[Diskussion] BBC und ITV Empfang von Astra 28.2°Ost in Deutschland - Empfangsberichte & Erfahrungsaustausch

Alt 29.11.2012, 01:27   # 1
Isotrop
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.165
Der Empfang der britischen Sender der BBC (BBC one, BBC TWO, BBC three, BBC FOUR, BBC HD, CBEEBIES, CBBC, BBC News und BBC Parliament) und ITV (ITV1, ITV2, ITV3, ITV4) wird wohl künftig in bestimmten Regionen von Deutschland nicht mehr oder nur mit grösstem Antennen Aufwand gegeben sein


Der Grund dafür ist die Ausstrahlcharakteristik des neuen Satelliten Astra 2F, der sich aktiv im Orbit befindet. Die oben genannten TV Programme werden über einen sogenannte Spotbeam ausgestrahlt, dessen Kernausleuchtzone auf den britischen Inseln liegt. Dort muss stabiler Empfang bereits mit 45cm Antennen gewährleistet sein. Eine Folge davon ist, dass dieser stark gebündelte und auf England gerichtete Beam an den Rändern nach Norden/Osten/Süd-Osten sehr schnell abfällt. Siehe Anhang offizielle Footprint Karte von SES/Astra


Je weiter man von dieser Kernausleuchtzone entfernt wohnt, sei es im hohen Norden (Hamburg, Kiel), im äussersten Osten (Cottbus, Dresden, Frankfurt/Oder) oder im Süd-Osten (München, Rosenheim), ist ein enormer Antennenaufwand erforderlich, anders gesagt sehr grosse Satelliten Antennen, um in den Genuß der frei empfangbaren Sender zu kommen


Den geringsten Aufwand in Sachen Antennengrösse muss man auf der Linie im Grenzgebiet zu Holland (Papenburg, Meppen, Rheine, Duisburg, Düsseldorf, Köln), im Grenzgebiet zu Belgien (Aachen, Bad Münstereifel), zu Luxembourg (Trier), im Grenzgebiet zu Frankreich (Saarbrücken, Karlsruhe, Offenburg, Freiburg) in Richtung Schweiz betreiben


Kleine Chronik der verwendeten Astra Satelliten mit Spotbeam Ausstrahlung auf der Position 28.2°Ost:
- Astra 2D (aktiv bis Februar 2012)
In der Region München konnten mit 100-120cm Antennendurchmesser bereits brauchbare Empfangsergebnisse erzielt werden

- Astra 1N (vorübergehender Ersatz Satellit für Astra 2D und den künftigen Astra 2F, aktuell noch im Betrieb)
In der Region München ist mit 60-75cm Antennendurchmesser einwandfreier Empfang gewährleistet

- Astra 2F (demnächst aktiv im Regelbetrieb, Ablösung für Astra 1N)
In der Region München muss aktuell, nach den bisherigen Empfangstests mit 150-180cm Antennendurchmesser gearbeitet werden, um überhaupt ein einigermaßen stabiles Signal zu erhalten. Starke Schwankungen im Tagesverlauf sind ebenfalls zu erkennen


Der Astra 1N wird in Zukunft auf der Satelliten Position 19.2°Ost betrieben, sobald alle Transponder zu Astra 2F bzw. zu Astra 2E umgezogen sind. Diese Sender/Frequenzen kann man hier nachschauen:
Channels & Frequencies at 28.2


Da im Moment auf dem Astra 2F nur ein (Test) Transponder aktiv ist, kann man über künftig benötigte Antennengrößen in den Randgebieten vorerst nur spekulieren. Endgültige Aussagen kann man erst treffen, wenn alle Transponder mit den Frequenzen aktiv sind. Es zeichnet sich allerdings eine Tendenz ab, dass der Empfang wohl noch schwieriger wird, als es zu Astra 2D Zeiten der Fall gewesen ist


Wer prüfen möchte, ob dieser Transponder mit der bestehenden Anlage empfangen werden kann, braucht an seinem HD Receiver folgende Daten eingeben und einen Suchlauf durchführen:
11023 / Horizontal
DVB-S2 / 8PSK
SR: 23000
FEC: 2/3

Bei Empfang sollten 2 Sender eingelesen werden mit den Kennungen: 8901, 8911 (Siehe Snapshot). Unter diesen Kennungen verbirgt sich das laufende TV Programm von BBC One HD


Eine Bitte, wer sich an diesem Thread mit Empfangsergebnissen und Erfahrungen beteiligen möchte, sollte dringend folgende Daten im Beitrag erwähnen:
- Standort/Empfangsort
- verwendete Antennengrösse
- Aufbau der Sat Anlage (ob LNB für 28.2 im Fokus, oder Multifeed mit schielendem LNB)

Viele Grüße und einen guten Empfang!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ASTRA_2EFG_UK_ku_band_spotbeam_M.jpg (69,8 KB, 79x aufgerufen)
Dateityp: jpg screenshot.jpg (89,1 KB, 66x aufgerufen)
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 01:27 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 29.11.2012, 13:37   # 2
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.175
  • Standort: Mittelhessen / nordöstlich Gießen, südöstlich Marburg
  • Antenne: Triax TSD 78 (eff. ~ 75 cm) nur für 28,2°/28,5° (also Fokusanpeilung, noch auf 1N optimiert)
  • Anlage: LNB z.Zt. Alps-Quattro, verteilt mit 19,2° über 9/8-Multischalter
  • Empfang TP 61: Bislang noch keine Ausfälle zu beobachten, aber bei Regen während Schwächephase des 2F kaum Reserve. Vom Xtrend ET 9200 angezeigte C/N-Werte: Ohne Regen mind. (knapp) 10 db bis max. 13 db, mit (bislang nur leichtem bis mittlerem) Regen bis herunter auf etwas unter 8 db.
  • Vergleich TP61 zu TP50 (reguläres BBC One HD): Im Moment 11,6 db zu 15 db
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg screenshot_8901_1.jpg (96,7 KB, 38x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2012, 12:42   # 3
Isotrop
Team SAT-Technik
Threadstarter
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.165
Gerade zur Mittagszeit herum und wenn das Wetter mitspielt, lässt sich hier vor Ort fast täglich ein "Signalhoch" feststellen. Dann, aber nur dann, ist sogar einwandfreier Empfang bereits mit der Kathrein CAS90 möglich

Bild1) Snapshot Kathrein CAS90

Bild2) Snapshot Kathrein CAS018

Wären die täglichen Schwankungen nicht bzw. würden diese geringer ausfallen, die auf der Eigenbewegung des Satelliten und den steilen Flanken ausserhalb der Kernausleuchtzone beruhen (der Spotbeam verschiebt sich auf der Erdoberfläche im Tagesverlauf konstant etwas), wäre bereits ein Empfang knapp oberhalb der Empfangsgrenze zu realisieren, aber mit fast keiner Schlechtwetterreserve (störungsfreies Bild/Ton liegt bei angezeigten ca. 7dB)

Neuesten Gerüchten nach, leider hält sich SES/Astra in Sachen Informationspolitik sehr bedeckt, was konkrete Umschalttermine betrifft, kann sich die gesamte Umlegung der Transponder (bestenfalls) noch bis Ende 2012 bzw. ins neue Jahr 2013 hinziehen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg screenshot11.jpg (87,9 KB, 38x aufgerufen)
Dateityp: jpg screenshot10.jpg (82,1 KB, 30x aufgerufen)
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2012, 02:15   # 4
Isotrop
Team SAT-Technik
Threadstarter
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.165
Update

LINK >> a516digital.com: SES ends week of speculation; UK channels migrate Tuesday

Laut dieser Seite werden erstmal nur folgende Transponder am 4.Dezember 2012 auf den Spotbeam des Astra 2F umziehen:

10964 H [Transponder 57]
Channel 5 London, Channel 5 South Central, Channel 5 Scotland, Channel 5 North, Channel 5 Northern Ireland, 5 USA, 5 USA +1, 5*, 5*+1, Channel 5+1

10994 H [Transponder 59]
ITV Meridian North, ITV Anglia West, ITV Yorkshire East, ITV Granada HD, ITV Central South West, ITV+1 Yorkshire

11023 H [Transponder 61]
Keine Änderung, bereits umgeschaltet
BBC One HD Scotland (startet in Kürze), BBC One HD Wales (startet in Kürze)

11052 H [Transponder 63]
ITV Central South, ITV Central East, ITV+1 Wales, ITV+1 Tyne Tees, ITV+1 West, ITV London HD

11127 V [Transponder 68]
Channel 4 HD, 4seven


Ferner kann man auf der oben verlinkten Homepage auch lesen, dass Astra 1N solange auf der Position 28.2°Ost verbleiben wird, bis Astra 2E ins All gelaunched wurde und einsatzbereit ist. Dies soll wohl 2013 geschehen. Astra 2E hat einen ähnlichen UK-Spotbeam wie Astra 2F und bietet dann Kapazität für die Umschaltung der restlichen Transponder bzw. deren TV-Programme


Hier noch eine recht nette Applikation für die Darstellung von Ausleuchtzonen aller SES/Astra Satelliten auf der Basis von Google Earth:
SES - Satellites Fleet
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 10:30   # 5
Goldammer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Beiträge: 25
Hallo,
zum Thema selbst wurden natürlich von Anfang an auch hier mit leicht schielenden 150 Empfangsversuche durchgeführt und tagelang, diese, wie bei einem Achter, steigende und sinkende Signale auf dem 11023 H zu beobachtet.
Zweifel am erfolgreichen Ausrichten des Sats sind aufgekommen. Jeden Tag neue Zweifel, neues Hinterfragen.
Haben die letzten Tage zumeist Werte zw. 8,5 und 11dB überwogen, sind es heute Morgen 12,3dB also wieder ein relativer Spitzenwert am 11. Längengrad.

Grob kann man sagen, dass bis etwa 9. Längengrad ein Empfang mit deutlich unter 1m erwartet werden kann. Dann fällt der footprint ab.
Ab 10. Längengrad werden dann wohl 1m benötigt; ab 11. Längengrad 1,20/1,25, jetzt rasch anwachsend auf 150, wie es jetzt aussieht.
Meldungen von Empfängen mit 150 im östlichen Bayern beziehen sich eher auf momentane Idealsignale, die nicht länger bleiben.

Obwohl eine eigene Hobbysache, kann zur benötigten Schüsselgröße generell für den Astra 2F derzeit überhaupt keine verbindliche Aussage gemacht werden; alles nur Vermutungen, Hochrechnungen, Hoffnungen, Anhaltspunkte.

Ganz allgemein: der poster vertritt schon je her die Auffassung, dass footprints meist "lügen", sprich, nicht ernst genommen werden müssen. Sie sind ein Anhaltspunkt, mehr nicht.[COLOR="Silver"]
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 12:03   # 6
Isotrop
Team SAT-Technik
Threadstarter
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.165
Aktueller Snapshot mit den bis dato höchsten Empfangswerten...

Bild1 CAS90

Bild2 CAS018
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg sigmaxkl.jpg (85,1 KB, 23x aufgerufen)
Dateityp: jpg sigmaxgr.jpg (89,8 KB, 17x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 12:48   # 7
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.175
Bei mir auch Maximalwert.

Goldammer hatte zwischenzeitlich etwas von Tests auf 11009 V geschrieben. Da kommt bei mir nichts, jedenfalls nichts für den Receiver verwertbares. Anfangs war 11009 noch aktiv (> Klick). Falls der jetzt auf 1N abgeschaltet wurde, könnte auch das dem Empfang von 11023 H ein klein wenig helfen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg screenshot_11009.jpg (86,8 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg screenshot_11023.jpg (87,8 KB, 15x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 12:58   # 8
Goldammer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Beiträge: 25
@ raceroad, der 11008 soll 16APSK moduliert gewesen sein; deshalb das tolle Signal
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 13:07   # 9
Isotrop
Team SAT-Technik
Threadstarter
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.165
Bei diesem Signal handelt es sich um einen Datentransponder, der bereits als solcher bei Flysat gelistet ist -> FlySat Eutelsat 28A - Astra 1N/2A/2B @ 28.5/28.2

In diesem Forum hat ein User aus South Wales:
Digital Spy Forums - View Single Post - Sky & Satellite Weekly News Thread, Week #15

Folgendes Konstellationsdiagramm von seiner TV Karte gepostet:
http://i.imgur.com/FSQaZ.jpg

DVB-S2/APSK16 ACM/VCM - Das erklärt das rauf und runter der Signalanzeige eines DVB-S/S2 QPSK/8PSK Receivers, der das nicht verarbeiten kann. Das ist hier (leider) auch so
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2012, 10:34   # 10
Goldammer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Beiträge: 25
inzw. hat sich einiges getan; 4 TP sind umgezogen:

10964 H 22000
10996 H 22000
11053 H 22000
11126 V 22000

die morgendlichen Signale bewegten sich zw. 10 und 11dB; inzw. ist ein allg. Signalanstieg um mehr als 1,5dB feststellbar.

Der 10964 H mit dem stärksten Signal von 12,6dB am Standort (Gib. 150)
eignet sich für weitere Beabachtungen.

Der 11798, der längere Zeit mit um die 11dB hier empfangbar war, steigerte sich auf nun über 15dB!
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2012, 11:59   # 11
Goldammer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Beiträge: 25
inzw. Signalexplosion!
alle diese TP schon bei über 13dB und 10964 als stärkster bei 13,6dB, obwohl es gleich regnen wird.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2012, 12:16   # 12
Isotrop
Team SAT-Technik
Threadstarter
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.165
In der Tat setzt sich das tageszeitabhängige Signalschwanken hier vor Ort, wie vom 11023H bereits gewohnt, auf den heute nacht umgezogenen Transpondern fort
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2012, 18:20   # 13
Isotrop
Team SAT-Technik
Threadstarter
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.165
Aktuelle Snapshots der heute nacht umgezogenen Transponder/Frequenzen von der CAS90
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 10964H.jpg (92,7 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg 10996H.jpg (94,6 KB, 9x aufgerufen)
Dateityp: jpg 11023H.jpg (95,7 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg 11052H.jpg (94,7 KB, 7x aufgerufen)
Dateityp: jpg 11126V.jpg (87,0 KB, 8x aufgerufen)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 08:25   # 14
rassputin
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 125
hallo!
auch bei mir am standort alles im gruenen bereich.um die 11db(2f).

gruss rassputin
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 08:56   # 15
Goldammer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Beiträge: 25
ob es der side lobe ist, der Dich da begünstigt???
Hier am Standort sind es jew. gute 13dB.

Eigentlich müsstest Du auf 4 West die Israelis auf dem TP 11658 V 8520 2/3 empfangen können.
Kannst Du da eine Rückmeldung machen?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 09:48   # 16
rassputin
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 125
hallo!
habe gestern es probiert,hat an mein f15 im roten bereich etwas ausgeschlagen,aber kein look.heute morgen habe ich keine zeit,ausserdem habe ich meine 180 lami an die leine gelegt,da starker wind ist u.schneefall.vor kurzen hatte ich ein look(an der grassnarbe).

gruss rassputin

ps.die tr. mit hoher symbolrate kommen rein
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 12:00   # 17
Isotrop
Team SAT-Technik
Threadstarter
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.165
Nach den heutigen Höhenflügen der 5 Astra 2F Transponder zur Hochphase in der Mittagszeit bin ich eigentlich guter Dinge, dass mit einer Antenne von 120cm Durchmesser Reflektorbreite vor Ort ein einwandfreier 24 Stunden Empfang gegeben sein müsste, ohne Schlechtwetterreserve in den "Signaltiefzeiten"
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 10964H.jpg (95,9 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg 10993H.jpg (94,2 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg 11023H.jpg (85,4 KB, 1x aufgerufen)
Dateityp: jpg 11052H.jpg (86,7 KB, 2x aufgerufen)
Dateityp: jpg 11126V.jpg (82,8 KB, 3x aufgerufen)
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 12:50   # 18
Goldammer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Beiträge: 25
nachdem es Hinweise darauf gibt, dass an dem Satelliten nun nicht mehr "herumgedoktert" wird, kannst jetzt getrost davon ausgehen, dass die jetzt "glangen".
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 13:27   # 19
rassputin
 
Registriert seit: 20.10.2009
Beiträge: 125
hallo!
haute frueh bei -8'c zb.der tr.11023 mit phant.11,4 hier an mein standort im raum stettin.

gruss rassputin
  Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2012, 14:38   # 20
Goldammer
 
Registriert seit: 02.12.2012
Beiträge: 25
und wie ist das Mittaghoch ausgefallen bei Dir????
  Mit Zitat antworten

Alt 01.08.2014, 07:49 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 01.08.2014, 07:49 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:49 Uhr.