Office PC

Alt 25.04.2013, 16:51   # 1
jake840
 
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 4
Hey Leute
Ich würde gerne einen Rechner zusammenbauen, welcher für den reinen office betrieb gedacht ist. er sollte aber genügen power haben um die nächsten jahre problemlos zu überstehen
an folgendes hätte ich gedacht. weiß aber nicht genau ob alles miteinander harmoniert. was glaub ihr?

Intel DH77EB Intel H77 So.1155 Dual Channel DDR3 mATX Bulk
intel core i5 3470
500GB WD Blue WD5000AAKX 16MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
ZM-T2 Mini Tower
LG Electronics GH24NS90 DVD-RW SATA intern
350 Watt Xilence RedWing R3 Non-Modular 80+

habt ihr verbesserungsvorschläge? möchte möglichst wenig geld ausgeben. im mom sind wir bei rund 360€

besten dank
  Mit Zitat antworten
Alt 25.04.2013, 16:51 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 26.04.2013, 10:48   # 2
jake840
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 4
Hey Leute
ich hab die konfiguration nochmal geändert:

asrock B75 Pro3-M
intel core i5 3470
500GB WD Blue WD5000AAKX 16MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s
ZM-T2 Mini Tower

350 Watt Xilence RedWing R3 Non-Modular 80+
LG Electronics GH24NS95 DVD-RW SATA 1.5Gb/s intern schwarz Bulk
4GB Kingston HyperX DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit

glaubt ihr dass ein 350w netzteil dafür ausreicht?
würde mich freuen wenn mir jmd ein feedback geben könnte? Ist schon ein paar jahre her dass ich mich mit computer hardware intensiv beschäftigt habe. oder gibt es einen groben fehler den ich übersehe?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 11:21   # 3
Diggsagg
Backswitcher
 
Benutzerbild von Diggsagg
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 879
Also, seit den Core i-CPUS nehme ich eigentlich standardmäßig immer ein 400W-Netzteil. Sollte vom Verbrauch her nicht allzu viel ausmachen.

AsRock-Boards habe ich schon einige verbaut, und im Prinzip sind die auch besser als ihr Ruf, auch wenn sie mehr oder weniger zu den "Billig-Boards" zählen. Allerdings hatte ich mit diesem Hersteller schon öfter mal Probleme, bspw. dass diverse USB-Mäuse einfach nicht funktionieren wollten. Prinzipiell würde ich dir zu einem anderen Hersteller raten.

Was den Prozessor angeht, würde fast schon ein i3 ausreichen, wenn es wirklich "nur" ein Office-Rechner sein soll. Damit würdest du noch ein bisschen sparen. Oder die Ersparnis in ein besseres Board oder mehr Ram stecken. 8GB DDR3-Ram kosten auch nicht mehr die Welt.
__________________
Case: 3R R370 Maple | MoBo: AsRock H61M/U3S3 | CPU: Intel Core i5 3,10 GHz Sandy Bridge | Ram: 8GB TeamGroup Elite | HDD: WD Caviar Green 1TB + 3TB | NT: 450W be quiet! | TFT: LG Flatron E2250V | CHERRY Strait Black Keyboard & Microsoft Touch Mouse | Windows 7 Ultimate 64-bit
Mobil: Samsung NC10 Netbook + DELL Vostro 1520 + MacBook Pro (Mid 2012)
Google Nexus 5 (schwarz) + Apple iPad 2 (schwarz)
Sound: Teufel Concept C100BE | Xbox 360 (weiß)
  Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 11:25   # 4
jake840
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 4
Kennst du denn eie gute alternative zu dem asrock?
Habe auch über einen i3 nachgedacht. der i3 hat aber nur 2 kerne und der i5 4. dachte dass ich daher auf längere sicht gesehen besser fahre und nicht in 4 jahre oder so wieder einen neuen holen muss

machen 4 bzw 8 gb ram einen so großen unterschied bei win8. natürlich würde ich 64 bit variante installieren
  Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2013, 13:57   # 5
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.270
Wenn es wirklich ein Office Rechner sein soll, ist ein i5, in meinen Augen, zu viel des Guten.
Ein i3 würde sich hier ehern lohnen, aber ich würde wahrscheinlich sogar eher zu einem AMD Prozessor greifen.

Eine Variante wäre es einen AMD Phenom II X4 965 zu nehmen.
Dieser hat wesentlich mehr Leistung als ein i3, kostet aber nur rund 80€.
Allerdings hat dieser keine Integrierte Grafik, wozu man also nochmal 60-90€ für eine Grafikkarte rauf legen muss.
Eine Grafik Alternative wäre die 2048MB Asus GeForce GT 640.

Eine Komplett andere Möglichkeit wäre es eine APU zu nehmen.
Das ist eine CPU mit starker Integrierter Grafik von AMD.
Nimmt man z.B. einen AMD A10 Series A10-5800K, so hat man einen 4-Kern Prozessor und eine Radeon 7660D in einem.
Diese Integrierte Grafiklösung schlägt auch die Integrierte Grafik Intel HD 4000 und Intel HD 2500 eines i3.
Benchmark APU vs. Intel HD
Du würdest zwar keine neuen Spiele ordentlich spielen können und schon gar nicht auf hohen Einstellungen, aber Spiele wie MW3 laufen auf normalen Einstellungen in 1920x1080 mit 90FPS aufwärts.
Als passendes Mainboard für eine APU würde ich dir dieses hier empfehlen
Asus F2A85-V
Ein passender RAM wäre dann gleich dieser hier
8GB Kingston HyperX DDR3-1600

Wenn du einen Intel Prozessor nehmen willst, dann wäre dieses Mainboard eine gute Wahl
Asus P8H77-V LE
Ein passender RAM dazu wäre
8GB Corsair Vengeance Black DDR3-1600

Wenn du einen Phenom II X4 965 nehmen willst, ist dieses Mainboard eine gute Wahl
Asus M5A99X EVO R2.0
mit dazu passendem RAM
8GB Corsair XMS3 DDR3-1333

Was das Netzteil angeht, würde ich auch eher zu einem 400W Netzteil greifen.
Aber selbst bei einem Office PC würde ich die Netzteil Sicherheit nicht vernachlässigen, daher lieber ein
400 Watt be quiet! Straight Power E9
Es ist sehr Sicher und hat zudem noch eine 80+ Gold Zertifizierung, d.h. es ist hat einen sehr hohen Wirkungsgrad.

Deine gewählte Festplatte ist in Ordnung, kannst du ohne Probleme nehmen.

Das Gehäuse finde ich nicht sehr gut gewählt. Klar es ist billig, aber ein Mini-ATX Gehäuse, sprich sehr klein.
Da bleibt keinem der genannten Prozessoren genug Luft um auch einigermaßen leise zu arbeiten.
Wenn dies nicht gegeben ist, wirst du ständig ein sehr starkes Lüftergeräusch wahrnehmen, was doch sehr unangenehm ist.
Gute Alternativen wären
Enermax Staray Silence
oder
Sharkoon T28
Beide dieser Gehäuse sind nicht nur ein wenig größer, sondern sie haben auch Lüfter vorinstalliert, was dem Luftfluss zugute kommt.
Außerdem besitzen beide Front USB 3.0 Anschlüsse, welche von jedem von mir genannten Mainboard bereit gestellt werden.

Das Laufwerk ist wiederum in Ordnung, kannst du nicht viel mit falsch machen.

Zum RAM habe ich nun oben bei den Mainboards und Prozessoren schon etwas gesagt.
Wenn du allerdings nur im Office Betrieb bleibst, dann sollten 4GB reichen, aber 8GB kosten nicht viel mehr und bieten dir in Zukunft mehr Möglichkeiten.

Gruß Junatic
PS:
Was dir ich auch dringend rate ist einen besseren CPU Kühler zu nehmen, da der Boxed Kühler sehr schnell sehr laut wird und nur mittelmäßig kühlt.
Dieser hier wäre z.b. eine sehr gute Wahl für alle Prozessoren die ich genannt habe
Scythe Big Shuriken 2 Rev.B
__________________
Ihr findet eine Antwort Hilfreich?
Danke Button drücken: post thanks

Junatic auf SoundCloud || Junatic auf Facebook || Junatic auf MixCloud
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 00:40   # 6
Diggsagg
Backswitcher
 
Benutzerbild von Diggsagg
 
Registriert seit: 28.01.2007
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 879
Zitat:
Zitat von Junatic Beitrag anzeigen
Was dir ich auch dringend rate ist einen besseren CPU Kühler zu nehmen, da der Boxed Kühler sehr schnell sehr laut wird und nur mittelmäßig kühlt.
Wobei die Intel-Boxed-Lüfter mittlerweile vollkommen ausreichend und im Office-Betrieb kaum hörbar sind. Wenn man nicht gerade Videos oder dergleichen rendert, dann dreht der auch nicht allzu hoch. Ich verbaue die mittlerweile ganz gerne, weil sie für die meisten User, die ein bisschen Office und Internet betreiben, absolut ausreichend sind.
__________________
Case: 3R R370 Maple | MoBo: AsRock H61M/U3S3 | CPU: Intel Core i5 3,10 GHz Sandy Bridge | Ram: 8GB TeamGroup Elite | HDD: WD Caviar Green 1TB + 3TB | NT: 450W be quiet! | TFT: LG Flatron E2250V | CHERRY Strait Black Keyboard & Microsoft Touch Mouse | Windows 7 Ultimate 64-bit
Mobil: Samsung NC10 Netbook + DELL Vostro 1520 + MacBook Pro (Mid 2012)
Google Nexus 5 (schwarz) + Apple iPad 2 (schwarz)
Sound: Teufel Concept C100BE | Xbox 360 (weiß)
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 10:05   # 7
jake840
Threadstarter
 
Registriert seit: 25.04.2013
Beiträge: 4
danke für die antworten

also ich habe nun auf den i3 3240 gewechselt.
statt dem zalman werde ich wie von junatic empfohlen auf das Enermax Staray Silence gehäuse wechseln. erscheint mir wirklich sinnvoll.
da ich wirklich in zukunft keine grafikkarte verbauen werde, müsste ein 350w netzteil ausreichen. werde aber vom redwing auf das
be quiet 350w L7 umsteigen.
somit sollte mein system relativ leise laufen und eine kühlung des prozessors sollte durch den boxed lüfter und die leisen gehäuselüfter gewährleistet sein.
kleinvieh macht auch misst. aus kostengründen würde statt dem asus p8h77 beim asrock bleiben. außer es gibt wirklich dringende gründe warum ich es nicht tun sollte...
ansonsten festplatte, laufwerk und ram sind relativ klar.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.04.2013, 12:23   # 8
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.270
Beim RAM ist mir noch aufgefallen, das sehr viele 4GB Kits bei Mindfactory angeboten werden, aber nicht alle stehen in der Speicher Support Liste vom ASRock Board.
Wenn es allerdings dieses Kit ist, passt alles
4GB Kingston HyperX Intel DDR3-1600
Dieser RAM würde allerdings auch gehen
4GB G.Skill NQ Series DDR3-1600

Gruß Junatic
__________________
Ihr findet eine Antwort Hilfreich?
Danke Button drücken: post thanks

Junatic auf SoundCloud || Junatic auf Facebook || Junatic auf MixCloud
  Mit Zitat antworten

Alt 01.09.2014, 15:43 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:43 Uhr.