News - IFA: Bewegung im Video on Demand Markt

Alt 05.09.2005, 09:14   # 1
Redakteur
 
Benutzerbild von News Flash
 
Registriert seit: 08.09.2003
Beiträge: 28.491
Während Musik-Download-Dienste im Internet bereits den Durchbruch geschafft haben und stetig wachsen, stecken Download-Dienste, die Videos verkaufen noch in den Kinderschuhen. Zwar gibt es mit T-Online, Arcor und one4movie bereits drei Anbieter, die Verkaufszahlen sind aber - im Vergleich zu den Musikdiensten - alles andere als berauschend. Das soll sich nun ändern. Medion betritt die Bühne. weiter »
__________________
[Um das Bild zu sehen, klicken: http://img508.imageshack.us/img508/7...desligaeb0.png] Bundesliga kostenlos übers Internet
[Um das Bild zu sehen, klicken: http://img237.imageshack.us/img237/3055/marioxo7.png] Kostenlose Computerspiele (Zak McKracken, Super Mario, GTA, ...)
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2005, 09:14 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 05.09.2005, 15:09   # 2
Anonym
Gastposter
 
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2005, 15:14   # 3
pixel
Gastposter
 
das ist ja schön, wenn die sich das vornehmen. aber bekommen sie auch gute filme? ich kann mir nicht vorstellen, dass t-vision nicht auch gerne aktuelle filme zeitgleich zum kinostart anbieten möchte. aber das klappt nicht. stattdessen sind sie froh, wenn sie von WB matrix bekommen, was in jeder grabbelkiste für 5 € zu kaufen ist. toll!

also meiner meinung muss sich das angebot entscheidend verbessern, dann die qualität (1 MBit/s WMV sieht nicht wirklich gut aus) und die preise sollten sich den videotheken anpassen (~2 €). also, wenn ich aktuelle filme in "fast" DVD-qualität mit allen extras runterladen kann, für 2 €, dann bin ich sofort dabei. ansonsten brauch man DSL6000 oder 18.000 ja gar nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2005, 15:33   # 4
GreasySpoon
Administrator
 
Benutzerbild von GreasySpoon
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 2.732
video on demand setzt einige dinge voraus, das stimmt. gutes sortiment, volles sortiment, schnelle leitungen und gute qualität. das alles muss stimmen...

aber erinnere dich mal an den musikmarkt vor drei jahren. erst war ein musikdienst top, wenn er 128 kbit wma-dateien angeboten hat, 100.000 songs im katalog waren schon super und hauptsache irgendwelche bekannten künstler. heute haben wir teilweise songs im flac-format, vor erscheinen der cd im handel und mit katalogen jenseits der mio. titel.

es wird zwar noch ein weiter weg bis dahin, aber in 2-3 jahren werden wir das ähnlich im vod-bereich erleben und danach im gaming-bereich. irgendwann wird es dann ein amazon in digitaler form geben...
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2005, 11:51   # 5
pixel
Gastposter
 
du sagst es: in 2-3 jahren. warum nicht jetzt? warum nicht sofort? auf was wird gewartet? dass die ersten idioten sich teuere, miese filme laden? ich denke, die filmindustrie blockt da. es könnte ja sein, dass dadurch ihre filme in den tauschbörsen laden... jaja... macht mal lieber kein vod, dann sind eure filme niemals im P2P! :-)

und leider muß man sagen, dass 128kbit/s-wma noch vielerorts standard ist (itunes, musicload, etc.). kleinere anbieter versorgen den kunden zwar schon mit 320kbps-mp3s, aber deren katalog ist weit unter 100.000 songs.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2005, 11:55   # 6
GreasySpoon
Administrator
 
Benutzerbild von GreasySpoon
 
Registriert seit: 09.03.2002
Beiträge: 2.732
das dauert eben. das sind lernprozesse, die bei der industrie zeit brauchen. da darfst du nicht zu schnell zu viel erwarten letztlich ist es aber auch ein lernprozess bei den kunden. die müssen erst lernen, dass das schrott ist aktuell und dann müssen sie fordern oder verweigern. dann tut sich da auch etwas am markt.
  Mit Zitat antworten

Alt 22.07.2014, 15:34 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 22.07.2014, 15:34 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:34 Uhr.