150€ angeblich zur Überweisung bereit

Alt 06.05.2011, 08:55   # 1
Kuerasser
Helferlein
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 3.822
Habe folgende Mail erhalten:

Zitat:
Guten Tag Klaus .................

ich würde Ihnen gerne zeigen, wie Sie noch heute in nur 20 Minuten 150,00 Euro
und mehr verdienen können.

- Sie brauchen kein Geld
- Kein Einsatz erforderlich
- Alles gratis, keine Abzocke
- Bequem vom PC verdienen

Testen Sie es am besten jetzt gleich an diesem Wochenende!

Bitte klicken Sie hier:
h.tp:/post.150gratis dot com/c-6615072-919.html

Viele Grüsse,

Ihr Fabian Faber
Da ich aus Erfahrung weiss, dass sich hinter solchen Mails der Teufel verstecken kann, habe ich sie gelöscht ohne die Mehladdy zu öffnen.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.05.2011, 08:55 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 06.05.2011, 09:25   # 2
reddragonspezial
 
Registriert seit: 27.04.2011
Beiträge: 69
Das ist Abzocke!!!
SPAMS immer löschen, so mach ich das.
Man ist schneller im Vertrag drinn als man gucken kann, bloß raus kommen tut man schwer

Hatte mal das Problem mit web.de

Die haben mir immer Werbung zugeschickt von diesem Web.de Club
Plötzlich war ich da in diesem Club drinn.
Habe mir nichts dabei gedacht.... Irgendwann kam Post
Außergerichtliche Mahnung

Habe den Vertrag gekündigt zum nächsmöglichen Termin gekündigt
Jetzt Rate mal wann der war??
1 Jahr später, war ich da erst draußen
Ich mein die Summe war jetzt nicht so dolle, aber kleiner Tipp
alles löschen was Werbung angeht ... etc.

YouTube - !!So wirds gemacht!! Geld verdienen im Internet (Teil 1) Gomez PeerSchau dir das Video an
Wenn du Geld verdienen magst, denn so
Bin da auch

Durch Gomez Peer kann ich im Monat auf 2 Partys mehr gehen ^^
Echt geil das Programm

---------- Doppelpost zusammengeführt ----------

Man muss da echt Standhaft sein, schon verlockend der Mist
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 10:46   # 3
donraketo
 
Registriert seit: 26.05.2011
Beiträge: 3
Ich wollte wissen, was die mir anbieten. Ich hatte zuerst auf Finanzagent getippt, geht aber um Online Roulette.
Man soll eine Software herunter laden und bekommt Tipps, in welchen Casinos der Trick funktioniert. So weit bin ich aber nicht gegangen.

Das System sieht folgendermaßen aus:
Zitat:
1) Setzen Sie 1 Euro auf Schwarz und drehen Sie.

2) Wenn Rot kommt, dann setzen Sie 2 Euro auf Schwarz und drehen Sie
erneut. Wenn Schwarz kommt, dann Glückwunsch - Sie haben einen Gewinn
gemacht! Beginnen Sie mit dem System erneut, aber starten Sie dieses Mal
mit Rot.

3) Wenn nun Rot kommt, dann setzen sie 4 Euro (das Doppelte Ihres
vorherigen Einsatzes) auf Schwarz.

4) Wiederholen Sie dieses System, bis Rot kommt (den Grundeinsatz
verdoppeln, immer wenn Sie verlieren). Sie werden die Sequenz gewinnen und
mehr Geld haben als zu Beginn.

5) Spielen Sie nach diesem System, bis Sie 100 Euro gewonnen haben. Hören
Sie dann auf, damit Sie nicht auffallen.
Grundsätzlich gewinnt man so pro gewonnenem Spiel 1€
Da man 25€ am Anfang "geschenkt" bekommt, kann so max. 3x daneben liegen, nach 6 Gewinnen (von je 1€) sogar 4x.
Sollte jedoch 4x (bzw. später 5x) die falsche Farbe kommen ist man sein geschenktes Geld los und muss selbst investieren.
Ich bin mir sich, dass die Systeme so programmiert wurden, dass sie solche Strategien nach einiger Zeit durchschauen und in entsprechenden Abständen auch 5x die gleiche Farbe erscheint.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 14:52   # 4
Arthur Spooner
netzweltler
 
Benutzerbild von Arthur Spooner
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 4.214
Zitat:
Zitat von donraketo Beitrag anzeigen
dass sie solche Strategien nach einiger Zeit durchschauen
Ich würde fast schon behaupten, dass die Systeme genau für diese Strategie ausgelegt sind um den Usern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Man bekommt 25 € geschenkt, kann sich diese aber erst ab 50 € auszahlen lassen. Dann spielt man ein wenig mit dem geschenkten Geld, gewinnt auch ab und zu, und wenn man dann im Spielrausch ist, schlägt die Falle zu.

Das ganze Internet ist voll mit diesem Müll.
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 14:59   # 5
donraketo
 
Registriert seit: 26.05.2011
Beiträge: 3
Dürfte man mit der Methode eigentlich in richtigen Casinos spielen?
Wenn man z.B. mit 512€ ins Casino geht, dürfte 9x die falsche Farbe kommen, was relativ unwahrscheinlich ist. Der Stundenlohn wäre bei einer Pechsträhne zwar ziemlich schlecht, aber ein bisschen sollte schon über bleiben.
Oder ist das wie im Kino bei den Kartenzählern, die nach einiger zeit raus geschmissen und verprügelt werden?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2011, 15:08   # 6
Arthur Spooner
netzweltler
 
Benutzerbild von Arthur Spooner
 
Registriert seit: 10.05.2006
Beiträge: 4.214
Soweit ich auf diversen Seiten gelesen habe ist diese Methode nicht legal. Sie wird auch recht schnell auffliegen und du damit aus dem Kasino
  Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2011, 23:40   # 7
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von Kuerasser Beitrag anzeigen
Da ich aus Erfahrung weiss, dass sich hinter solchen Mails der Teufel verstecken kann*, habe ich sie gelöscht ohne die Mehladdy zu öffnen.
*= Wieso "kann"? Und wer hat Geld an wildfremde Leute zu verschenken?

Der vermeintliche "Teufel" existiert nicht, sondern nur die Unerfahrenheit der Nutzer, die den Betreibern derartiger Märchen ihren Glauben (oder eigentlich ihr Geld) im wahrsten Sinne des Wortes schenken.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 08:29   # 8
Kuerasser
Helferlein
Threadstarter
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 3.822
Der "Teufel" steckt hier im Detail. Die wollen nämlich persönliche Angaben. Ist also eine etwas andere Art um an Daten zu kommen, die man dann gewinnbringend verkaufen kann.
__________________
Das was ich hier sage ist meine Meinung und keine Rechtsberatung

Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 09:41   # 9
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von Kuerasser Beitrag anzeigen
Der "Teufel" steckt hier im Detail. Die wollen nämlich persönliche Angaben. Ist also eine etwas andere Art um an Daten zu kommen, die man dann gewinnbringend verkaufen kann.
GOOGLE, BING, etc. machen es doch genauso: Die sammeln Daten und verdienen an der Werbung.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 14:10   # 10
Kuerasser
Helferlein
Threadstarter
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 3.822
Google Bing etc. sind in dem Sinne keine Datendiebe, die am Verkauf persönlicher Daten verdienen. Wenn ich bei meiner Website Werbung mit Zustimmung der Werbenden einbinde bekomme ich für jeden Klick auf diese Werbung einen gewissen Betrag. Wenn ich aber User auffordere ihre persönlichen Daten anlässlich einer dubiosen Software zum Casinoabzocken auf meiner Website einzutragen und die dann an z.B. die Gewinnbimmelmafia verkaufe verdiene ich richtig Kohle.

OK, Du bist noch nicht so lange im "Geschäft" um die letzten Feinheiten zu kennen. Selbst ich u.Andere lernen noch jeden Tag dazu und wir sind z. Teil schon 6, 7 oder mehr Jahre im Metier als Betroffene und Helferlein tätig.

Ich habe diese Mail nicht umsonst unter Phishing und Spam reingestellt.
__________________
Das was ich hier sage ist meine Meinung und keine Rechtsberatung

Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
  Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2011, 16:00   # 11
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von Kuerasser Beitrag anzeigen
Google Bing etc. sind in dem Sinne keine Datendiebe, die am Verkauf persönlicher Daten verdienen.
Irgendwie schon. Denn mit "meinen"* Daten machen sie Geschäfte, ohne "mich"* gefragt zu haben. Hat man Dich z.B. gefragt, ob man Dein Grundstück auf GOOGLE-Maps oder GOOGLE-Earth sehen darf? Nein. Es wird einfach über die Köpfe der Internetnutzer hinweg entschieden - Punkt! Im Grunde genommen müsste jeder Internetnutzer seine Zustimmung zur Verbreitung seiner Daten geben, bevor die "Datenkraken" GOOGLE, Bing, etc. ihre Nase daran bekommen.

*= sinngemäß für alle betreffenden Internetnutzer.


Im übrigen bin ich in Punkto Phishing, unerlaubte Werbung, etc. sehr wohl kundig. Nur muß man sich (zumindest ich) mitunter an die Stirn klatschen, mit welcher Naivität manche Nutzer im Netz unterwegs sind und hierhin und dorthin klicken, ohne nachzudenken.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2011, 08:34   # 12
Kuerasser
Helferlein
Threadstarter
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 3.822
Zitat:
Zitat von Ernest Beitrag anzeigen
Nur muß man sich (zumindest ich) mitunter an die Stirn klatschen, mit welcher Naivität manche Nutzer im Netz unterwegs sind und hierhin und dorthin klicken, ohne nachzudenken.

Da stimme ich Dir voll zu.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 14:03   # 13
neccen
 
Registriert seit: 31.05.2011
Beiträge: 1
I also received this spam mail (among others) and they all use the full name and e-mail that I have used on ebay.de. Is this the same for you too? If so, maybe we could find out where this personal information got leaked.

Feel free to answer me in german.
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 14:43   # 14
pittiplatsch
Smiley-Poster / Informant
 
Benutzerbild von pittiplatsch
 
Registriert seit: 13.06.2006
Ort: mal hier, mal da
Beiträge: 3.566
Zitat:
Zitat von neccen Beitrag anzeigen
I also received this spam mail (among others) and they all use the full name and e-mail that I have used on ebay.de. Is this the same for you too? If so, maybe we could find out where this personal information got leaked.

Feel free to answer me in german.
Zitat:
Zitat von Übersetzung
Ich erhielt auch diese Spam-Mail (unter anderem), und sie alle nutzen den vollen Namen und E-Mail, dass ich auf benutzt haben eBay.de. Ist dies das gleiche auch für Sie? Wenn ja, vielleicht könnten wir herausfinden, wo diese persönlichen Informationen zugespielt bekam
Da hier ein deutsches Forum besteht, sollte man sich nicht wundern, wenn auf englischsprachige Anfragen eher nicht reagiert wird ...

Schöne Grüße nach Norwegen!
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2011, 16:53   # 15
Immorb
DeZwijger
 
Benutzerbild von Immorb
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Im Norden Eisscholle Nr.11
Beiträge: 1.928
Zitat:
Zitat von neccen Beitrag anzeigen
e-mail that I have used on ebay.de.
Wenn man im Internet seine eMail-Adresse schreibt,dann sollte man es nicht so >> [Um das Bild zu sehen, klicken: http://img155.imageshack.us/img155/6711/mail8.png]
machen.
Für SpamBots ist es einfach um solche Adressen zu finden.
Fazit: eMail-Adresse als Grafik einfügen oder so>> noch(at)keine.de schreiben.

m.f.G.
__________________
Haltet eure Kinder in Ehren,denn sie suchen euer Altersheim aus.

Nur ein Neurotiker erkennt Neurotiker
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2011, 12:09   # 16
nichtdiemama
 
Registriert seit: 06.06.2011
Beiträge: 1
Achtung! Achtung! Achtung!

Die vorgeschlagen Spielweise hat schon lang einen Namen...
"Martingale" und geht zu 100% in die Hose.

Einfach mal bei Wiki lesen...

"dürfte 9x die falsche Farbe kommen, was relativ unwahrscheinlich ist"...ist nicht richtig. Der Top ist bei ca. 30 mal die gleiche Farbe und somit "unbezahlbar" da die Casinos einen max. Einsatz zb. 4000 € auf rot/schwarz festlegen, den man sehr schnell überschreiten würder.

Die Spielweise ist 100% legal und darf auch in jedem Casino gespielt werden, da man zu 100% verlieren wird .

Also erst lesen...und dann nicht!!! spielen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2012, 13:37   # 17
thunderbirds
Gesperrt
 
Registriert seit: 04.09.2012
Beiträge: 6
Oh man, so einfallsreich die einen sind, so plump und dämlich sind die anderen. Wie kann man mit stupiden Mitteln versuchen die Leute zu cashen.

Heute gibt es NIRGENDWO Geld umsonst. Warum sollte sich ein fremder Mensch für jemand ihm auch fremdes einsetzten, damit derjenige ohne Risiko und Einsatz von Geld an Geld kommt?
Unlogischer gehts kaum.

Aber es ist echt traurig, dass man heute immer weniger Verrauen haben kann. Die, die es verdient haben, dass man ihnen vertraut, haben dann oft keine Chance
  Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2012, 21:47   # 18
heiner.hemken
 
Registriert seit: 30.04.2011
Beiträge: 603
Zitat:
Zitat von thunderbirds Beitrag anzeigen
...
Heute gibt es NIRGENDWO Geld umsonst. Warum sollte sich ein fremder Mensch für jemand ihm auch fremdes einsetzten, damit derjenige ohne Risiko und Einsatz von Geld an Geld kommt?
Unlogischer gehts kaum.
...
Das liest sich ja so, als hätte es einmal Zeiten gegeben, zu denen es Geld umsonst gegeben hat bzw. als ob das irgendwann mal logisch war.
  Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2012, 08:22   # 19
Kuerasser
Helferlein
Threadstarter
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 3.822
Leichenschänder
  Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 21:55   # 20
Immorb
DeZwijger
 
Benutzerbild von Immorb
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Im Norden Eisscholle Nr.11
Beiträge: 1.928
Zitat:
Zitat von Kuerasser Beitrag anzeigen
Leichenschänder
Ich betätige mich auch mal als Leichenschánder. Ich konnte keinen Beitrag zum Thema Finanzagent über die Suche finden.

Bundesgerichtshof zum Schadensersatzanspruch wegen leichtfertiger Geldwäsche im Zusammenhang mit betrügerischen Internetgeschäften

Der Bundesgerichtshof hat heute eine Entscheidung zu der Frage getroffen, ob auch derjenige, der sein Bankkonto leichtfertig für die Abwicklung betrügerischer Internetgeschäfte zur Verfügung stellt, den durch den Betrug Geschädigten zum Schadensersatz verpflichtet ist.
[....]
dass dem Kläger ein Schadensersatzanspruch wegen der von der Beklagten begangenen leichtfertigen Geldwäsche zusteht.
Quelle: Bundesgerichtshof.de

m.f.G.
__________________
Haltet eure Kinder in Ehren,denn sie suchen euer Altersheim aus.

Nur ein Neurotiker erkennt Neurotiker
  Mit Zitat antworten

Alt 21.08.2014, 12:22 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 21.08.2014, 12:22 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:22 Uhr.