[GELÖST] Kaufberatung:Gamer PC bis 1200€

Alt 06.02.2013, 19:43   # 1
pikownage
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 12
Hallo Leute,

ich habe schon fleissig mitgelesen und mich jetzt mal angemeldet da ich selber eine Frage habe.

Ich habe vor mir einen neuen PC anzuschaffen. Der soll nur zum Spielen aktueller Games sein. Eine kleine Auflistung an Teilen findet ihr am Schluss. Ich brauche keinen Monitor (habe einen 24" mit 1920x1200 Auflösung), Soundkarte, Maus u. Tastatur, Betriebssystem.
Wäre dankbar für Verbesserungen bzw. Infos. Bin kein Fanboy von bestimmten Marken, muss z.B. keine NVIDIA Graka sein.


Die Teile habe ich mir schon rausgesucht(können gerne getauscht werden):

RAM: Kingston HyperX Blu Kit 8,0 GByte DDR3-1600 ca.45€

Netzteil: ? bis 70€

Laufwerk: Sony Optiarc AD-7280S ca.25€

SSD: Intel SSD 330 180 GByte ca.145€ (min. 120 GB)

HDD: Festplatte 
Seagate Barracuda 7200.14 1,0 TByte GByte ca.65€

Mainboard: 
Asrock Z77 Pro3 ca.80€

CPU–Kühler: 
EKL Alpenföhn Himalaya ca.55€

Prozessor: Sockel 1155 
Intel Core i5 3570K ca.200€

Graka: Geforce gtx 680 ca.410€ (Preis-Leistung gut? Evtl. billigere auch ausreichend?)

Gehäuse: Corsair Carbide 500R ca.105€ (zusätzliche Lüfter?)

Pinnt mich jetzt bitte nicht auf einzelne Teile fest, habe nicht so die Ahnung und habe mir mal ein paar Teile rausgesucht ohne genaues Hintergrundwissen zu haben

Ich bedanke mich schonmal für die Tipps.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 19:43 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 06.02.2013, 20:52   # 2
pikownage
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 12
RAM:Kingston HyperX Blu Kit 8,0 GByte DDR3-1600 ca.45€
oder: 8GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600 DIMM CL9 Dual Kit ca. 45€

Netzteil: 400 Watt be quiet! Straight Power E9 Non-Modular 80+ Gold ca. 60€ oder lieber das mit 450 Watt

Graka: Geforce gtx 680 ca.410€ (Preis-Leistung gut? Evtl. billigere auch ausreichend?) oder: 3072MB Gigabyte Radeon HD 7950 WindForce 3X Aktiv PCIe 3.0 x16 ca. 250€ oder: 2048MB Gigabyte GeForce GTX 660 Ti Windforce 2X OC Aktiv PCIe 3.0 x16 ca. 245€
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 20:57   # 3
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.266
Die ganzen Teile geh ich erst später durch, aber was mir aufgefallen ist, ist das du knappe 20€ beim Lüfter und knappe 10€ beim RAM einsparen könntest.
Diese würde ich dann ins Netzteil stecken und ein Netzteil für ca. 90€ zu kaufen
580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM

Eventuell könnte man noch eine 670 statt der 680 nehmen, was auch nochmal einiges einsparen würde.

Gruß Junatic
__________________
Ihr findet eine Antwort Hilfreich?
Danke Button drücken: post thanks

Junatic auf SoundCloud || Junatic auf Facebook || Junatic auf MixCloud
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 09:48   # 4
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von Junatic Beitrag anzeigen
Die ganzen Teile geh ich erst später durch, aber was mir aufgefallen ist, ist das du knappe 20€ beim Lüfter und knappe 10€ beim RAM einsparen könntest.
Diese würde ich dann ins Netzteil stecken und ein Netzteil für ca. 90€ zu kaufen
580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM

Eventuell könnte man noch eine 670 statt der 680 nehmen, was auch nochmal einiges einsparen würde.

Gruß Junatic
Ein Netzteil mit 450 Watt ist bei einem i5-Prozessor , einer 670'er/680'er Karte und auch noch mit einer SSD-Platte und einer regulären Festplatte sehr, sehr riskant. Beim Zocken kann wegen dem niedrige Netzteil der Rechner schlapp machen. Ein 450'er Netzweil würde ich - wenn überhaupt - nur in einem PC verbauen, mit dem ich ab und zu mal einfachere Office-Arbeiten verrichten möchte. Ein Netzteil an oder ggf. über 600 Watt ist für einen Gamer-PC tatsächlich die bessere Wahl.

Vielleicht würde ich auch dazu tendieren, 16GB RAM zu nehmen. Speicherleistung ist bei den meisten heutigen Spielen schon bei mindestens 8GB gewünscht. Da könnte man ruhig mal in die Zukunft investieren.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 20:50   # 5
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.266
Vielleicht würde sich ein Blick hier hinein für dich lohnen
Gaming PCs - Intel Sockel 1155 (Sandy Bridge / Ivy Bridge)

Gruß Junatic
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 21:17   # 6
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von Junatic Beitrag anzeigen
Vielleicht würde sich ein Blick hier hinein für dich lohnen
Gaming PCs - Intel Sockel 1155 (Sandy Bridge / Ivy Bridge)

Gruß Junatic
In dem von Dir verlinkten Thread hat @N-Traxx mit seinem Posting am 10.11.2012 um 9:16 Uhr das Limit des Threaderstellers erreicht (der will nur max. € 1.200,- ausgeben!!!). Wobei man auch abwägen sollte, ob die Empfehlungen von @N-Traxx die ultimativen Vorschläge sind. Vielleicht sollen auch einfach nur mindere Komponenten für viel Geld verkauft werden. Ein i5'er kommt mir für den Gesamtpreis jedenfals nie in's Haus.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 00:32   # 7
pikownage
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 12
Danke schonmal für die Antworten.

@ernest:
angenommen du würdest dir nen pc für 1200€ zusammenstellen, was hättest du für Komponenten. Bis auf das Netzteil, spricht was gegen die vorgeschlagenen Komponenten aus meinem 1. bzw 2. Post?
Danke im Voraus
  Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 09:50   # 8
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von pikownage Beitrag anzeigen
Danke schonmal für die Antworten.

@ernest:
angenommen du würdest dir nen pc für 1200€ zusammenstellen, was hättest du für Komponenten. Bis auf das Netzteil, spricht was gegen die vorgeschlagenen Komponenten aus meinem 1. bzw 2. Post?
Danke im Voraus
Auf die SSD-Karte würde ich verzichten. Gut... der PC startet viel schneller. Allerdings dauert das Hochfahren eines Rechners mit herkömmlicher Festplatte durchschnittlich auch "nur" 30 Sekunden - und der Rechner verbraucht wegen der SSD-Karte auch etwas mehr Strom (der wird bekanntlich auch nicht billiger!!!). Ob man deshalb € 120,- für eine SSD-Karte ausgeben sollte?

Statt der 680'er Grafikkarte von nVidia kannst Du auch eine 650'er Grafikkarte von nVidia nehmen. Kostet etwa € 150,- je nach Austattung. Klar: Man will möglichst was gutes haben. Allerdings schnellen die Preise dann auch schnell nach oben und mit der 650'er sollte man auch ganz gut zurecht kommen. Du könntest also ungefähr locker mal eben das 2,5-Fache an den Kosten der Grafikkarte sparen.

Das Gehäuse: Schau Dich ruhig auch mal nach anderen Herstellern um. Bei Markengehäusen zahlt man auch für den Namen, obwohl die Qualität auch bei anderen Gehäuseherstellern stimmt. Worauf ich achten würde, wären seitliche Belüftung (idealerweise Gehäude mit eingebautem Lüfter - wenn nicht vorhanden, kann man den nachrüsten) und Frotnanschlüsse für Headset, USB und meinetwegen auch Cardreader. Das sollte reichen.

Mit kluger Kalkulation wärst Du also weit unter € 1.000,- sicher nicht am schlechtesten beraten. Den Differenzbetrag zu den ursprünglich angepeilten € 1.200,- könntest Du bei Bedarf in weitere 8GB RAM investieren (hättest dann satte 16GB), oder in einen i7-Prozessor.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2013, 10:28   # 9
pikownage
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 12
Ich kann die 1200€ ruhig ausreizen. Will ja lange was vom pc haben. Natürlich sollte die grafikkarte bei dem
Preis auch die bestmögliche sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 01:18   # 10
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von pikownage Beitrag anzeigen
Ich kann die 1200€ ruhig ausreizen. Will ja lange was vom pc haben. Natürlich sollte die grafikkarte bei dem
Preis auch die bestmögliche sein.
Dann weiß ich nicht, warum Du einen Thread gestartet und um Rat gefragt hast.

Bei künftigen "Ich weiß es sowieso schon, aber ich lasse euch trotzdem zu Wort kommen"-Threads sollte man es einfach lassen. Eben darum haben sich auch ein paar gestandene Netzwelt-Mitglieder wie @N-Traxx erst gar nicht hier im Thread zu Wort gemeldet.

Danke für diesen (indirekten) Hinweis.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 02:11   # 11
pikownage
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 12
Versteh ich nicht die Aussage. Es ging mir um die Teile nicht um die Tatsache das/wie ich Geld sparen kann. Ich habe gefragt ob andere Teile empfohlen werden als meine gelisteten. Es gab ja Verbesserungsvorschläge, aber zu den restlichen Teilen wurde ja gar nichts gesagt. Sind die dann gut? Z.B Mainboard,RAM, CPU-Kühler...
Ist ja super das sich "gestandene Mitglieder" erst gar nicht zu Wort melden, weil man direkt davon ausgeht das es ein"Ich weiß es sowieso schon, aber ich lasse euch trotzdem zu Wort kommen"-Thread ist. Wenn ich soviel Ahnung hätte und es wissen würde, dann würde ich mir bestimmt auch nicht die Mühe machen und hier rum fragen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 03:06   # 12
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.266
Die Aussage von Ernest habe ich nun aber auch nicht verstanden.

Wenn du willst, kann ich auch nochmal gerne auf deine Teile im Einzelnen eingehen.

Gruß Junatic
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 00:17   # 13
pikownage
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 12
Zitat:
Zitat von Junatic Beitrag anzeigen
Die Aussage von Ernest habe ich nun aber auch nicht verstanden.

Wenn du willst, kann ich auch nochmal gerne auf deine Teile im Einzelnen eingehen.

Gruß Junatic
Das wäre lieb:

Ram:kingston hyper x blu 8gb ddr3 1600 oder lieber
8gb corsair vengeance lp black ddr3 1600
Sind 8gb ausreichend?

Netzteil: 580 watt bequiet straight power e9 cm

Laufwerk: sony optiarc ad-7280s

Ssd: samsung 840 series 2,5" 120gb

Hdd: seagate barracuda 7200 1 tb

Mainboard: asrock z77 pro3

Kühler: ekl alpenföhn himalaya oder lieber
Alpenföhn brocken

Prozessor: sockel 1155 intelcore i5 3570k oder lieber
Sockel 1155 intelcore i5 3570

Gehäuse: corsair carbide 500r. Brauch ich noch lüfter dazu?

Grafikkarte: gtx 660
gtx 670
gtx 680
Hd 7950
Hd 7970

Wäre echt top wenn du mir sagen könntest was du davon holen würdest oder eine alternative vorschlägst. Danke!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 12:25   # 14
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.266
Klar, kann ich gerne machen.
Ich setz mich heute im Laufe des Tages mal ran und geb dir dann später bescheid.

Gruß Junatic
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 16:15   # 15
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.266
So nun sag ich mal was zu deinen Teilen.

Mainboard:
Mal davon abgesehen das ich allg. absolut kein Freund von ASRock bin, bin ich auch der Meinung, dass das Board ein wenig unterdimensioniert ist, bei deinem Budget, sollte ein besseres doch schon drinnen sein.
Das hier kostet zwar ein Ende mehr, ist aber auch wesentlich besser
Asus P8Z77-V Intel Z77

CPU:
Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden CPUs ist, das du mit der K-Version übertakten kannst und mit der anderen nicht.
Aber ich rate dir dazu, egal bei welcher Version, die Boxed Variante zu kaufen, aufgrund von Garantie.

RAM:
Der Hyper X Blue von Kingston steht in der Speicher Support Liste vom ASRock Board und läuft daher auch fehlerfrei mit diesem zusammen.
Wenn du jedoch das Asus Board nehmen willst, ist dieser RAM zu empfehlen
8GB Corsair XMS3 DDR3-1333

Netzteil:
Das 580W Straight Power E9 CM sollte definitiv ausreichen. Sehr gutes Netzteil, habe es auch verbaut.
Es ist extrem leise und bleibt selbst nach 20 Stunden Dauerbetrieb kalt.

HDD:
Welche Festplatte meinst du genau?
Es gibt die 7200.14, die 7200.11 und die 7200.12.
Die 7200.14 ist auch nur sehr zu empfehlen.
Billig, schnell und leise.
Habe ich auch in Verwendung.

SSD:
Auf jeden Fall eine sehr gute SSD.

Kühler:
Der Himalaya ist mir persönlich ein wenig zu teuer für die Leistung.
Ich kann dir den hier nur empfehlen, hab ihn auch im Betrieb und er ist extrem leise und kühlt im Idle auf unter 30° und unter Last unter 50°
Scythe Mugen 3 Rev.B

Laufwerk:
Ist in Ordnung, ein Laufwerk halt
Machst du auf jeden Fall nichts mit falsch.

Gehäuse:
Da laut Corsair bereits 4x 120mm Lüfter verbaut sind, brauchst du keine weitern Lüfter mehr, es sei denn du willst es leiser haben.
Dann rate ich dir auch gleich eher zu den größeren 140mm Lüftern.
Aber die sind wie gesagt kein Muss.

So nun zur Grafikkarte:
Da entscheidet nun dein Budget.
Ich habe nun nicht durchgerechnet, aber ich denke das die 670 vom Preis/Leistung Niveau am besten hinein passen würde.
Wenns auch eine AMD sein darf, wovon ich großer Fan bin , kannst du auch die 7970 nehmen, ist Leistungstechnisch auf dem Niveau der 670 und evtl. in einigen Dingen sogar ein klein wenig besser
Vergleich 670 mit 7970

So, nun sollte ich alles haben.
Gruß Junatic
__________________
Ihr findet eine Antwort Hilfreich?
Danke Button drücken: post thanks

Junatic auf SoundCloud || Junatic auf Facebook || Junatic auf MixCloud
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 18:43   # 16
pikownage
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 12
Zitat:
Zitat von Junatic Beitrag anzeigen
So nun sag ich mal was zu deinen Teilen.

Mainboard:
Mal davon abgesehen das ich allg. absolut kein Freund von ASRock bin, bin ich auch der Meinung, dass das Board ein wenig unterdimensioniert ist, bei deinem Budget, sollte ein besseres doch schon drinnen sein.
Das hier kostet zwar ein Ende mehr, ist aber auch wesentlich besser
Asus P8Z77-V Intel Z77

CPU:
Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden CPUs ist, das du mit der K-Version übertakten kannst und mit der anderen nicht.
Aber ich rate dir dazu, egal bei welcher Version, die Boxed Variante zu kaufen, aufgrund von Garantie.

RAM:
Der Hyper X Blue von Kingston steht in der Speicher Support Liste vom ASRock Board und läuft daher auch fehlerfrei mit diesem zusammen.
Wenn du jedoch das Asus Board nehmen willst, ist dieser RAM zu empfehlen
8GB Corsair XMS3 DDR3-1333

Netzteil:
Das 580W Straight Power E9 CM sollte definitiv ausreichen. Sehr gutes Netzteil, habe es auch verbaut.
Es ist extrem leise und bleibt selbst nach 20 Stunden Dauerbetrieb kalt.

HDD:
Welche Festplatte meinst du genau?
Es gibt die 7200.14, die 7200.11 und die 7200.12.
Die 7200.14 ist auch nur sehr zu empfehlen.
Billig, schnell und leise.
Habe ich auch in Verwendung.

SSD:
Auf jeden Fall eine sehr gute SSD.

Kühler:
Der Himalaya ist mir persönlich ein wenig zu teuer für die Leistung.
Ich kann dir den hier nur empfehlen, hab ihn auch im Betrieb und er ist extrem leise und kühlt im Idle auf unter 30° und unter Last unter 50°
Scythe Mugen 3 Rev.B

Laufwerk:
Ist in Ordnung, ein Laufwerk halt
Machst du auf jeden Fall nichts mit falsch.

Gehäuse:
Da laut Corsair bereits 4x 120mm Lüfter verbaut sind, brauchst du keine weitern Lüfter mehr, es sei denn du willst es leiser haben.
Dann rate ich dir auch gleich eher zu den größeren 140mm Lüftern.
Aber die sind wie gesagt kein Muss.

So nun zur Grafikkarte:
Da entscheidet nun dein Budget.
Ich habe nun nicht durchgerechnet, aber ich denke das die 670 vom Preis/Leistung Niveau am besten hinein passen würde.
Wenns auch eine AMD sein darf, wovon ich großer Fan bin , kannst du auch die 7970 nehmen, ist Leistungstechnisch auf dem Niveau der 670 und evtl. in einigen Dingen sogar ein klein wenig besser
Vergleich 670 mit 7970

So, nun sollte ich alles haben.
Gruß Junatic
Sauber,so hab ich mir das vorgestellt. Werde mich danach richten. Vielend dank hast mir sehr geholfen!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 20:23   # 17
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.266
Gerne doch, dafür bin ich/sind wir ja hier

Gruß Junatic
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 20:40   # 18
pikownage
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 12
Zitat:
Zitat von Junatic Beitrag anzeigen
Gerne doch, dafür bin ich/sind wir ja hier

Gruß Junatic
Da hab ich doch gleich noch ne frage:

Cpu: die k version brauch ich nur wenn ich übertakten will? Mach ich nicht,also hätte ich ja keinen vorteil gegenüber der nicht k version oder?

Netzteil: brauch ich das kabelmanagement bzw hat das so einen riesen nutzen? Welches bequiet ohne kabelmanagement wär noch empfehlenswert?

Mainboard: da ich gerne alles bei alternate bestellen würde wäre es super wenn du mir den link von dem richtigen mainboard (asus p8z77-v schicken könntest bei alternate??? Weiss nicht welche version)

grafikkarte: gibts ne spezielle empfehlung für die 670 und 7970? Weiss nicht welche versionen am besten sind. Zb. Jetstream bzw. powercooler?

Ram: dein 1333 ram zu den ganz oben erwähnten 1600ern, hätte ich durch die höhere mhz zahl vorteile?

Danke im vorraus
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 21:28   # 19
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.266
Bis auf die Möglichkeit zu übertakten, bietet dir die K-Version keine weiteren merkbaren Vorteile.

Das Kabelmanagement ist nicht unbedingt nötig, es macht es nur um so vieles einfacher einen ordentlichen Kabelstrang zu zaubern, da man ganz viele Kabel weglassen kann, was dem Luftfluss nur zu gute kommt.
Ein anderes Netzteil würde ich dir nur ungern empfehlen, da die Straight Power Reihe, welche sicherer ist als z.B. die System Power, auf Kabelmanagement setzt.
Wenn diese Reihe mal kein CM (Cable Management) hat, dann reicht die Watt Zahl nur noch spärlich aus.

Von daher ist dieses Netzteil einfach das beste für deinen PC, wenn man nur von be quiet ausgeht.

ASUS P8Z77-V

Ich kann generell die Modelle von Asus nur empfehlen. Sind leise und kühlen den Chip dabei trotzdem noch super
ASUS GTX670
ASUS EAH7970

Wenn es überhaupt einen Geschwindigkeitsvorteil von 1600 zu 1333 gibt, dann merkt man diesen in keinem Fall.
1600 RAm ist in der Regel auch nur übertakteter 1333 RAM, wodurch er gerne mal zu Problemen neigt und nicht selten die Quelle von Blue Screens ist.

Gruß Junatic
__________________
Ihr findet eine Antwort Hilfreich?
Danke Button drücken: post thanks

Junatic auf SoundCloud || Junatic auf Facebook || Junatic auf MixCloud
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 21:36   # 20
pikownage
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.02.2013
Beiträge: 12
Zitat:
Zitat von Junatic Beitrag anzeigen
Bis auf die Möglichkeit zu übertakten, bietet dir die K-Version keine weiteren merkbaren Vorteile.

Das Kabelmanagement ist nicht unbedingt nötig, es macht es nur um so vieles einfacher einen ordentlichen Kabelstrang zu zaubern, da man ganz viele Kabel weglassen kann, was dem Luftfluss nur zu gute kommt.
Ein anderes Netzteil würde ich dir nur ungern empfehlen, da die Straight Power Reihe, welche sicherer ist als z.B. die System Power, auf Kabelmanagement setzt.
Wenn diese Reihe mal kein CM (Cable Management) hat, dann reicht die Watt Zahl nur noch spärlich aus.

Von daher ist dieses Netzteil einfach das beste für deinen PC, wenn man nur von be quiet ausgeht.

ASUS P8Z77-V

Ich kann generell die Modelle von Asus nur empfehlen. Sind leise und kühlen den Chip dabei trotzdem noch super
ASUS GTX670
ASUS EAH7970

Wenn es überhaupt einen Geschwindigkeitsvorteil von 1600 zu 1333 gibt, dann merkt man diesen in keinem Fall.
1600 RAm ist in der Regel auch nur übertakteter 1333 RAM, wodurch er gerne mal zu Problemen neigt und nicht selten die Quelle von Blue Screens ist.

Gruß Junatic

Danke du bist der Beste
  Mit Zitat antworten

Alt 28.08.2014, 17:09 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 28.08.2014, 17:09 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:09 Uhr.