Laptop bis 600 Euro

Alt 29.01.2013, 18:43   # 1
frankflex
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 2
Guten Abend,

zum Beginn meines Studiums brauche ich einen neuen Laptop, da ich schlecht mit meinem 5 Jahre alten, schweren und 17 Zoll großen Acer in der Vorlesung auftauchen kann (da wäre mir eine Schreibmaschine lieber).

Bei der Beschreibung meiner Wünsche orientiere ich mich einfach am Leitfaden, danke dafür!


1. Der Hauptverwendungszweck liegt beim Arbeiten mit Microsoft Office, dem Surfen im Internet, Mails checken, Filme schauen, Skypen....
Ich bin kein Gamer.

2. Budget
Der Laptop sollte höchstens 600 Euro kosten, die Schmerzgrenze wären 650.

3. Größe
Der Laptop sollte kleiner als 15,6 Zoll sein (z.B. 13,3")

4. Display
ein mattes Display wäre mir deutlich lieber als ein spiegelndes!

5. Akkulaufzeit
So lange wie möglich.

6. Verarbeitung und guter Service im Garantiefall
beides natürlich auch so gut wie möglich.

7. Anschlüsse
Außer USB 3.0 und HDMI muss nichts dabei sein. CD-Laufwerk wäre schön, muss aber nicht.


Besonders wichtig für mich sind neben der Größe die Akkulaufzeit, die Verarbeitung und der Service im Garantiefall.


Welchen Laptop würdet ihr mir empfehlen? Wie kann ich einen optimalen Service im Garantiefall bekommen?

Vielen Dank für eure Ratschläge und mit freundlichen Grüßen,
Frank
  Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2013, 18:43 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 31.01.2013, 07:17   # 2
maKSim
Gesperrt
 
Registriert seit: 27.12.2012
Ort: Köln
Beiträge: 43
Hallo,

ich denke die Wahl auf ein <15" NB ist sehr gut
Nach einer Zeit ist sogar 15" lästig, vor allem wenn evtl nicht genug Platz am Tisch gegeben ist!

Nun ja wie das mit Garantiefall aussieht kann ich dir leider nicht weiter helfen!
Hatte bisher keine Probleme mit Geräten und diesen in Anspruch zu nehmen!

Ich denke wenn man Acht gibt und nicht im Bett auf der Decke/Beinen das Ding ersticken lässt und man es nicht fallen lässt sollte "eigentlich" kein Problem entstehen.

Ich würde mich bei der Auswahl an diesen Geräten richten:

Lenovo IdeaPad S400 35,6 cm (14 Zoll)

oder einem Acer Aspire V5-431-887B4G50Mass 33,6 cm (14 Zoll) Thin & Light Notebook
Samsung Serie 5 Thin & Light 535U3C-A03 33,8cm (13,3 Zoll) Notebook

Wie sieht es aus mit einem Netbook/Ultrabook?
Reicht in normal Fall für deine Ansprüche auch aus, super klein und leicht!
z.B. Acer Aspire One 756 29.46cm (11.6 Zoll) Netbook (Intel Dual Core 847, 1.1 GHz, 2 GB RAM, 320 GB HDD, Intel HD, ohne Betriebssystem) schwarz
Dabei einfach gucken das 2GB RAM und ein Dual Core verbaut ist auch wenns der Atom Dual Core ist!

Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2013, 09:09   # 3
_Macromonium_
Urgestein
 
Benutzerbild von _Macromonium_
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Vorstufe zum Paradies
Beiträge: 4.379
Das Lenovo hat ein Schminkspiegel-Display.
Ein Netbook mit nur 11" halte ich für wenig praktikabel auf Dauer.

Das hier wäre ein tolles Gerät:
Campuspoint - ThinkPad® University L430 Modell 2464A26 - Notebooks für Studenten
Dazu brauchst du dann noch eine Immatrikulationsbescheinigung. Betriebssystem ist ebenfalls nicht an Bord, aber das solltest du über Microsoft Dreamspark und deine Hochschule bekommen.

Das Ding ist ein echtes ThinkPad und daher auch gut verarbeitet. Das Display bietet auf 14" eine tolle Auflösung (1.600x900) und ist matt. Der Prozessor ist ein neuer Dual-Core i3 von Intel mit der neuesten Generation der internen Grafikkarten. Wäre meine absolute Empfehlung bei dem Budget. Was meinst du?
__________________
Wichtige Fragen beim Notebookkauf
Consumer- vs. Business-Notebooks - oder: Plastikschrott vs. Qualität
Notebook: Was tun bei Hitzeproblemen?

Nach Kaufberatung: Gebt uns Feedback - das seid ihr uns und unseren Mitlesern schuldig!
Kein Support per PN - dafür haben wir ein Forum.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 19:40   # 4
frankflex
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.01.2013
Beiträge: 2
Guten Abend,

Danke für eure Vorschläge!

Dem Lenovo mit dem "Schminkspiegeldisplay" gebe ich keine Chance, da das matte Display mir wichtig ist.

Auch die Größe sollte bei 13,3 oder 14", nicht kleiner oder größer, liegen.

Das Samsung Series 5 scheint mir sehr interessant!

Lohnt es sich, den Aufpreis für den Intel-Prozessor zu bezahlen?


Statt diesem
http://www.amazon.de/Samsung-535U3C-.../dp/B009PLTX2Q

würde ich dieses
http://www.amazon.de/Samsung-535U3C-...9747329&sr=1-4

(gleiches Modell nur mit 2,1 GhZ-Prozessor, 8 GB RAM)

kaufen.

Lohnt es sich, den Aufpreis für das Modell mit Intel-Prozessoren und -display zu bezahlen?

Samsung NP530U3C-A06DE 33,8 cm Ultrabook braun: Amazon.de: Computer & Zubehör


Das Thinkpad von campuspoint scheint mir auch interessant, aber bezüglich des Betriebssystems bin ich mir nicht schlüssig! Gibt es keinen anderen Weg, als sich das umständlich über die Uni zu besorgen?

Vielen Dank für eure Hilfe,
Liebe Grüße,
Frank
  Mit Zitat antworten
Alt 02.02.2013, 15:11   # 5
_Macromonium_
Urgestein
 
Benutzerbild von _Macromonium_
 
Registriert seit: 04.08.2002
Ort: Vorstufe zum Paradies
Beiträge: 4.379
Schau nicht auf die Ghz, die AMD-Prozessoren im mobilen Bereich sind schlicht und ergreifend unterirdisch. Leider.

Deine genannten Books sind allesamt Ultrabooks. So etwas würde ich mir persönlich nicht zulegen; auch der i3 des Samsung ist stark gedrosselt für den Ultrabook-Formfaktor.

Ich bleibe beim Lenovo als meine Empfehlung! Ist ein attraktives Arbeitstier mit gutem Display, Tastatur und guter Verarbeitung. Ultrabooks stoßen mir auf...

Windows über die Uni ist nicht wirklich "umständlich", normalerweise genügt eine Mail an das Rechenzentrum und du bekommst den Zugang. Immerhin bekommst du Windows "geschenkt", also mal bitte nicht so zieren
__________________
Wichtige Fragen beim Notebookkauf
Consumer- vs. Business-Notebooks - oder: Plastikschrott vs. Qualität
Notebook: Was tun bei Hitzeproblemen?

Nach Kaufberatung: Gebt uns Feedback - das seid ihr uns und unseren Mitlesern schuldig!
Kein Support per PN - dafür haben wir ein Forum.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 08:57   # 6
harry04
 
Registriert seit: 03.02.2013
Beiträge: 2
Nach einer Zeit ist sogar 15" lästig, vor allem wenn evtl nicht genug Platz am Tisch gegeben ist!
  Mit Zitat antworten
Alt 03.02.2013, 11:08   # 7
c-hackenbarth
 
Registriert seit: 31.01.2013
Beiträge: 12
Ich empfehle die ganz klar auch einen Lenovo auch wenn du das spiegelnde Display doof findest, ist aber Gewöhnungssache. Was den Prozessor angeht habe ich gute Erfahrungen mit der aktuellen i3/i5/i7-Reihe gemacht, die sind wirklich gut. Wichtiger Punkt für dich: Die Größe. Ich würde definitiv kein 13" und kleiner nehmen, gerade für Schreibarbeiten und Uni ist es aus Erfahrung wichtig, dass du eine Mindestgröße (Tastaturgröße!, anstrengend zu schreiben!) und ein leises (Arbeiten in der Bibliothek) Gerät (kleine Bauweise-> mehr Kühlung, Lüfterbetrieb -> Lärm) brauchst. Deswegen: Ich habe die besten Erfahrungen mit 15" Geräten gemacht, ggf. 14.
  Mit Zitat antworten

Alt 19.04.2014, 17:30 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 19.04.2014, 17:30 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:30 Uhr.