Umstieg vom Röhrenfernseher + vom Kabelempf. zum Sat-Empfang Teil 2

Alt 27.02.2012, 17:34   # 1
Hendrik
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 19
Hallo Leute,

die Zeit rückt immer näher und ich hoffe, ihr könnt mir helfen.
Denn in meiner Vorstellung habe ich mich als Null-Technik-Ahnungstyp, jedoch der Möchte-Nutzungstyp ausgesprochen < DER KLASSIKER , also.

Ich/Wir haben ein Haus gekauft und ich hoffe, dass am Ende etwas vom Geld übrig bleibt. In meiner Mietwohnung schauen wir über einen Röhrenfernseher fernsehen (Anbieter: Kabel Deutschland/Sky aktueller Receiver: Humax DVR-9900 C).
Kombiniert mit dem Soundsystem HTS 9800W von Philips.

Jetzt kommt ihr ins Spiel und ich benötige ein Rundumsorglospaket .

Meine Vorstellung aktuell:

Fernsehen über eine: Satellitenschüssel Kathrein CAS 90 + Sky ?
Fernseher : Samsung UE55D8090
Receiver : völlig überfordert
(Merkmale: Satellitenfernsehen+Skykartenslot+3D
-fähige Aufnahmen, also mit Festplatte, was ist mit
den RTL+PRO7, etc. HD+ fähig?)
Soundsystem : HTS 9800W Philips (vorhanden)
Blu-ray-Player : PHILIPS BDP7500 MKII oder eine Playstation III (soll ja auch 3D..sein)


Ach ja, kann mir jemand gleich sagen, ob man alle Geräte miteinander verbinden kann? Ich habe einfach .

Die Frage, kann das schöne Detail DVB-S-Tuner, auch wirklich alle Programme finden über die genannte geplante Sat-Schüssel? Oder muss ich mir dann eine andere kaufen? Soweit ich weiß, muss ja nur eine Komponente nicht stimmen und schon hat man am Ende nichts ;(.

Zweite Frage und letzte , kann ich also über eine mobile Festplatte mit USB-Anschluss einfach die Filme (mit 3D) aufzeichnen und abspielen? Und die Filme die ich via EPG aufzeichne um zeitversetzt Fernsehen zu schauen...

Ich sage jetzt schon einmal vielen Dank an EUCH, die mir hier helfen werden.

Gruß,
Hendrik
 
Alt 27.02.2012, 17:34 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 27.02.2012, 18:49   # 2
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.373

Zitat:
ich hoffe, dass am Ende etwas vom Geld übrig bleibt.
Zitat:
Satellitenschüssel Kathrein CAS 90
Irgendwie paßt das nicht zusammen. Entweder das Geld spielt nur eine untergeordnete Rolle, dann ist die CAS 90 ideal. Mit der Antenne allein ist es ja nicht getan: Du benötigst auch noch ein LNB dazu, vermutlich ein UAS 584, und dafür langt Kathrein auch noch einmal tief in deine Brieftasche.

Die Qualität dieser Kathrein-Komponenten ist aber tadellos, da gibt es nichts zu meckern.

Es geht aber auch deutlich günstiger. Wenn du dich für eine Gibertini SE entscheidest und dazu ein Alps Quattro nimmst, bekommst du ebenfalls eine hochwertige Qualität, weit über dem Durchschnitt, ohne die Kathrein-Preise zahlen zu müssen.

Es bleibt aber noch die Frage, wie viele Anschlußstellen versorgt werden sollen. Vermutlich hast du ja nicht nur im Wohnzimmer einen Fernseher. Von dieser Zahl hängt es ab, ob du ein Twin-LNB, ein Quad-LNB oder ein Quattro-LNB + Multischalter brauchst.

Als hochwertigen Receiver kann ich den VU+ Duo empfehlen. Es ist ein Linux-Receiver, der so ziemlich alles beherrscht, was man überhaupt von einem Receiver erwarten kann - und das Ganze zu einem, gemessen an der Leistung, sehr günstigen Preis. Ich selbst habe diesen Receiver mal an einem Panasonic-Plasmafernsehr in Aktion gesehen: Die Bildqualität ist einfach nicht mehr zu toppen. Er wird auch an deinem großen Samsung eine gute Figur machen - ohne Wenn und Aber. Selbstverständlich ist dieses Gerät auch Sky-tauglich, die Lesevorrichtung für die Sky-Karte ist bereits eingebaut, ein zusätzliches Modul damit nicht mehr erforderlich.

Interessant auch der Internet-Anschluß: Damit ist es möglich, Internet-Inhalte (z.B. Youtube) direkt auf dem Fernseher wiederzugeben.

Der Blue-Ray Player bzw. die Play-Station wird normalerweise direkt an den Fernseher angeschlossen. Ein Anschluß an den Receiver bringt in diesem Fall nichts. Anschlüsse für das Philips Sound System sind natürlich vorhanden.
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
 
Alt 27.02.2012, 19:45   # 3
Hendrik
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 19
ahh der ganze Text gelöscht....würg ;(.

Also SPARANTWORT noch einmal:

1) Nein, kein Millionär, ich hoffe dass etwas Geld über bleibt und ich für die nächsten Jahre dann meine Ruhe habe. Viel zu viel gelesen und Kathrein CAS 90 immer vorn gewesen, wie schon gesagt von der Technik "null-Ahnung" <möchte aber mein Geld nicht zum Fenster rauswerfen, werde also deine Schüssel-Empfehlung kaufen und bin sehr dankbar für deinen Tipp.


Es bleibt aber noch die Frage, wie viele Anschlußstellen versorgt werden sollen. Vermutlich hast du ja nicht nur im Wohnzimmer einen Fernseher. Von dieser Zahl hängt es ab, ob du ein Twin-LNB, ein Quad-LNB oder ein Quattro-LNB + Multischalter brauchst.

Wir werden max. im Haus später 5 Fernseher haben, wenn wir unser Dachboden ausbauen sollten. D.h. was brauch ich King ? )))

Deinen Receiver habe ich mir mal angeschaut, wow das scheint ein schickes Teil zu sein, kostet auch etwas..., aber für den Hauptfernseher warscheinlich genau das Richtige. D.h. aber auch dass ich mit dem Sat-Empfang vom Fernseher nicht benötige, bzw. anscheinend nicht ausreicht ?

Zum Receiver noch etwas: Wenn man so einen Fernseher hat, dann sollte man ja auch genügend HD-Programme schauen, da viel mir HD+ ein....; gibt es dort bei der Aufzeichung auf der externen Festplatte Probleme??? Oder die Aufnahmen von Sky??? (normaler Weise nicht,oder?) Ich hatte nur irgendwo auch etwas über HD+ gelesen, dass man angeblich seine Filme nicht abspielen kann....??

Blu-Ray Player / Play-Station, d.h. aber nicht, dass ich dann den Sound nur vom Fernseher empfange, sondern schon über meine Anlage hören kann, richtig?

Schon mal vielen vielen Dank für deine Vorschläge ))).
 
Alt 28.02.2012, 08:23   # 4
Hendrik
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 19
noch zwei Fragen @ King : Dann wäre das Gerät genau das richtige für den Hauptfernseher: Vu+ Deluxe Duo Twin Linux PVR 2000GB

Und die letzte Frage: Welche Receiver würdest Du für die "normalen Räume" vorschlagen, da geht es hauptsächlich um zeitversetztes Fernsehen und evtl. mal einen Film aufnehmen...., also wir reden hier nicht von 2000GB *g*.
 
Alt 28.02.2012, 16:44   # 5
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.373


2 TB ist aber schon eine ordentliche Hausnummer. Wie viel willst du denn darauf aufnehmen? 1000 Filme?

Zum Aufnehmen und zeitversetzten Fernsehen ist ein Receiver mit Festplatte erforderlich, es sei denn, man will sich mit einem USB-Anschluß und einem USB-Stick behelfen. Meiner Meinung nach keine besonders glückliche Lösung.

Von dem Hersteller des Vu+ gibt es insgesamt 4 verschiedene Geräte, dabei ist auch ein High-End Gerät, noch oberhalb des Vu+ Duo und zwei Geräte mit nur einem Tuner. Bei einem läßt sich eine Festplatte einbauen, bei einem eine externe Festplatte anschließen. Diese Geräte sind natürlich günstiger, so ca. in der Preisklasse 200 - 300€. Zeitversetztes Fernsehen und Aufnahmen gehen natürlich auch, Kartenleser für Sky und Internet-Anschluß fehlen ebenso wenig.

Am besten, du rufst mal bei SEH an (02323/61887). Herr Hampel hat eine sehr gute Marktübersicht, kann dich optimal beraten und Receiver liefern, die genau auf deine Bedürfnisse zugeschnitten sind.

____________________

Bei 5 Anschlüssen wäre noch die Frage zu klären, ob jeder dieser Anschlüsse als Twin ausgeführt werden sollte, d.h. ob jeder Anschluß sich auch für einen Twin-Receiver eignet.

Ich gehe der Einfachheit halber mal davon aus.

Dann benötigst du zu deiner Antenne ein Quattro-LNB und einen Multischalter oder Unicable-Router.

Als Multischalter käme der JRM0512 von Jultec in Betracht. Er verfügt, wie alle Jultec-Schalter über ein sehr stabiles und hoch abschirmendes Gehäuse aus Druckguß, besitzt ausgezeichnete technische Daten und verbraucht so wenig Strom, daß er keinen Netzanschluß benötigt.

Vom Multischalter aus werden alle Abnahmestellen mit 2 Kabeln angefahren, die auf eine spezielle Antennensteckdose mit 2 SAT-Anschlüssen führen. Solche Steckdosen werden z.B. von Hirschmann unter der Bezeichnung EDS 322F angeboten. Meistens hat SEH einige von diesen Dosen vorrätig, auch wenn sie nicht explizit auf der Seite gelistet sind.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen JRS0502-2+4 zu verwenden. Der Schalter erlaubt es, an zwei Stellen einen Twin-Receiver im Unicable-Modus anzuschließen und bis zu 4 weitere Receiver im Standard-Modus.

Nachteile: Es ist etwas teurer und nicht an jeder Anschlußstelle sind Twin-Receiver möglich.
Vorteile: Zu jeder Abnahmestelle muß nur ein Kabel verlegt werden und es können die hochwertigen Axing-Dosen verbaut werden. An den beiden Unicable-Ausgängen können bei Bedarf ebenfalls Standard-Receiver genutzt werden, in diesem Fall arbeitet der Router an dem Ausgang wie ein normaler Multischalter. Der JRS0502-2+4 erkennt den angeschlossenen Receiver, die Umschaltung erfolgt automatisch.

Dann brauchst du noch Kabel von guter Qualität, also z.B. dieses hier in Verbindung mit hochwertigen Steckern. Optimal sind die Kompressionsstecker aus diesem Set. Das Set kannst du nach getaner Arbeit wieder an SEH zurückschicken und bekommst den vollen Kaufpreis erstattet, abzüglich der verbrauchten Stecker, versteht sich. Eine Leihgebühr gibt es nicht, außer für das Rückporto entstehen dir keinerlei Kosten. Auf diese Weise ermöglicht es SEH seinen Kunden, besonders hochwertige Steckverbindungen herzustellen, ohne das Werkzeug dafür kaufen zu müssen. Und es entfällt das lästige Abzählen der Stecker, nur um hinterher festzustellen, daß doch einer fehlt - Murphy läßt grüßen. (ich weiß leider aus eigener Erfahrung, wovon ich rede)

Dann muß die Antenne noch befestigt werden. Wenn du dich für einen praktischen Aufdachhalter entscheidest, z.B. weil du das Dachgeschoß ausbauen willst, nimm bitte diesen hier. Die Halter "Aufdach 60mm" und "Aufdach IV" bitte nicht kaufen, sie sind eher für kleinere Antennen gedacht und für die doch einigermaßen schwere Gibertini SE oder Kathrein CAS 90 nicht stark genug.

Du sprichst noch HD+ an. In der Tat, hier gibt es Restriktionen ohne Ende. In diesem Beitrag ist ein weiterführender Link mit einem Video. Am besten, du siehst dir das mal an und wenn du dann immer noch HD+ willst - bitte sehr.
Herr Hampel von SEH kann dich natürlich auch über die Möglichkeiten des HD+ - Empfangs beraten. Meiner Meinung nach ist HD+ aber reichlich überflüssig und das Geld nicht wert. Es handelt sich um die gleichen Programme, die auch über SD ausgestrahlt werden, das meiste ist nur hochskalierter SD-Müll. Skalieren kann der Vu+ aber auch - ohne weitere Kosten und ohne die Repressalien des HD+.

So, im Moment fällt mir nicht mehr viel ein. Wenn noch Fragen sind - immer her damit.
Mit den angegebenen Komponenten erhältst du jedenfalls eine langlebige, tadellos funktionierende SAT-Anlage, die dir viele Jahre ungetrübten Fernsehgenuß bieten wird.

Der obligate Hinweis auf die Sicherheit darf natürlich auch nicht fehlen: Erdung und Potentialausgleich sind kein überflüssiger Luxus, sondern für einen gefahrlosen Betrieb der Anlage unbedingt notwendig.
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
 
Alt 28.02.2012, 17:04   # 6
Hendrik
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 19
Du bist klasse!!! Werde mir deine Antwort in einer ruhigen Minute mal durchlesen!!
 
Alt 29.02.2012, 06:47   # 7
charlyhu
 
Registriert seit: 22.11.2011
Beiträge: 139
Zitat:
Skalieren kann der Vu+ aber auch - ohne weitere Kosten und ohne die Repressalien des HD+.
Der VU+Duo kann auch HD+ ohne die Repressalien. Ohne Kosten geht natürlich auch beim VU+ nicht.
 
Alt 29.02.2012, 08:31   # 8
Hendrik
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 19
@Charlyhu ...wie darf ich das jetzt verstehen? King meinte, dass sich das nicht viel nehmen würde (so hatte ich ihn verstanden und dass man sich die 50€ sparen kann) . Wie denkst Du darüber? Schon mal vielen Dank
 
Alt 29.02.2012, 08:41   # 9
charlyhu
 
Registriert seit: 22.11.2011
Beiträge: 139
Was King meint, ist, daß der Qualitätsgewinn von HD+ nicht die 50,-- € Wert sind, da es sich bei den HD+Inhalten hauptsächlich um skaliertes SD-Material handelt. Und skalieren kann der VU+ das Material selber.

Im Gegensatz zu HD+-"Gängel"-Reciever ist der VU+ allerdings frei, was die sonstigen Beschränkungen der HD+-"Gängel"-Reciever bezüglich Aufnahme und Wiedergabe angeht.
 
Alt 29.02.2012, 09:17   # 10
Hendrik
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 19
[QUOTE=King W.;1487097]

2 TB ist aber schon eine ordentliche Hausnummer. Wie viel willst du denn darauf aufnehmen? 1000 Filme?

Naja, wenn ich Videos aus dem I-Net aufnehme...und und und...sozusagen auf die Lebensdauer meistens eher aufnehmen anstatt löschen....zudem ich gerade die Preise verglichen habe, 1000 machen im Nachhinein 30€ aus....das wäre dann wirklich nicht die Welt. Aber ansonsten hast Du recht.




Als Multischalter käme der JRM0512 von Jultec in Betracht. Er verfügt, wie alle Jultec-Schalter über ein sehr stabiles und hoch abschirmendes Gehäuse aus Druckguß, besitzt ausgezeichnete technische Daten und verbraucht so wenig Strom, daß er keinen Netzanschluß benötigt.

Vom Multischalter aus werden alle Abnahmestellen mit 2 Kabeln angefahren, die auf eine spezielle Antennensteckdose mit 2 SAT-Anschlüssen führen. Solche Steckdosen werden z.B. von Hirschmann unter der Bezeichnung EDS 322F angeboten. Meistens hat SEH einige von diesen Dosen vorrätig, auch wenn sie nicht explizit auf der Seite gelistet sind.

Wo ist jetzt beim Multischalter der Vor-/Nachteil ??? Unten hast Du es erklärt, magst Du mir hier auch was nennen.






Eine weitere Möglichkeit besteht darin, einen JRS0502-2+4 zu verwenden. Der Schalter erlaubt es, an zwei Stellen einen Twin-Receiver im Unicable-Modus anzuschließen und bis zu 4 weitere Receiver im Standard-Modus.

Nachteile: Es ist etwas teurer und nicht an jeder Anschlußstelle sind Twin-Receiver möglich.
Vorteile: Zu jeder Abnahmestelle muß nur ein Kabel verlegt werden und es können die hochwertigen Axing-Dosen verbaut werden. An den beiden Unicable-Ausgängen können bei Bedarf ebenfalls Standard-Receiver genutzt werden, in diesem Fall arbeitet der Router an dem Ausgang wie ein normaler Multischalter. Der JRS0502-2+4 erkennt den angeschlossenen Receiver, die Umschaltung erfolgt automatisch.

Dann brauchst du noch Kabel von guter Qualität, also z.B. dieses hier in Verbindung mit hochwertigen Steckern. Optimal sind die Kompressionsstecker aus diesem Set. Das Set kannst du nach getaner Arbeit wieder an SEH zurückschicken und bekommst den vollen Kaufpreis erstattet, abzüglich der verbrauchten Stecker, versteht sich. Eine Leihgebühr gibt es nicht, außer für das Rückporto entstehen dir keinerlei Kosten. Auf diese Weise ermöglicht es SEH seinen Kunden, besonders hochwertige Steckverbindungen herzustellen, ohne das Werkzeug dafür kaufen zu müssen. Und es entfällt das lästige Abzählen der Stecker, nur um hinterher festzustellen, daß doch einer fehlt - Murphy läßt grüßen. (ich weiß leider aus eigener Erfahrung, wovon ich rede)

Dann muß die Antenne noch befestigt werden. Wenn du dich für einen praktischen Aufdachhalter entscheidest, z.B. weil du das Dachgeschoß ausbauen willst, nimm bitte diesen hier. Die Halter "Aufdach 60mm" und "Aufdach IV" bitte nicht kaufen, sie sind eher für kleinere Antennen gedacht und für die doch einigermaßen schwere Gibertini SE oder Kathrein CAS 90 nicht stark genug.

Antenne befestigen, wie sieht es mit der Wand theoretisch aus? Was würdest Du mir dann empfehlen? (Wand=Dachrinnenregion?)

Doinke [COLOR="Silver"]

---------- Doppelpost zusammengeführt ----------

Zitat:
Zitat von charlyhu Beitrag anzeigen
Was King meint, ist, daß der Qualitätsgewinn von HD+ nicht die 50,-- € Wert sind, da es sich bei den HD+Inhalten hauptsächlich um skaliertes SD-Material handelt. Und skalieren kann der VU+ das Material selber.

Im Gegensatz zu HD+-"Gängel"-Reciever ist der VU+ allerdings frei, was die sonstigen Beschränkungen der HD+-"Gängel"-Reciever bezüglich Aufnahme und Wiedergabe angeht.
Dann habe ich es ja richtig verstanden, also ist der Receiver positiv und ich sollte mir die 50€ sparen.
 
Alt 29.02.2012, 10:06   # 11
charlyhu
 
Registriert seit: 22.11.2011
Beiträge: 139
Zitat:
Dann habe ich es ja richtig verstanden, also ist der Receiver positiv und ich sollte mir die 50€ sparen.
Den Receiver kann ich nur empfehlen, läuft bei mir selbst!

Zu den 50,--€ kann ich nichts sagen, dass musst Du selber wissen.
 
Alt 29.02.2012, 12:59   # 12
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.373
Zitat:
Wo ist jetzt beim Multischalter der Vor-/Nachteil ??? Unten hast Du es erklärt, magst Du mir hier auch was nennen.
Der Vorteil des Multischalters gegenüber einem Unicable-Router ist zum einen der niedrigere Preis, die weniger aufwendige Technik und die Möglichkeit, jeden beliebigen Receiver betreiben zu können.
Der Nachteil ist die aufwendigere Verkabelung: Jeder Receiver benötigt seinen eigenen Anschluß an den Schalter, die Twin-Receiver sogar zwei. Bei Unicable kann man, dank trickreicher Technik, bis zu 8 (bei Jultec sogar bis zu 12) Receiver unabhängig voneineander an einem Kabel betreiben. Der Router stellt eine gewisse Anzahl "Kanäle" zur Verfügung, wovon jeder Receiver einen Kanal belegt (Twin-Receiver natürlich 2).

Bei dem JRS0502-2+4 handelt es sich um ein Hybrid-Gerät: Es ist zunächst mal ein Multischalter mit 4 Ausgängen, gleichzeitig aber auch ein Unicable-Router mit 2 Ausgängen zu je 2 Kanälen. Das macht den Schalter besonders für die Installation in einem Einfamilienhauses interessant, wenn zu jedem Abnehmer bereits ein Kabel liegt, aber an bis zu 2 Stellen Twin-Receiver angeschlossen werden sollen.

Bei einer kompletten Neuinstallation, wo die Verkabelung frei gewählt werden kann, ist ein Multischalter gegenüber Unicable die bessere Wahl.

Zur Wandinstallation: Für die Gibertini SE oder die CAS 90 sollte aus Stabilitätsgründen ein Halter aus Stahl genommen werden. Die Auslage bitte so klein wie möglich wählen, jedoch ausreichend groß, daß die Schüssel auf den Satellit ausgerichtet werden kann, ohne mit dem Rand gegen die Wand zu stoßen. Bei einer Wand in südöstliche Richtung wäre z.B. dieser Halter gut geeignet. Bitte, unbedingt ordentlich befestigen, es treten an der Einspannstelle erhebliche Kräfte auf.

Wenn du die Antenne so anbringen kannst, daß zur Dachrinne ein Sicherheitsabstand von 2m eingehalten werden kann, entfällt übrigens die Erdungspflicht. Das Kabel für den Potentialausgleich kannst du dann z.B. direkt an der PA-Schiene im Keller anbringen.
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
 
Alt 29.02.2012, 14:32   # 13
Hendrik
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 19
Ich träume nur vom Keller Bungalow.

Aber eine Frage habe ich erst mal auch, benötige ich den JRM0512 bzw. gibt es ihn auch etwas günstiger?

Gruß,
Hendrik
 
Alt 29.02.2012, 16:43   # 14
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.373
Du könntest auch den JRM0508 nehmen und kannst daran bis zu 8 Single- oder 4 Twin-Receiver anschließen, bzw. eine entsprechende Kombination daraus.

Ich weiß - Sonderangebote sind die Jultec-Schalter nicht gerade, aber allemal ihren Preis wert.

Wenn du willst, ruf bei SEH an, gib die Bestellung telefonisch auf und bestelle Herrn Hampel einen schönen Gruß von mir, er möchte dir 5% Rabatt geben. Er wird das tun.
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
 
Alt 29.02.2012, 16:58   # 15
Hendrik
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.01.2012
Beiträge: 19
Zitat:
Zitat von King W. Beitrag anzeigen
Du könntest auch den JRM0508 nehmen und kannst daran bis zu 8 Single- oder 4 Twin-Receiver anschließen, bzw. eine entsprechende Kombination daraus.

Ich weiß - Sonderangebote sind die Jultec-Schalter nicht gerade, aber allemal ihren Preis wert.

Wenn du willst, ruf bei SEH an, gib die Bestellung telefonisch auf und bestelle Herrn Hampel einen schönen Gruß von mir, er möchte dir 5% Rabatt geben. Er wird das tun.

Meine Frage hätte ich auch noch genauer stellen sollen, sorry. Wegen den Anschlüssen...bräuchte ich doch für nur 5 "max. in der Zukunft" Fernseher...bei den anderen hätte ich doch wie viele anschließen können?
 

Alt 23.04.2014, 15:08 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 23.04.2014, 15:08 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
 
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:08 Uhr.