-Eingang des Multischalters könnte den Ausfall verursachen. Der oben vorgeschlagene systematische Test aller vier LNB-Zuführungen hätte schon einen Hinweis geben können, ob das Kabel den Ausfall auslösen kann.

Oder: Man vertauscht in einem ersten Schritt am Multischalter die Kabel für LH und HH. Änderte sich hierdurch nichts, kann man die Kabel als intakt ansehen, was mittelbar auf einen LNB-Defekt hinweist.

Der direkte Umkehrschluss gilt aber nicht: Wanderte der Ausfall zu den HH-Sendern, müsste man die beiden zunächst am Multischalter getauschten Kabel auch LNB-seitig tauschen, was ohne Kennzeichnung, die man für Quad-LNBs eigentlich nicht braucht und die daher vmtl. fehlt, nicht ganz so einfach ist. Bliebe nach zusätzlichem Tausch auf Seite des LNBs die Störung bei HH, liegt es am Kabel, anderenfalls am LNB.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 19:06   # 12
mmaik
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.10.2012
Beiträge: 7
Habe nun nochmal die KAbel LH und HH getauscht - keine Veränderung.
Daher werde ich das LNB tauschen.

Raceroad - dir danke ich für deine klasse Unterstützung!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2013, 22:16   # 13
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.003
Dann kaufe aber kein Quad-, sondern ein Quattro-LNB.

Falls die Kabel nicht beschriftet sein sollten, muss man zwar austesten, welches Kabel wo angeschlossen werden muss. Die Mühe loht aber, weil ein Quattro-LNB potenziell eine bessere Signalqualität liefert als ein Quad.
.
  Mit Zitat antworten

Alt 20.04.2014, 04:15 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:15 Uhr.