kabelfernsehe kündigen

Alt 02.12.2008, 13:44   # 1
Georgi
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 18
Hallo, ich hab gesternnacht schöne Geschichte und gute Erklerungen von King W. und grimreaper gelesen über Satanlagen. Das hat mir sehr geholfen, weil ich auf der Suche eine Satanlage zu kaufen bin und Kabelfernsehen zu kündigen. Und da hat schon mit den ersten Problem angefangen. Ich wohne im Hochhaus, bin Eigentümer aber als ich mit der Verwaltung gesprochen habe, dass ich der Kabelfernsehe kündigen möchte, wurde mir gesagt, dass ich die kabelfernsehen Firma alein nicht kündigen kann. Die frage ist ob jemand mir ein paar tips geben, kann wie ich das machen soll.

Danke im voraus.
Georgi
 
Alt 02.12.2008, 13:44 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 02.12.2008, 14:41   # 2
schnurri_
Weiß von allem etwas
 
Benutzerbild von schnurri_
 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Cafe del Mar
Beiträge: 1.881
Grundlegende Frage:

Wohnst du alleine oder mit mehreren Parteien (die ja dann bei dir zur Miete wohnen) in dem Anwesen?

Weil, wenn mehrere Parteien dort wohnen, ist das nicht so einfach mit dem kündigen - einfach mal googeln, dan findest du ne menge informationen (in div. fremdforen) zu dem thema
 
Alt 02.12.2008, 15:57   # 3
immorb
Gastposter
 
Zitat:
Zitat von Georgi
Ich wohne im Hochhaus, bin Eigentümer aber als ich mit der Verwaltung gesprochen habe,
Die Verwaltung ist dein bzw. Angestellter der Eigentümerversammlung.
So ohne weiteres darfst du keine Schüssel installieren da dies eine bauliche Veränderung darstellt.
Hierzu ist die "einstimmige" Genehmigung der Eigentümerversammlung nötig.
(Oberlandesgericht Köln, Az. 16 Wx 166/04).

Zum Kabelvertrag:
Gilt er für die gesamte Wohnanlage,musst du weiterhin bezahlen.

m.f.G.
 
Alt 04.12.2008, 14:38   # 4
Georgi
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 18
Zitat:
Zitat von schnurri_ Beitrag anzeigen
Grundlegende Frage:

Wohnst du alleine oder mit mehreren Parteien (die ja dann bei dir zur Miete wohnen) in dem Anwesen?

Weil, wenn mehrere Parteien dort wohnen, ist das nicht so einfach mit dem kündigen - einfach mal googeln, dan findest du ne menge informationen (in div. fremdforen) zu dem thema

Hallo und Danke für den Tip
ich wohne zusammen mit meine Frau & 2 Tochter, also in dem Sinne wie du schreibst wohnt keiner zur Miete. Ich google später und schauen mal.
 
Alt 04.12.2008, 16:12   # 5
franz_post
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 13.11.2008
Beiträge: 58
Hallo,

nochmal ein paar Details um deine Situation zu klären:

Du schreibst von "Hochhaus" und "Verwaltung", also gehe ich mal davon aus dass es sich um eine Eigentümergemeinschaft handelt, die einen Sammelvertrag für alle Wohungen mit dem Kabel-Anbieter abgeschlossen hat.

Als Konsequenz daraus kann der einzelne Eigentümer diesen Vertrag nicht kündigen, sondern die Kündigung muss von der gesamten Gemeinschaft in einer Eigentümerversammlung einstimmig oder zumindest mit qualifizierter Mehrheit (75%) beschlossen werden.

Du hast also nur die Möglichkeit, die Gemeinschaft davon zu überzeugen dass SAT flexibler (mehr Programme), kostengünstiger (keine monatlichen Gebühren) ist als Kabel und bei der nächsten Eigentümerversammlung die Kündigung des Kabel-Vertrages zu beantragen.

Das Aufstellen einer eigenen Schüssel auf dem Balkon oder an der Aussenwand deiner Wonhung verbietet in den meisten Fällen die Hausordnung oder sogar die Teilungserklärung.

Es gibt nur eine theoretische Möglichkeit: Wenn du Ausländer bist und die Programme in deiner Heimatsprache über Kabel nicht verfügbar sind kannst du mit Bezug auf das Grundrecht der Informationsfreiheit darauf
bestehen eine eigene Sat-Schüssel zu installieren um dich in deiner Heimatsprache informieren zu können. Dazu gab es in der neueren Vergangenheit einige positive Urteile von Gerichten. Aber mache dich darauf gefasst, dass du evtl. einen Prozess mit der Eigentümergemeinschaft durchstehen musst, falls diese das nicht akzeptieren will. Und auf jeden Fall musst du die Gebühren für Kabel-FS weiter bezahlen solange der Vertrag von der Eigentümergemeinschaft nicht aufgelöst und gekündigt wird!

Gruss, FranzP
 
Alt 04.12.2008, 20:43   # 6
grimreaper
 
Benutzerbild von grimreaper
 
Registriert seit: 20.04.2007
Ort: Harz
Beiträge: 2.742
Zitat:
Du hast also nur die Möglichkeit, die Gemeinschaft davon zu überzeugen dass SAT flexibler (mehr Programme), kostengünstiger (keine monatlichen Gebühren) ist als Kabel und bei der nächsten Eigentümerversammlung die Kündigung des Kabel-Vertrages zu beantragen.
Nicht zu vergessen: Deutlich bessere Qualität und vor allem digital TV.
 
Alt 09.12.2008, 01:20   # 7
Georgi
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 18
Das Problem ist dass es sind mehr als 231 Egentümswohnungen und die merhheit davon ist älter als 60. Also glaube nicht dass ich grosse Chancen mit überzeugung von Digital TV habe.
Aber eine andere Frage, wo ich wohne sind bestimt über 15 Schüssel auf den Balkons, muss ich trotzdem die Verwaltung fragen wenn ich 1 Sat.Schüssel auf den Balkon habin will?
 
Alt 09.12.2008, 07:16   # 8
schnurri_
Weiß von allem etwas
 
Benutzerbild von schnurri_
 
Registriert seit: 28.11.2008
Ort: Cafe del Mar
Beiträge: 1.881
Zitat:
Zitat von Georgi Beitrag anzeigen
Das Problem ist dass es sind mehr als 231 Egentümswohnungen und die merhheit davon ist älter als 60. Also glaube nicht dass ich grosse Chancen mit überzeugung von Digital TV habe.
Aber eine andere Frage, wo ich wohne sind bestimt über 15 Schüssel auf den Balkons, muss ich trotzdem die Verwaltung fragen wenn ich 1 Sat.Schüssel auf den Balkon habin will?

ja, solange es in der Hausordnung so eingetragen ist, kommst du nicht darum.
Versuche mal eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen - trifftige Gründe solltest du allerdings schon haben - ansonsten steht alles im Post von franz_post, wo eigentlich schon alles detailliert beschrieben wird
 
Alt 09.12.2008, 08:01   # 9
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.487
Ein triftiger Grund z.B. wäre, daß auf dem Kabel ein Programm nicht vorhanden ist, welches du unbedingt für deine persönliche Information brauchst.

Hier in NRW war mal das hr 3 Programm nicht im Kabel, damit konnte man bequem das Schüsselverbot aushebeln. Im Grundgesetz ist folgender Paragraph zu finden:
Zitat:
Zitat von Grundgesetz
Artikel 5
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
Die wichtigen Passagen habe ich mal hervorgehoben. Mit "jeder" bist natürlich auch du gemeint, der Satellit ist ohne jeden Zweifel eine "allgemein zugängliche Quelle" und das Wort "ungehindert" bedeutet doch nichts anders, als daß dich niemand daran hindern darf, dich dieser Quelle zu bedienen.

Dabei wäre ein Verbot, diesen Sender zu empfangen und der Entzug der technischen Voraussetzung allenfalls ein gradueller, aber nicht ein substantieller Unterschied. Ein solches Verbot hatten wir schon einmal, vor fast 70 Jahren, unter anderem hier nachzulesen.

Die Mütter und Väter des Grundgesetzes haben sich schon etwas dabei gedacht, als sie den §5 dort hineingeschrieben haben. Ich denke mal, die Gegner der Schüssel werden es schwer haben, einen Richter zu finden, der gegen das Grundgesetz urteilt, wenn du nur plausibel machen kannst, daß du zur persönlichen Information einen bestimmten Sender brauchst, der im Kabel nicht vorhanden ist. Besonders einfach haben es unsere ausländischen Mitbürger, denen ihre muttersprachlichen Sender nicht verweigert werden können. Auch Fremdsprachenkenntnisse sind hilfreich, denn das GG gilt auch für ausländische Sender, wenn du sie denn verstehen kannst.
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
 
Alt 09.12.2008, 15:14   # 10
Georgi
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.12.2008
Beiträge: 18
Vielen Dank für deine Kompetenz. Also eine Sache mit den Schüssel ist für mich erledig. Das Kabelfernsehe leider muss ich weiter zahlen. Oder versuchen die andere Eigentümer zu überreden.
 

Alt 02.08.2014, 04:34 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 02.08.2014, 04:34 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
 
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:34 Uhr.