Neues Notebook kaufen

Alt 08.03.2013, 07:44   # 1
Ben81
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 2
Hallo zusammen,
ich möchte mir demnächst ein neues Notebook zulegen. Das NB wird von mir hauptsächlich für Spiele genutzt. Die Schmerzgrenze liegt bei 1000€ (wenn alles passt auch 100-200 mehr). Aber lieber weniger Da ich mich mit Computern allgemein nicht wirklich gut auskenne, hoffe ich hier auf Experten zu treffen die mir evtl zu einen tollen NB raten können oder diese ich mir bereits ausgesucht habe als gut oder schlecht beurteilen können. Die beiden die ich mir schon mal angeschaut habe sind von MSI und im Prinzip Grund verschieden.

Hier der Link: MSI GE60-i760M245FD Gaming Notebook [39,6cm (15.6") / i7-3630QM / 4GB RAM / 500GB HDD / 660M] bei notebooksbilliger.de
und: MSI GX60-A10797287B Gaming Notebook [39,6cm (15.6") / A10-4600M / 8GB / 750GB / 7970M / Win8] bei notebooksbilliger.de

Bei dem 2. ist die Grafikkarte wohl eine der besten welche es für Notebooks gibt (was ich im Internet so gelesen habe) allerdings hat dies ein AMD Prozessor! Sind die Prozessoren von AMD, Intel noch so unterlegen wie ich das in Erinnerung hab? Nicht das ich dann eine tolle Graka habe aber der AMD sie ausbremmst? Wieviel Arbeitsspeicher sollte ein Gamernotebook haben? Macht eine zusätzliche SSD FP Sinn? Könnt ihr was zur Wärmeentwicklung der MSI Teile sagen? Beim ersten geposteten NB ist denke ich der Prozessor nicht schlecht!? Allerdings habe ich über die GTX 660M nicht so wirklich viel positives finden können und sie siedelt sich bei einer Notebookgrafikkarten Rangliste von 2012 bei Rang 26. an, (die AMD Radeon HD 7970M vom anderen steht auf Platz 4). Es muss übrigens kein MSI sein. Mir haben sie nur vom Desing her und auch von der Preis Leistung gut gefallen (in soweit ich mich halt auskenne ) Ist es aktuell eine gute Zeit ein Notebook zu kaufen? Oder kommt, was weiß ich in 2 Monaten etwas super tolles neues raus (z.B. neues DirektX), was man als Gamer brauch oder auch nicht brauch aber diese Teile billiger macht? Eilt nämlich nicht sooo sehr mit dem Kauf. Also so bissl benötige ich es schon auch für die Arbeit aber eher mal um eine Excel-Tabelle zu erstellen oder was auf Word zu schreiben... Dann schon mal vielen Dank für eure Bemühungen! LG Ben
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 07:44 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 08.03.2013, 09:39   # 2
_Macromonium_
Urgestein
 
Benutzerbild von _Macromonium_
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Vorstufe zum Paradies
Beiträge: 4.385
Das erste MSi würde ich nicht nehmen.

Das GX60 ist wirklich ein Exot: Durch die schwächere AMD-Plattform (ja, AMD ist bei den Prozessoren Intel noch immer unterlegen) günstiger Preis, aber dafür eine bombige Grafikkarte. Das Gehäuse ist lange bewährt und wird u.a. auch von Medion verbaut. Eine gute Kühlung weißt es ebenfalls vor. Das Gehäuse gehört zu den (funktional) besten auf dem Markt.

Bei den allermeisten Spielen ist die Grafikkarte der Flaschenhals. Die CPU limitiert quasi nie; aber es kann schon sein, dass die CPU ein paar FPS weniger ermöglicht als ein i7-Prozessor von Intel. Dafür bekommst du keinen i7 mit HD7970M in der Preiskategorie
Die Kollegen von Hardwareluxx formulieren es so:
Zitat:
Gemessen am Preis kann das MSI GX60 mit einer bombastischen Gaming-Leistung auftrumpfen und lässt alle Konkurrenten im ähnlichen Preisbereich weit hinter sich. Das macht das GX60 aktuell zur ersten Wahl von noch halbwegs preisbewussten High-End-Gamern.
Quelle: Test: MSI GX60 - Günstiger Gamer mit Radeon HD 7970M

Für 1.099 gäbe es noch ein Medion mit einer GTX670MX und einem i7 - das wäre noch eine Alternative, gleiches Gehäuse. Aber ich denke dennoch, dass das MSI in Sachen Gaming die Nase vorn haben wird; dafür ist die Grafikkarte einfach zu stark.
Link zum Medion: MEDIONshop Deutschland | MEDION® ERAZER® X6823 (MD 98314)

Es liegt nun bei dir... wenn es wirklich auf's Gaming ankommt => MSI. Wenn du sonst noch Anwendungen hast, die von starken CPUs profitieren (z.B. viel Videobearbeitung), dann wohl eher das Medion.

8GB RAM reichen in jedem Fall aus.
SSDs machen auch immer Sinn, aber sind bei deinem Budget nicht drin. Du müsstest die normale HDD gegen die SSD tauschen, daher machen nur SSDs ab 256GB Sinn (~160-200 EUR). Kannst du zu einem späteren Zeitpunkt ja nachrüsten.
Warten beim Hardwarekauf macht in 99% der Fälle keinen Sinn.


PS: Was soll der Link zu dieser Computer-Hilfe hier??? Den habe ich mal entfernt!
__________________
Wichtige Fragen beim Notebookkauf
Consumer- vs. Business-Notebooks - oder: Plastikschrott vs. Qualität
Notebook: Was tun bei Hitzeproblemen?

Nach Kaufberatung: Gebt uns Feedback - das seid ihr uns und unseren Mitlesern schuldig!
Kein Support per PN - dafür haben wir ein Forum.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 10:02   # 3
Ben81
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 2
Hi Macromonium,

vielen Dank für die tolle Antwort, damit kann man doch mal was anfangen

Keine Ahnung was ich da fürn Link mit rein hab
  Mit Zitat antworten

Alt 24.04.2014, 10:01 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 24.04.2014, 10:01 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:01 Uhr.