Eutelsat 16 Grad fehlt

Alt 19.04.2011, 13:48   # 1
monika58
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 4
hallo,
ich suche seit Monaten Eutelsat 16 Grad ost.
Bei guter Empfangslage bekomme ich in der Position einen einzigen Sender = West TV Rumänien (beste Signalstärke) und die stärksten Nachbarsender von Astra und Hotbird 13 Grad mit weniger Signalstärke.
Satfinder, Kabelverkürzung, mehrere LNB's, mehrere Receiver, mehrere Positionen für die Schüssel, mehrere Meter Standortvariierung, alles ausprobiert. Frequenzen automatisch und manuell abgesucht.
Alle anderen Satelliten werden problemlos empfangen, von 28 Grad ost bis 6 Grad West kommt alles.
Eine Laterne steht dort auch nirgendwo im Weg.
Wie kann es sein, dass ich einen einzigen Eutelsat-16-Grad-Sender in bester Qualität empfange und von den anderen Eutelsat-Programmen NICHTS? 2 Emails an Eutelsat ohne Antwort.
Monika.
 
Alt 19.04.2011, 13:48 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 19.04.2011, 14:10   # 2
polskafan
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 575
Erstmal Hallo und herzlich willkommen im Netzwelt Forum!

Das Problem bei 16° Ost ist, dass der Eurobird 16 ein relativ altersschwacher Satellit in Eutelsats Flotte ist. Viele Frequenzen werden daher von 19,2° Ost und 13° Ost überstrahlt. Eutelsat hat bereits mehrfach versucht einen Nachfolgesatelliten zu starten, was jedoch bisher jedes mal schief gelaufen ist.

Daher stellt sich die Frage mit welcher Schüsselgröße du versuchst zu empfangen. Je größer die Schüssel umso kleiner ist nämlich der Öffnungswinkel zu Nachbarsatelliten, sprich Astra und Eutelsat werden besser ausgeblendet. Außerdem steigt natürlich mit einer größeren Schüssel generell die Systemgüte. Die EIRP von 50 genügt zwar um mit 60cm schon Empfang zu haben, aber aufgrund der Nachbarsatelliten brauchst du wohl mindestens 80cm Blech.

Gruß
- polskafan
 
Alt 19.04.2011, 14:54   # 3
monika58
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 4
Ich hab schon 80 cm.
Ich hatte nach dem Umzug einen einzigen Tag normalen Eutelsat-Empfang, dann kam ein Sturm und hat meine Schüssel runtergeworfen. Ich hab die Position nie wieder gefunden.

Hab gerade festgestellt, dass es für 5000 € von Kathrein Spezial-Satfinder gibt. Ich hoffe soweit kommt es nicht.
Ich hab jetzt erstmal eine 100 - cm - Schüssel bestellt.

Ich hoffe trotzdem noch auf einen Geistesblitz, was man noch versuchen könnte.

Monika.
 
Alt 19.04.2011, 15:26   # 4
King W.
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von King W.
 
Registriert seit: 01.01.2006
Ort: mitten im Kohlenpott
Beiträge: 10.487


Wenn die Bestellung noch nicht raus ist, sieh dir mal diese Antenne an. Eine sehr genau gearbeitete, schwere 110er mit einer hervorragenden Empfangsleistung. Als LNB würde ich, speziell zum Empfang der schwachen 16° Sender, auf ein Supreme Blue LNB von MTI zurückgreifen, z.B. dieses hier. Damit sollte es klappen.

Zum Empfang von Astra und Hotbird ist diese Kombination jedoch nicht geeignet, sie würde dir gnadenlos jeden Receiver übersteuern.
__________________
Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt.
Albert Einstein
 
Alt 20.04.2011, 12:51   # 5
dana
 
Registriert seit: 20.04.2011
Beiträge: 1
Hallo Leute

Ich habe ein Problem, habe eine 80cm Schüssel ist mit einem diseqc 1.2 rotor Single LNB. Ich empfange Hotbird 13.0°E und Astra 19.2°E aber kein Eutelsat 16.0°E oder ein sehr schwaches Signal. Ich habe über dishpointer die Einstellungen gemacht geht trotzdem nicht. Kann mir da jemand helfen?

dana
 
Alt 24.04.2011, 13:17   # 6
monika58
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 4
hallo,
leider hatte ich mit der 1 Meter großen Schüssel und dem High-Gain-LNB keinen Erfolg.
Das heißt nicht, dass nichts passiert wäre. Hotbird hat jetzt doppelt so viele Sender wie vorher, und bei Eutelsat 16 Grad piepst zum ersten Mal der Satfinder in der Position, ganz laut sogar, nur dann werden trotzdem keine Sender gefunden, mit 2 verschiedenen Receivern von 2 Firmen nicht. Oder kann das ein Wettersatellit gewesen sein?

Was kann man noch falsch oder richtig machen?
Monika.
 
Alt 24.04.2011, 13:43   # 7
Isotrop
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.165
Für eine feste Multifeed Anlage mit 13 + 16 + 19.2Ost empfiehlt es sich den LNB für 16 immer in die Mitte zu setzen

Danach nutzt man im Receiver die Signalanzeige als Sat Finder. Also ich persönlich halte den von diesen Satpfeifern gar nix

Relativ starke Frequenz (evtl den TP von "Best Of Macedonia" 12525MHz Hor 3/4 30.000) am Receiver entweder auswählen (wenn vorhanden) oder neu hinzufügen und speichern. Dann nach der höchst erreichbaren Signalqualität ausrichten (nicht nach Stärke und auch nicht nach dem Gepiepse vom Sat Finder, den bestenfalls gar nicht in die Leitung einschleifen dabei)

Im Video zum Einstellen mit dem Receiver wurde auf 13°E ausgerichtet. Die Frequenzen für 16°E sind freilich entsprechend zu ändern und anzupassen. Das Prinzip ist aber bei jedem Satelliten gleich

- Elevation auf mittleren Sat an der Schüssel voreinstellen
- Azimuth ausrichten
- Elevation gegenprüfen
- LNB feineinstellen
- festschrauben

http://www.netzwelt.de/forum/sat-tec...-receiver.html

Hat man den 16°E exakt eingestellt (Schüssel und LNB) kommen die LNB für 13 und 19.2° quasi direkt an den mittleren angebaut, bei 100cm Blech und Standard LNB mit ca. 60mm Feedkappe eng an eng. Da is nemmer viel Platz zwischendrin
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
 
Alt 04.05.2011, 14:10   # 8
monika58
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.04.2011
Beiträge: 4
Zitat:
Zitat von Isotrop Beitrag anzeigen

- Elevation auf mittleren Sat an der Schüssel voreinstellen
- Azimuth ausrichten
- Elevation gegenprüfen
- LNB feineinstellen
- festschrauben
das hab ich alles 1000 mal gemacht. Umsonst.
Grund: zu kleine Schüssel. Die hat 15 Jahre lang besten Empfang gehabt, aber da stand sie auf einem Balkon.
Jetzt hab ich eine 100 cm Schüssel und es geht. Im Garten.
Die 80er Schüssel geht nur nachts, wenn es dunkel ist.

Also bevor man glaubt, ein Satellit wäre verschwunden, soll man erstmal nachschauen, ob die Schüssel vielleicht beim Waschen (oder Umziehen)eingegangen ist.

Monika.
 

Alt 01.08.2014, 10:09 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 01.08.2014, 10:09 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
 

Stichworte
eutelsat empfang
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:09 Uhr.