Quad LNB und Einkabelmultischalter

Alt 09.02.2013, 18:31   # 1
tine308
Gastposter
 
Hallo,

wir sind umgezogen: im Haus ist Kabelfernsehen installiert, wir haben nun unsere Sat-Anlage von Kathrein mit dem multifeed Quad LNB UAS 584 in Betrieb. Wir überlegen, ob wir einen Festplattenrecorder von Panasonic DMR-BST721 kaufen sollen.

Was können wir nun tun, um gleichzeitig 1 Programm aufnehmen und 1 Programm anschauen zu können?

Ein zweites Kabel zu verlegen ist zu umständlich.
Wie setzt man denn diese Einkabelmultischalter (z.B. Kathrein EXR2541 Einkabel-Multischalter 5/1x4) ein?
Wieviele Kabel muss man dann vom LNB zum Einkabelmultischalter legen?
Vom Mulitschalter führt dann 1 Kabel zum Festplattenrecorder, bei dem ich dann die Einkabelfunktion aktiviere und dort dann 2 Signale einstelle?

Würde mich über eine hilfreiche Antowrt freuen. DANKE!

Tine
  Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2013, 18:31 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 09.02.2013, 22:03   # 2
raceroad
Team SAT-Technik
 
Registriert seit: 18.12.2011
Beiträge: 2.262
Zitat:
Zitat von tine308 Beitrag anzeigen
wir haben nun unsere Sat-Anlage von Kathrein mit dem multifeed Quad LNB UAS 584 in Betrieb.
Das UAS 584 ist kein Quad-LNB, an das man bis zu vier Receiver direkt anschließen könnte, sondern ein Quattro-LNB. Also muss es jetzt schon einen Multischalter geben, z.B. einen EXR 158 von Kathrein, der über vier Kabel mit dem UAS 584 verbunden ist. Ein LNB (Singular) hat auch nichts mit Multifeed zu tun . Mulitfeed meint, dass man an einer Antenne mehrere LNBs montiert, um mehrere Satellitenpositionen empfangen zu können.

Zitat:
Wir überlegen, ob wir einen Festplattenrecorder von Panasonic DMR-BST721 kaufen sollen.

Was können wir nun tun, um gleichzeitig 1 Programm aufnehmen und 1 Programm anschauen zu können?
Ohne ein zweites Kabel gibt es im Prinzip zwei Optionen:
  • Einsatz eines Stacker/Destacker-Kits. Dies setzt einen freien Multischalterausgang voraus: Der Stacker fasst die Signale von zwei Multischalterausgängen zusammen, die so über ein Kabel übertragen werden können, der Destacker trennt wieder. Aber selbst von der Notwendigkeit eines freien Multischalterausgangs abgesehen, sollte man den Einsatz von Stacker/Destacker möglichst vermeiden.
  • Unicable: Hier könnte man, wenn es noch einen freien Multischalterausgang gäbe, vom Aufbau her zunächst analog zum Stacker zwei Multischalterausgänge mit einem kleinen Unicable-Baustein wie z.B. Kathrein EXR 221 zusammenführen. Nur gibt es kein Gegenstück zum Destacker: Der mit Unicable kompatible Rekorder verarbeitet das Signal direkt, das auch nur einem der beiden Sat-Eingängen zugeführt werden muss. Dennoch könnten beide Tuner des Rekorders uneingeschränkt verwendet werden .

    Besser wäre aber der Einsatz einer Unicable-Matrix wie EXR 2541:
    Zitat:
    Wie setzt man denn diese Einkabelmultischalter (z.B. Kathrein EXR2541 Einkabel-Multischalter 5/1x4) ein?
    Der wird eingefügt: LNB > EXR 2541 > vorhandener Multischalter (Die Zusatzdämpfung vom LNB in Richtung des vorhandenen Schalters ist meist unkritisch.), die Ableitung zum Anschluss für den Rekorder wird auf den Einkabel-Multischalter umgeklemmt. Nur bei Multischaltern mit Standbyfuktion, die nicht von Kathrein angeboten werden, ist das wegen der Stromversorgung des LNBs etwas komplexer. Das gilt außerdem, wenn über die Anlage noch terr. Signale (wie UKW) verteilt werden.
  • Ein Teil der angebotenen Stacker-Kits und auch Unicable-Bausteine wie der EXR 221, die an den Teilnehmeranschlüssen eines Multischalters betrieben werden, eignen sich (Stichwort Multifeed) auch zum Empfamg von zwei Satellitenpositionen, EXR 2541 nicht.
  Mit Zitat antworten

Alt 27.08.2014, 23:06 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 27.08.2014, 23:06 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:06 Uhr.