2 oder 3 Satelliten ?

Alt 11.03.2012, 20:16   # 1
Hailo
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 3
Hallo Miteinander

auch ich muß/will von Kabelempfang auf Sat umrüsten.
Jetzt habe ich schon den ganzen Tag Threads gelesen und bin mir meiner Sache relativ sicher.

Ausganssituation:
Es sollen 2-3 Satelliten (Astra 19,2 / 13,0 und „einer zum Spielen“) zu empfangen sein
Die Anlage soll 10 Teilnehmer ( incl. Twinempfang ) bedienen.
Die Kabel ( No Name – aber erst 7 Jahre alt ) werden durch Hirschmann Koka 110 Hd ersetzt incl. Kompressionsstecker. Auch aufgrund von Leitungslängen bis 50m von der Schüssel bis zum
Receiver.
Der Standort ist ca. 30km östlich von Nürnberg


Folgende Komponenten, die ja schon zig mal empfohlen wurden, will ich mir anschaffen.

Gibertini 85 SE – hier müsste es eine passende Multifeedhalterung geben
2-3 x Alps Quattro
Axing SSD 5-00

Bei den Multischaltern bin ich mir nicht sicher …
Hier muß ich erst mal eine Entscheidung zwischen 2 oder 3 Satelliten treffen.
Astra 19,2 ist klar und soll auch max. Schlechtwetterreserve haben.
Zu 90% 13,0 Hotbird als 2ten
und / oder 28,2 jetzt weniger wegen BBC, sondern wegen den Musikkanälen
was passiert eigentlich kurz-/langfristig mit 23,5 ? Kabel Deutschland hat die Zuführung seiner Kopfstationen abgeschlossen und per Glasfaser angebunden. Hier müssten doch Unmengen an Transpondern frei sein ? Hat hier jemand schon in die Glaskugel reingeschaut ?


Übrigens:

Ihr alle hier, macht einen absolut super Job ! Ein Forum mit so kompetenten Moderatoren und so ausführlichen Empfehlungen findet man im ganzen Netz nicht !
 
Alt 11.03.2012, 20:16 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 12.03.2012, 13:40   # 2
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.265
Hallo und nw welcome


Zitat:
Zitat von Hailo Beitrag anzeigen
Bei den Multischaltern bin ich mir nicht sicher …
Hier muß ich erst mal eine Entscheidung zwischen 2 oder 3 Satelliten treffen.
Astra 19,2 ist klar und soll auch max. Schlechtwetterreserve haben.
Zu 90% 13,0 Hotbird als 2ten
und / oder 28,2 jetzt weniger wegen BBC, sondern wegen den Musikkanälen
was passiert eigentlich kurz-/langfristig mit 23,5 ? [...]
Die Entscheidung zwischen zwei und drei Satpositionen und die Wahl der Satelliten kann Dir niemand abnehmen .

Multischalter für drei Positionen sind eher rar. Es gibt einen 13/12-Schalter von EMP, der wegen der eher mäßigen Schaltisolation nicht uneingeschränkt empfehlenswert ist. Der SMS 13089 NF von Spaun reicht solo nur für acht Anschlüsse, müsste also mit SMK 13089 F um acht weitere ergänzt werden (kosten zusammen ab grob 600,- €).

Eine der denkbaren Alternativen für jemanden, der sich schwer entscheiden kann: Vier Quattro-LNBs für 28,2° (nur Musik über Eutelsat, kein BBC/ITV über Astra)/23,5°/19,2°/13°, aufgeschaltet auf einen Kreiling KR 17-8 MSK gefolgt von einer Kaskade KR 9-8 K (mit Kaskaden-Standby > niedrige Stromkosten). Damit könnten zwar nur 8 der 16 Anschlüsse auf alle vier Satalliten zugreifen, dafür wären die Kosten für die Multischalter mit grob ab 400,- € noch überschaubar (Mehrpreis KR 17-4 gegenüber KR 9-8 K etwa 140,- €).

Die vier Alps-LNBs bekäme man eine SE 85, wenn man die Schiene mit zwei zusätzlichen Haltern (Beispielangebot) um einen schmalen Halter (Beispiel) ergänzen würde.

Mit Beschränkung auf zwei Satelliten wird das alles einfacher und preisgünstiger.
 
Alt 12.03.2012, 15:13   # 3
Hailo
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 3
Hallo und Danke für das Willkommen

wie immer eine sehr ausführlicher Kommentar – Herzlichen Dank
Da nun etwas mehr Licht ins Dunkele kam und ich die Kosten bei adequater Hardware komplett duchkalkuliert habe steht für mich fest, dass es nur zwei Satelliten werden sollen.

1. Astra 19,2
2. einer zum Spielen ( vorläufig Hotbird 13,0 )

ausgehend von meinem ersten Posting, reicht dann die Hardware noch aus, um statt 13,0 auch mal 23,5 oder 28,2 zu empfangen ? Der Kauf einer Schiene und die passenden Halter mit Höhenverstellung vorausgesetzt. Oder soll ich doch lieber eine größere Schüssel nehmen ?

Als Multischalter kommt dann der „ 9x12, Jultec, JRM0912T 354€ „ oder der ??? …..in Frage
 
Alt 12.03.2012, 16:30   # 4
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.265
Zitat:
Zitat von Hailo Beitrag anzeigen
Oder soll ich doch lieber eine größere Schüssel nehmen ?
Für Astra 19,2° + Hotbird 13° oder Astra 23,5° oder Eutelsat 28,5° (u.a. Musiksender) reicht die SE 85 .

Momentan wären bestimmt auch die inzwischen von Astra 2D auf Astra 1N umgezogenen Sender von BBC und ITV selbst bei Dir zusammen mit 19,2° mit der 85er zu empfangen . Das mit Astra 1N ist aber lediglich eine Interimslösung. Nur spekulativ: Mit dem endgültigen 2D-Nachfolger wird wieder eine größere Antenne nötig werden .

Zitat:
Als Multischalter kommt dann der „ 9x12, Jultec, JRM0912T 354€ „ oder der ??? …..in Frage
Kein Einwand - sehr gute Wahl!
 
Alt 12.03.2012, 17:12   # 5
Hailo
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.03.2012
Beiträge: 3
Danke für dein schnelles Antworten

Zitat:
Kein Einwand - sehr gute Wahl!
keine Alternative ? darf auch Strom verbrauchen
 
Alt 12.03.2012, 19:43   # 6
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.265
Der JRM0912T ist sicher der innovativste und ein sehr solider Schalter. Die Reduzierung der LNB-Spannung auf 8 V führt zu sehr niedrigen Betriebskosten und einer für receivergespeiste Schalter nicht zu toppenden Zuverlässigkeit, und sie wirkt sich vermutlich auch positiv auf die LNB-Lebensdauer aus. Einzig der Preis gefällt nicht ganz.

Ähnlich solide (Gussgehäuse) wie der Jultec-Schalter käme Preisners MS 912 NG daher, nur finde ich im Datenblatt keinen Hinweis auf eine Standby-Funktion. Sehr gut wäre noch eine Kombination aus DY 06 + DY 94 A von Wisi (kostet aber kaum weniger als ein JRM0912).

Von Spaun bekäme man einen Multischalter für mind. 10 Teilnehmer auch nicht am Stück, sondern müsste mit LNB > SMS 9962 NF > SMK 9969 F kaskadieren (ähnlicher Preis wie JRM0912, dafür aktive Terrestrik). Günstiger käme man nur mit LNB > SMS 9949 NFI > SMK 9969 F hin (zusammen ab grob 260,- €, passive Terrestrik). Die Entkopplungswerte (Port to port > 28 db SMS 9962 NF, > 30 db SMS 9949 NFI bzw. SMK 9960 F) können, wollte man man außer Sat noch Terrestik verteilen, nicht ganz überzeugen.
 

Alt 30.08.2014, 20:29 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 30.08.2014, 20:29 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
 
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:29 Uhr.