Neue Wohnung, seltsame Konstellation

Alt 01.01.2012, 12:19   # 1
Benny0808
 
Registriert seit: 01.01.2012
Beiträge: 2
Hallo liebe Forumnutzer und erstmal Happy new Year an alle ,


Ich muss mich mal an euch wenden, da ich absolut ratlos bin.

In meiner neuen Wohnung ist auf dem Dach eine Satellitenschüssel, die das Fernsehen in jede Wohnung bringen soll. Bekannte Technik behaupte ich mal.

Nun wollte ich gern meinen SAT Receiver anschließen und stelle fest, dass in der Wand keine normale Sat Buchse ist. Sprich, dort ist keine Möglichkeit ein SAT Kabel rufzuschrauben. Dort kann ich nur ein normales Antennenkabel anschließen, das widerrum nicht in den Receiver passt.

Schließe ich das Antennenkabel direkt an den Fernseher, dann findet er keine Sender.

Der Vermieter bestätigte mir nochmal, dass diese Wohnung kein Kabelfernsehen hat, sondern Satellitenempfang.

Jetzt die Frage, ist euch diese Konstellation bekannt? Und wie schließe ich das an. Brauch man doch ein Kabelreceiver, wobei es kein Kabelfernsehen ist, sondern nur eine Kabelbuchse?

Bin wirklich ratlos.

LG

Benny0808
 
Alt 01.01.2012, 12:19 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 01.01.2012, 12:42   # 2
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.019
Ebenfalls ein frohes neues Jahr .


Wenn das originale Satssignal anliegt, braucht man zum Empfang einen Satellitenreceiver (Kopfstellen, die den Einsatz von z.B. einem Kabelreceiver nötig machen würden, gibt es nur in großen Wohnkomplexen). Einen Satreceiver kann man mit einem der üblichen Kabel mit zwei F-Steckern unter Verwendung von Adaptern

[Kein Bild? Bitte lesen!] [Kein Bild? Bitte lesen!]

auch an eine Antennendose ohne F-Buchse anschließen (Nur Angebotsbeispiele, die Adapter müssen natürlich nicht gewinkelt sein).

Für den Betrieb an einer konventionellen Satanlage muss die Versorgungs- / Steuerspannung des Receivers übertragen werden. Das geht nur über einen der Anschlüsse der Antennendose. Welchen Adapter man braucht (einen auf Koax-Kupplung oder einen auf Koax-Stecker), hängt von Fabrikat der Antennedose ab (entweder zwei Adapter besorgen oder Typbezeichung des Antennedoseneinsatzes herausfinden).
 
Alt 01.01.2012, 12:46   # 3
Benny0808
Threadstarter
 
Registriert seit: 01.01.2012
Beiträge: 2
Achso, das gibt es als wirklich!

Danke dir, werde morgen gleich mal im Handel schauen.

Vielen Dank!
 
Alt 01.01.2012, 12:46   # 4
Isotrop
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.158
Hallo,

es kann durchaus vorkommen, dass man bei der Installation statt einer herkömmlichen 3-Loch Sat Dose (Sat, TV, Radio) eine 2-Loch Dose verwendet hat. Wenn es sich z.B. um eine Kathrein ESD84 handelt, wird es genauso funktionieren. Allerdings nur über den TV Ausgang. Es wird also eine Anschlussleitung mit Koax IEC Buchse auf F-Stecker benötigt. Oder man arbeitet mit einem Adapter, der auf einer Seite der Anschlussleitung F-Stecker/F-Stecker aufgeschraubt wird
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
 
Alt 01.01.2012, 13:54   # 5
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.375
Bevor du lange suchst: hier bzw. hier sind die Adapter in gerader Ausführung erhältlich.
 

Alt 24.04.2014, 09:44 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 24.04.2014, 09:44 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
 
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:44 Uhr.