[GELÖST] Sehr schlechter bis kein Empfang bei manchen Sendern

Alt 26.11.2012, 21:43   # 1
prauseg
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
Hallo liebe Leute !

Bin erstmals hier, und frage um Rat an. Habe vor kurzem erneuert. Habe ein Quattro LNB (Inverto Black Ultra SP:E15 -R8-F5), einen Multi Switch PMSE 5/& mit Netzteil, HDTVFull HD 3D) mit 4 gekennzeichneten EIngängen (HH, HV, LH, LV) und 6 Receiver-Anschlüsse. Schüssel ist schon an die 10 Jahre alt. Daran hängen 3 Receiver auf 4 Anschlüssen (einer ist ein Twin-Sat). Dazwischen liegt noch der Erdungsblock auf dem stecken jetzt noch 4 Überspannungs-Schutzhülsen.
Nun habe ich das Problem, dass einige Sender AUF ALLEN FERNSEHERN ein sehr schlechtes, meist sogar gar kein Bild zeigen. Diese Sender sind: ATV, ORF2 lokal, SIXX, ANIXE HD. Was ich gefunden habe, sind diese Sender "Horizontal polarisiert" und auf einer Frequnz um 12300 Hz.
Was kann da falsch sein ?

Liegt´s am LNB ? am Multi-Switch, an den Kabeln ? Obwohl wir sehr aufgepasst haben, aber kann es sein, dass 2 Kabeln vertauscht sind, oder einen schlechten Kontakt haben ? Da müssten aber ja auch ein weiteres Kabel falsch sein und noch mehr Sender fehlen. Interessant ist auch, dass es manchmal besser ist und nur wenig ruckelt, dann wieder aber überhaupt kein Bild zur Darstellung gebracht wird. Die Signalstärken-Anzeige eines Receivers zeigt bei den Balken an sich eine 80% Stärke bei sehr geringer Qualität, die immer blinkt !!

Kann mir da bitte einer helfen ? Zuvor hatte ich einen billigen Quad LNB von Inverto, 6 Jahre alt und eigentlich immer einen Empfang, wenn auch manchmal etwas verkastelt und verzerrt.

Was könnte man tun ?

Bin für jede hilfe dankbar

prauseg
  Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 21:43 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 26.11.2012, 23:14   # 2
HansE
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von HansE
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: mitten in Franken
Beiträge: 697
Inverto Black Ultra ist ein LNB, der eine höhere Verstärkung hat als andere LNBs und vor allem bei schwerer empfangbaren Satelliten eingesetzt wird. Bei zu hohem Signal (insbesonderer beim relativ starken Astra) überfährst Du den Eingang des Receivers und die Qualität des Signals wird schlechter.
Das ist, wie wenn Du am Radio die Lautstärke zu hoch drehst: Die Klangqualität wird dann nur noch miserabel.
Nimm anstelle dessen ein Inverto Black Premium und alles wird gut.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2012, 23:55   # 3
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.174
Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
Diese Sender sind: ATV, ORF2 lokal, SIXX, ANIXE HD. Was ich gefunden habe, sind diese Sender "Horizontal polarisiert" und auf einer Frequnz um 12300 Hz.
Anixe HD wird auf 11773 MHz (> Transponder 53) gesendet und passt nicht zu Deiner Angabe mit 12300 MHz. Hättest Du Dich mit Anixe HD vertan und wäre stattdessen ein anderer (HD-)Sender > 12500 MHz (wie sonnklar TV) betoffen + mit SIXX die Version auf 12545 MHz oder 12663 MHz (Sixx Austria) gemeint, wären das allesamt Sender > 12500 MHz, nicht 12300 MHz.

Das ist deshalb von Bedeutung, weil oberhalb von 12500 MHz die Frequenzen von horizontalen und vertikalen Transpondern dichter beieinander liegen. Fallen nur Sender > 12500 MHz aus, kann die Ursache ein schlecht montiertes LNB (Drehung um die eigene Achse) oder ein Multischalter mit schlechter Ebenentrennung (Der PMSE ist ja offenbar auch neu.) sein. Letzteres kann man überprüfen, indem man am neuen Multischalter den HV-Eingang nicht belegt (Während des Abklemmens Netzstecker ziehen).

Ob das LNB oder der Multischalter ursächlich ist, kann man an sich gut mit einer Direktverbindung des zum Sender passenden LNB-Ausgangs mit einem Receiver testen. Aber: Falls der PMSE im Sat-Bereich dämpft (Ist auf dem Multischalter eine Anschlussverstärkung angegeben?), kann über den Multischalter trotzt der hohen Verstärkung des LNBs Empfang möglich sein, direkt am LNB aber nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 09:13   # 4
prauseg
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
HAllo !

DAnke für die hilfreichen Informationen. Also der Multischalter hat eine Verstärkung. Das mit der Drehung und Ausrichtung des LNB habe ich ein ganze Stunde optimiert. Besser geht´s glaube ich nicht.
Bin dzt @work, kann erst am Nachmittag testen. Für´s erste würde ich das Abklemmen des HV Eingangs probieren. Sollte das dann funktionieren, kann ich diesen Eingang dann ständig unbelegt lassen ? Fehlt da kein Sender ?

prauseg
  Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 17:15   # 5
prauseg
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
Hallo wieder !

HAbe das jetzt getestet: Beim Abklemmen des HV EIngangs erscheinen die angesprochenen Sender alle- dafür fehlen dann ProSieben usw. - Soweit ich das verstanden habe kann der Multiswitch die Ebenen nicht genau trennen ?! Heisst das ich brauche einen anderen Multi Switch ? Welcher ist da zu empfehlen ? Oder ist evtl. der LNB tatsächlich zu stark verstärkt ? LNB wäre vermutlich billiger, allerdings auch aufwändiger zu tauschen (Dach hinauf klettern). Was ist mit den Eingangsdämpfern ? Habt ihr damit Erfahung ?

mfg

prauseg
  Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 17:29   # 6
HansE
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von HansE
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: mitten in Franken
Beiträge: 697
Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
...dafür fehlen dann ProSieben usw. -
aber nur die A- / CH-Varianten. die D-Varianten sind auf HH.
Schau halt mal ob sonst kein wichtiger fehlt.
Siehe auch http://www.hd-box.info/media/archive1/ebenen_192E.pdf, es sollten ja nur die im blauen Bereich rechts unten fehlen.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 17:41   # 7
prauseg
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
Super, danke für den Link. Bin allerdings aus Österreich und hätte halt schon gerne die österreichischen Varianten(Nachrichten usw.). Habe bei Amazon solche Dämpfer mit 1-2 Euronen gefunden, oder auch regelbare mit teilweise sehr guten rezensionen. Wenn´s die Übersteuerung ist, wäre es vermutlich die gümstigste und einfachste Methode. Kennst DU Dich da aus ?
Brauche dann 4 Dämofer oder nur den einen auf VH ?

prauseg
  Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 19:10   # 8
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.174
Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
Beim Abklemmen des HV EIngangs erscheinen die angesprochenen Sender alle- [...]
Damit ist aber zunächst nur klar, dass nicht eine Übersteuerung wegen der hohen Verstärkung des Black Ultra den Ausfall verursacht. Folge: Dämpfungsstecker in allen LNB-Zuführungen werden nicht helfen.

Zitat:
Soweit ich das verstanden habe kann der Multiswitch die Ebenen nicht genau trennen ?! Heisst das ich brauche einen anderen Multi Switch ?
Eine schlechte Ebenentrennung des Multischalters ist eine mögliche Ursache, aber leider nicht die einzige . Sehr mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, sprich: Es ist schwierig die Ursache auszumachen, wenn man nicht gezielt messen kann. Es kann auch sein, dass von HH ein schwächeres Signal zum Mutischalter kommt als von HV und schon das unvermeidliche Übersprechen im Multischalter zum Ausfall von Sender führt.
  • Welche Empfangswerte (Signalstärke / Signalqualität) vermeldet ein Receiver mit noch ausgestecktem HV-Kabel für Sonnenklar.TV HD oder einen anderen Sender auf TP 109 12574 MHz horizontal und für das deutsche Pro7 auf TP 107 12545 MHz horizontal?
  • HV jetzt wieder an-, dafür HH abklemmen.
  • Welche Empfangswerte bekommt man für die Sender des zwischen TP 107 und TP 109 liegenden Transponders TP 108 auf 12552 MHz vertikal (etwa QVC Plus)?
  • Ist TP 108 auch noch zu empfangen, wenn man HH wieder anklemmt?

Lägen die Signalstärkewerte für 107 bzw. 109 ähnlich hoch wie für 108, oder würde gar 108 umgekehrt nur zu empfangen sein, solange das HH Kabel noch abgeklemmt ist, trennt der Multischalter nicht gut genug. Unterschieden sich die Signalstärkewerte für horizontale und vertikale Transponder stark, kommt vermutlich vom LNB ein unterschiedlich starkes Signal. Was man bei Zugang zum LNB zwecks Verifikation dann noch machen könnte: Am Multischalter die Kabel an HV und HH tauschen und das LNB um 90° drehen. Kehrten sich so die Signalstärkeverhältnisse um, kommen tatsächlich vom LNB Signale mit unterschiedlichen Pegeln.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2012, 22:13   # 9
prauseg
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
Hallo !

Erstmals allerherzlichsten Dank für Deine Bemühungen.
Ich hab diese angeführten Sender primär gar nicht eingestellt gehabt und wollte diese mit einem neurlichen Suchlauf holen. Faktum: bei voll angeschlossenem Multi Switch habe ich keinerlei Empfang von den Transpondern 108 und 109, die SIgnalstärke von TP 107 ist 65 % bei 54% Qualität. Beim Abklemmen von HH fällt dann TP 107 aus.
Es ist so ein chinesischer LED TV, bei dem die Senderordnung sehr mühsam ist, deshalb habe ich nur die Sender behalten, die ich brauche. Also ich müsste jetzt nach jedesmal abklemmen einen neuen Suchlauf starten, der mir die alte Senderliste wieder kaputt macht. Die anderen Fernseher liefern mir leider keine Zahlen für die Signalstärke und -qualität.

Hilft das ein bisserl weiter ?

prauseg
  Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 10:56   # 10
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.174
Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
Die anderen Fernseher liefern mir leider keine Zahlen für die Signalstärke und -qualität.
Oben steht aber doch:

Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
Die Signalstärken-Anzeige eines Receivers zeigt bei den Balken an sich eine 80% Stärke bei sehr geringer Qualität, die immer blinkt !!

Insgesamt wundern mich die vom China-TV angezeigten Signalstärkewerte etwas. Mit dem Black Ultra läuft man eigentlich Gefahr, in den Bereich zu hoher Pegel zu kommen, sofern die Kabelwege nicht recht lang sind. Aber gut: Die Anzeigen eines Receivers oder TVs ersetzen nun mal kein Messgerät.


Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
Faktum: bei voll angeschlossenem Multi Switch habe ich keinerlei Empfang von den Transpondern 108 und 109, die SIgnalstärke von TP 107 ist 65 % bei 54% Qualität. Beim Abklemmen von HH fällt dann TP 107 aus.
Nur mit Werten für TP107 kann man aber nicht zwischen horizontalen und vertikalen Transpondern unterscheiden.

Auf Basis dieser etwas dünnen Datenlage: Wenn TP 108 oder ein anderer vertikaler Transponder > 12500 MHz mit abgeklemmtem HH-Kabel empfangen werden kann und das mit Anixe HD aus dem Eingangsbeitrag eine Verwechslung war, betrifft das Empfangsproblem nur Sender > 12500 MHz an allen Empfängern, wobei nach Abklemmen der LNB-Zuführung mit dem Signal der jeweils anderer Polarisationsrichtung auch die Sender > 12500 MHz zu empfangen sind. Unter diesem angenommenen Fehlerbild verursacht der Multischalter den Ausfall der Transponder > 12500 MHz, weil die Signale gegenseitig zu stark übersprechen.

Wie weit ist es vom LNB zum Multischalter, wie weit von dort zum nächsten / weitesten Teilnehmeranschluss? Welche Anschlussverstärkung SAT ist auf dem PMSE angegeben?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 11:54   # 11
prauseg
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
HAllo !

Danke gleich wieder

VOm Multiswitch habe ich diese Beschreibung Multischalter PMSE 5/6 mit Netzteil Sat Verteiler HDTV: Amazon.de: Elektronik

Die Entfernung von LNB zum Multiswitch werden so ca 12m sein, und zu den Fernsehern von 8-12 m

mfg

prause
  Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 14:49   # 12
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.174
Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
VOm Multiswitch habe ich diese Beschreibung Multischalter PMSE 5/6 mit Netzteil Sat Verteiler HDTV: Amazon.de: Elektronik

Die Entfernung von LNB zum Multiswitch werden so ca 12m sein, und zu den Fernsehern von 8-12 m
Bei diesen noch überschaubaren Distanzen und einem Black Ultra kommen mir die von zwei Empfängern vermeldeten Signalstärkewerte seltsam vor - Größe Antenne, optimal ausgerichtet? Davon unabhängig: Einen bekanntermaßen sehr guten Multischalter in dieser Preisklasse wird man nicht finden können, ich kennen keinen. Die sonst hier oft empfohlenen Schalter kosten als 5/8 etwa einen Hunderter mehr. Reklamation des PMSE? Falls nicht vor Ort gekauft und wenn es das alte Quad von Inverto auch als Überganslösung nicht mehr tut, wird das kaum eine Option sein.


Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
Daran hängen 3 Receiver auf 4 Anschlüssen (einer ist ein Twin-Sat).
Soll mittelfristig erweitert werden? Falls nicht: Es reichte bei diesen Distanzen und wenn die verlegten Kabel von halbwegs guter Qualität (wenigstens Vollkupfer Innenleiter) sind auch ein gutes Quad-LNB. Oder läuft auch Terrestik über den Multischalter? Oder gab es mit dem Inverto Quad schon immer Probleme?
  Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 16:45   # 13
prauseg
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
Hallo !

So wie es in der Tabelle aussiehtfehlen mir die Sender ab TP 100. Die meisten davon habe/brauche ich nicht, sind mir eben nicht abgegangen, nur eben die österreichischen.
Schüssel bin ich der Meinung optimal ausgerichtet zu haben. Schüssel ist eher klein, 10 Jahre alt, sehr flach, Marke weiß ich nicht ?! Es ist zwar in Richtung Sat-Schüssel ein einzelner Fichtenbaum, der gut 20m weg ist. Die Schüssel ist etwa 10m hoch montiert, der Baum kaum 20m. Somit ergibt sich bei einer Elevation von 30° (plus 11m) ein Signaleinfall im Abstand des Baumes auf einer Höhe von 21m. Der Baum hat jedoch keine deutliche "Krone" sondern gerade mal ein paar einzelne, zählbare Zweige in den letzten 7-8 m. Da kann ich mir nicht vorstellen, dass das soviel ausmacht, ich bin mir nicht einmal sicher ob er genau in der Signalrichtung der SChüssel liegt. Außerdem verstehe ich dann nicht, warum gerade die Sender ab TP 100 betroffen sind und alle anderen nicht. ABer diesen Baum umzuschneiden wäre die kleinste Aufgabe, wenn es was bringt.

Der INverto Quad LNB hatte zeitweise kein so gutes Bild, aber es war immer ein Empfang aller dieser Sender gegeben. Mit Umstellung 2er Fernseher auf HD habe ich dann auch LNB plus Multiswitch auf HD-tauglich bringen wollen und aufgerüstet. Seither habe ich eben bei den aufgeführten Sendern große Empfangsprobleme.
Terrestrisches Signal ist keines. Demnächst kommt vermutlich aber ins Zimmer meiner Tochter ein FS, also ein 5ter Anschluß.


Wenn ein besserer MultiSwitch die Lösung wäre, was ist dann empfehlenswert ?

prauseg
  Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 19:35   # 14
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.174
Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
Die Schüssel ist etwa 10m hoch montiert, der Baum kaum 20m. Somit ergibt sich bei einer Elevation von 30° (plus 11m) ein Signaleinfall im Abstand des Baumes auf einer Höhe von 21m.
Stimmen die Distanzen, macht der Baum (noch) kein Problem. Ohnehin könnte der Baum, wie Du selbst schon angemerkt hast, nicht selektiv nur den Empfang einzelner Transponder stören.


Zitat:
So wie es in der Tabelle aussiehtfehlen mir die Sender ab TP 100. Die meisten davon habe/brauche ich nicht, sind mir eben nicht abgegangen, nur eben die österreichischen.
[....]
Außerdem verstehe ich dann nicht, warum gerade die Sender ab TP 100 betroffen sind und alle anderen nicht.
Wenn tatsächlich schon Sender ab TP 100, aber nur die, betroffen wären, habe ich unter dem Begleitumstand, dass das Abklemmen der LNB-Zuführung mit dem Signal der jeweils anderen Polarisationsrichtung zum Empfang verhilft, keine Erklärung dafür.

Anders sähe es aus, wenn das Empfangsproblem wie jetzt schon öfters von mir geschrieben die Transponder mit Mittelfrequenzen > 12500 MHz, also die Transponder ab # 105, betreffen würde.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 20:12   # 15
prauseg
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
Hallo !

Poah, DU kennst Dich ja echt perfekt aus.

Bin derzeit nicht zuhause, aber dadurch, dass ich als Österreicher kein WDR oder ich auch nie Sachen wie Sonnenklar und QV Beauty brauche, bin ich mir jetzt etwas unsicher. Laut liste scheinen mir SIXX, Das Vierte irgendwie bekannt und empfangbar ?! Irgendwie scheinst Du mit den TP > 107 doch richtig zu liegen.
Was könnte man dann machen ?

prauseg

P.S. Jetzt musst Du aber bald eine Rechnung ausstellen
  Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 21:34   # 16
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.174
Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
Laut liste scheinen mir SIXX, Das Vierte irgendwie bekannt und empfangbar ?!
SIXX wird frei empfangbar auf TP103 (zusammen mit Das Vierte) gesendet. Der Empfang von TP103 sollte, wenn meine Vermutung zur Ursache stimmt, noch unkritisch sein.

SIXX gibt es in der deutschen Version außerdem noch (zusammen mit u.a. dem deutschen Pro7) auf TP107 und in einer österreichischen Version auf TP115. Diese Tranponder wären für einen Ausfall durch schlechte Ebentrennung des Multischalters anfällig.

Einen Multischalter darf man sich nicht wie einen Lichtschalter vorstellen, der die Lampe entweder komplett aus- oder einschaltet. Ein Vergleich dazu:

Zitat:
Zitat von raceroad viewpost
Die Mischbatterie am Waschbecken gibt am einen Endanschlag nur heißes, am anderen nur kaltes Wasser aus. Greift man dies auf, verhält sich ein Multischalter bildlich so: Am einen Endanschlag bekommt man hauptsächlich heißes Wasser mit einer kleinen Beimischung von kaltem, an anderen Endanschlag hauptsächlich kaltes Wasser mit einer kleinen Beimischung von heißem.

Konkret für die Sat-Technik: Soll ein Multischalterausgang das Signal einer der vier Ebenen ausgeben, gibt er am Teilnehmerausgang zwar hauptsächlich dieses Signal aus, mischt aber technisch bedingt und ungewollt auch Signalanteile der anderen Ebenen ins Ausgangssignals. Das eigentlich gewünschte Signal wird quasi etwas verwaschen, was einer etwas schlechteren Signalqualität entspricht.
Werden die Fremdanteile im Signal zu groß, fällt der Empfang aus. Trennt der Mulitschalter die Signale HV und HH nicht gut, kann das in Grenzen bis TP 104 noch verkraftet werden, weil die Mittelfrequenzen der vertikalen Transponder ziemlich genau zwischen denen der beiden horizontalen Nachbarn liegen. Ab TP 105 sieht das anders aus: Der Mittelfrequenzen liegen hier viel dichter beieinander (s. angehängte Grafik), so dass es leichter zu Störungen durch einen die Signale nur unzureichend trennenden Multischalter kommt.

Klemmt man die Signalzuführung der anderen Ebene ab, fällt das Störsignal weg, und Empfang ist wieder möglich. Daher gehe ich für den Fall, dass es erst ab TP 105 zu Ausfällen kommt, vom Multischalter aus Auslöser des Empfangsproblems aus.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg verschiebung_j.JPG (31,9 KB, 7x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 08:01   # 17
prauseg
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
Alles klar, also ein neuer/anderer Multischalter. Hast Du da auch eine Empfehlung ?

prauseg
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 09:23   # 18
HansE
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von HansE
 
Registriert seit: 16.03.2012
Ort: mitten in Franken
Beiträge: 697
@raceroad: könnte das Übersprechen von VH und HH nicht auch durch zu starkes Signal verursacht werden?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 17:05   # 19
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.174
Zitat:
Zitat von HansE Beitrag anzeigen
@raceroad: könnte das Übersprechen von VH und HH nicht auch durch zu starkes Signal verursacht werden?
Sehe ich nicht. Damit ein zu starkes Signal ein Übersprechen begünstigen könnte, müsste die Schaltisolation eine Funktion des Signalpegels sein. Dass es einen solchen Effekt gibt, ist mir nicht bekannt. Wenn Dich das genauer interessiert, wäre der K vom Bodensee vermutlich der kompetenteste Ansprechpartner.

Kritisch sind starke Pegelunterschiede der Eingangssignale. Daher habe ich auch nicht gleich zu einem neuen Multischalter geraten, sondern versucht, dem TE möglichst viele Signalwerte zu entlocken. Mit durchgängig starken Signalen spricht zwar absolut mehr über, das übersprechende Signal trifft aber wiederum auf ein starkes Soll-Signal. Am Verhältnis Stör-/Nutzsignal ändern durchgängig hohe Pegel nichts. Übel wird es aber , wenn ein LNB-Ausgang ein viel schwächeres Signal als die anderen liefert. Hier kann man sich in die Irre leiten lassen, tauscht (vorschnell [Kein Bild? Bitte lesen!] ) den Multischalter und wundert sich dann, dass mit Direktanschluss ans LNB auf allen Ebenen Empfang gegeben ist, aber auch über den getauschten Multischalter nicht.

Bei prauseg sieht es nicht nach unterschiedlichen Pegeln für HV und HH am Multischaltereingang aus, da > 12500 MHz HV und HH bei Vollbelegung ausfallen, aber bei Einzelbelegung zu empfangen sind.


Zitat:
Zitat von prauseg Beitrag anzeigen
Alles klar, also ein neuer/anderer Multischalter. Hast Du da auch eine Empfehlung ?
Gar nicht so einfach. Die Standardempfehlung (JRM0508T) für einen hochwertigen 5/8-Multischalter passt wegen des vorhandenen LNBs (höhere Stromaufnahme → kleinere Reserven beim Betrieb mit receivergespeisten Multischaltern, höhere Verstärkung → höherer Multischalter-Ausgangspegel / ggf. mit Dämpfungsgliedern vor dem MS aber in den Griff zu bekommen) nicht ganz so gut wie sonst. Wenn ich mir den Preis des gekauften PMSE ansehe, könnte Dir ein Jultec mit knapp 130,- € auch zu teuer sein.

Als kostengünstigere Alternative würde ich für eine reine Sat-Anlage zum Spaun SMS 5607 greifen:

+: leichte Anschlussdämpfung, hoher erlaubter Ausgangspegel
+: für einen Schalter mit Netzteil wegen Standby und passiver Terrestrik niedriger Stromverbrauch
-: keine Angabe zur Schaltisolation. Ich hatte mit Spaun-Schaltern diesbezüglich aber noch keine Probleme.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 18:59   # 20
prauseg
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 17
HAllo Ihr BESTEN !!

Habe jetzt am nachmittag einmal -mit Rückgaberecht !- bei CONRAD einen Multiswitch geholt, einen Humax. Und es ist perfekt- ALLE Kanäle zu empfangen, keine Pixeln, keine Blocks, keine Schatten. Ich glaube das war´s !! War mein Fehler, dass ich da offenbar am falschen Platz gespart habe, aber ich dachte wichtiger wäre ein gutes LNB als ein teurer MultiSwitch ?!?

Herzlichen Dank vor allem an raceroad, der mir die vielen Tips geliefert hat und perfekt den Fehler eingrenzen konnte

War echt eine Bereicherung

DANKE
  Mit Zitat antworten

Alt 31.07.2014, 03:37 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 31.07.2014, 03:37 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:37 Uhr.