Pc Problem, dringend Hilfe!

Alt 07.03.2013, 22:08   # 1
Hetti
 
Registriert seit: 11.10.2011
Beiträge: 13
Hallöchen!
Ich habe mir im Winter 2011 einen PC zusammengebaut, auch mit Hilfe dieser Seite hier, habe nun aber schon seit längerer Zeit (ca. 8 Monate) ein Problem, zu dem mir nichts mehr einfällt...

Es ist wie folgt:
Bei so ziemlich allen Tätigkeiten, sei es Streaming, das Gucken von Filmen, das Surfen, Bildbearbeitung, was auch immer... gibt es keinerlei Probleme.

Wenn es allerdings um Spiele geht, kommt es regelmäßig vor, dass der PC einfach so während des Spielens abstürzt. Der Bildschirm wird dabei kurz schwarz und dann komplett farbig! Mal rosa, mal gelb, mal hellblau, mal grün... Und das nicht nur in Streifen, sondern deckend und blendend. Die Folge ist ein manuelles Runterfahren des PC's durch den Reset-Knopf.
Das tritt bei allen Spielen auf. Sei es Skyrim, The Witcher 2... als auch COD 2, Battlefield 2, Half Life, Counterstrike Source... Somit bei aktuellen und anforderungsvollen Spielen, als auch bei uralten und schwachen Spielen. Der Absturz kann nach 2 Minuten erfolgen, aber auch mal nach 10,20,30,60 Minuten... Also sehr unvorhersehbar.
Habe auch schon diverse Benchmarks durchgeführt um die Funktion der GraKa zu testen, aber da gab es keinerlei Probleme. Alles wurde problemslos abgespult.

Dazu sei erwähnt: Ich habe noch nie übertaktet mit diesem System!

Hardware:
MB: Asus Maximus IV GENE-Z S1155 Z68 micro-ATX
CPU: Intel Core i5 2500K
NT: 580W be quiet! Straight Power CM BQT E8 80+ Silber Modular
CPU-Kühler: Scythe Mugen 2 REV B
RAM: 2x 4GB Samsung Value DDR3-1333 DIMM CL9 Single
Grafikkarte: 1280MB Gigabyte GeForce GTX 570 OC Aktiv PCIe 2.0 x16 (Retail)
+ 2 Festplatten (HDD) und eine SSD, für Programme und Windows.

Betriebssystem ist Windows 7.

Ich wäre für Hinweise jeglicher Art sehr dankbar.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2013, 22:08 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 07.03.2013, 23:57   # 2
mahnmanie
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 1.399
Auf den ersten Blick würde ich dennoch auf eine defekte Grafikkarte tippen.

Was hast du denn alles schon unternommen um das Problem in den Griff zu bekommen, da du schon sagst: "ein Problem, zu dem mir nichts mehr einfällt..."

- Windows neu installiert?
- Treiber neu installiert bzw. sauber die neusten installiert
- Mainboardtreiber aktualisiert
- BIOS des Mainboards aktualisiert
- eine andere Grafikkarte ausprobiert
- etc. ...
__________________
|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|< #>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|
Kein Support via Email oder Private Message, entsprechende Nachrichten werden nicht beantwortet.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2013, 18:46   # 3
Hetti
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.10.2011
Beiträge: 13
Das war eher darauf bezogen, dass ich im internet 5 Millionen verschiedene Ansätze gefunden habe.

Habe den GraKa Treiber bereits neu installiert bzw. die Älteren nochmals probiert. Windows müsste ich, wenn ich mich recht erinnere, auch schon mal neu gemacht haben.

Ich werde es morgen nochmal testen, aber ich glaube, dass der PC ebenfalls abgestürzt ist, als ich die Onboard Grafikkarte genutzt habe. Das werde ich nochmal überprüfen, dann gebe ich dahingehend Bescheid.
Daher war ich auch verwirrt, ob es wirklich an der nvidia liegt.

Eine weitere Karte habe ich als Test leider nicht parat :/ Ich könnte mir höchstens RAM besorgen, falls es auch daran liegen könnte.

An der Temperatur vom CPU oder der Karte müsste es nicht liegen, wenn ich die Tests als glaubhaft einstufen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 00:39   # 4
helpu
 
Registriert seit: 09.03.2013
Beiträge: 1
... PC aufschrauben... und mit dem Fön auf Wärmeempfendlichkeit prüfen. Evtl. leicht abklopfen mit verdacht auf defekte Verbindungen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2013, 11:23   # 5
mahnmanie
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 1.399
Was auch immer helpu damit sagen will, ich rate davon ab mit einem Haartrockner (Fön=Eingetragene Marke von Krupps^^)im Rechner rumzuhantieren.

Wenn der Rechner mit der OnBoard-Grafikkarte ebenfalls abstürzen sollte (vorausgesetzt es ist kein Spiel, dass diese nicht unterstützt) könnte es tatsächlich, wie du richtig bemerkt hast, auch noch am RAM liegen. Bedenke aber, dass du bevor du das machst bitte den Treiber der NVidia sauber deinstallieren musst und dann erst die NVidia ausbaust um die OnBoard-Lösung danach zu nutzen/installieren.

Wichtig: Entlade dich stets von statischer Aufladung bevor du in einem Rechner irgendetwas berührst/umbaust.
__________________
|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|< #>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|<#>|
Kein Support via Email oder Private Message, entsprechende Nachrichten werden nicht beantwortet.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2013, 00:39   # 6
Hetti
Threadstarter
 
Registriert seit: 11.10.2011
Beiträge: 13
Also ich habe soeben einfach mal meine Gtx deaktiviert und nur über onboard Karte gespielt, dabei gabs bei einem halbstündigen Test bei COD 2, sowie bei einem 10 minütigen Test von Battlefield 2, keine Probleme.
Davor habe ich wie gewohnt gespielt, was bei COD 4 und 2 sehr zügige Abstürze zur Folge hatte.

Das Problem ist natürlich, dass ich jetzt nicht einfach sagen kann, obs besser geworden ist, da der Absturz ja nicht immer zu gleichen Zeiten auftritt, sondern auch mal nach 1-2 Stunden, wenn nicht kurze Zeit nach Start des Spiels.

Klingt jetzt also erstmal nach einem Fehler der GraKa, liege ich da richtig? Werde morgen nochmal den Spieltest durchgehen.
Aber warum kann es sein, dass ich alle Benchmark -und Funktionstests funktionieren, aber solche schwerwiegenden Fehler bei vermeindlich einfachen Aufgaben auftreten?

Gibts noch andere Möglichkeiten? Vielleicht Reinigung der Karte? Oder anderen Steckplatz?
  Mit Zitat antworten

Alt 26.07.2014, 11:17 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:17 Uhr.