Maus mit mindestens 12 Zusatztasten

Alt 23.11.2012, 11:40   # 1
peace
 
Registriert seit: 20.11.2012
Beiträge: 4
Aloa,

Ich habe - mal wieder - eine Frage. Ich bin auf der Suche nach einer Maus mit mindestens 10-12 Zusatztasten. Gefunden habe ich da auch schon einige (z.B. Logitech G600 oder Razer Naga Epic), aber leider weiß ich nicht, in wie weit ich die Zusatztasten auf meine Bedürfnisse anpassen kann.

Die Maus würde in meinem Fall nämlich nicht zum spielen zum Einsatz kommen, sondern zur Ausführung verschiedener Befehle in Photoshop oder auch dem Einfügen von Zeichen und Zeichenketten in Textprogrammen.

Taste 1: "Kopieren"
Taste 2: "Einfügen"
Taste 3: "Entf"
Taste 4: "()"
Taste 5: "Beispiel"
....

Ist es bei den o.g. Mäusen möglich, die Zusatztasten so zu belegen und wenn nicht, gibt es eine Maus (oder eine dazugehörige Software) die diese Funktion ermöglicht?

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Beste Grüße
peace
  Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2012, 11:40 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 23.11.2012, 13:02   # 2
grunzer
Hausmeister im Virtuellen
 
Benutzerbild von grunzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Beiträge: 4.114
Hallo,

Ich würde mal behaupten es ist sinnvoller sich mit Tastaturkürzeln vertraut zu machen als ein eigenes auf bestimmte Hardware beschränktes System quasi neu zu erfinden.

Dann kannst Du auch schnell und gut mit dem Zeug umgehen, wenn Du wo anders bist oder Deine Maus defekt ist.
(wobei ich nicht mal weiß, ob die Zusatztasten an den Mäusen "Text" erzeugen können!)
Da ich die eine Hand sowieso meist auf der Tastatur liegen habe, gehen die meisten Dinge mit der freien linken Hand ohne von der Maus zur Tastatur wechseln zu müssen. Und in Officewerkzeugen ist die Maus für mich meist nur eine Behinderung um es überspitzt auszudrücken.

zB:
  • <strg>+c für kopieren (oder <strg>+x auf ausschneiden)
  • <strg>+v für einfügen
  • Entf ist wohl selbsterklärend, wenn man schaut, was auf den Tasten drauf steht.
  • Tja, die Klammern wirst Du ja wissen und Dir wird wohl das gleichzeitige drücken von Shift und der 8 Probleme machen. Aber dafür gibt es Schreibmaschinenkurse
    Allerdings kann man meist Tastenkürzel hinterlegen, die ich in dem bestimmten Beispiel aber für genauso "umständlich" halte. Aber zB für das © ist <strg>+<alt>+c deutlich schneller als die lange Suche in der Liste.
  • In den meisten Officewerkzeugen gibt es "Autotext" Funktionen, die Dir schon mal bestimmte Wörter nach dem tippen von ein paar Buchstaben ergänzen. Dort kann man auch eigene einfügen, so daß nach der Eingabe von Bei nur noch mit Enter bestätigt werden muß, um es durch Beispiel ersetzen zu lassen, da es bereits angeboten wird.
    LibreOffice hat da eine mir sehr sympathische Funktion, die sowas für jedes Dokument automatisch macht. Wenn ich also schon mal Beispiel geschrieben hab, dann bietet es mir das direkt wieder an wenn ich tippe.
    Wobei man ehrlicher Weise sagen muß, daß ich so kurze Wörter meist schon fertig geschrieben hab, bevor das Angebot von mir bemerkt wird. Aber bei längeren Wörtern nutze ich es gerne und viel.

Außerdem finde ich 70-130€ für eine Maus ziemlichen Wucher und könnte mit solchen klobigen Geräten nicht mehr vernünftig arbeiten. Geschweige denn, daß ich mir merken könnte welche Funktion auf welcher Taste liegen

Grüße Grunzer
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen,
verdient weder das eine noch das andere
und verliert am Ende beides.
Benjamin Franklin
  Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2012, 13:40   # 3
peace
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.11.2012
Beiträge: 4
Hi,

Danke für deine Antwort! Tastaturkürzel und schnelles schreiben sind weniger das Problem. Ich kann auf Tastaturen mit deutschem und englischem Layout etwa gleichschnell mit 10 Fingern schreiben und kenne auch die meisten Kürzel. Bloß habe ich manchmal das Gefühl, einfach zu wenig Hände zum arbeiten zu haben.

Wenn ich beispielweise programmiere und einfach nur eine vergessene Klammer ()[]{} einfügen möchte, muss die linke Hand schon über die halbe Tastatur fliegen um z.B. Shift+] zu drücken. Zugegeben, da geht es um Millisekunden - bloß nervt es mich trotzdem jedes mal

Ob sich das preislich lohnt ist natürlich die andere Frage - aber es müsste ja sowiso erstmal funktionieren damit so ne Maus überhaupt in Frage kommt...

Schöne Grüße
Peace
  Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2012, 18:20   # 4
Junatic
Moderator
 
Benutzerbild von Junatic
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: Rostock
Beiträge: 1.084
Bei den meisten Mäusen besonders in dieser Preisklasse kommt eine eigene Software mit hinzu, bei der man zum einen die einzelnen Tasten frei belegen kann oder diese gar mit Makros "programmieren" kann.

Meistens findet man auch ganz einfache Anweisungen im Internet.

Gruß Junatic
__________________
Ihr findet eine Antwort Hilfreich?
Danke Button drücken: post thanks

Junatic auf SoundCloud || Junatic auf Facebook || Junatic auf MixCloud
  Mit Zitat antworten

Alt 23.04.2014, 20:32 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 23.04.2014, 20:32 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:32 Uhr.