Tablet an Musikanlage (Receiver) anschließen

Alt 08.12.2012, 17:09   # 1
mcmoto
 
Registriert seit: 04.12.2012
Beiträge: 2
Hallo,

ich habe meine Musik auf meinem tablet. Wie kann ich dieses denn an die Musikanlage anschließen. Geht das einfach über Headphone am tablet und Micro am Receiver? Oder hinten an Line IN? Wie könnte man das drahtlos machen, gibt es da Empfänger, die Bluetooth vom tablet auffängt und in den Receiver weiterleitet (vereinfacht gesagt)?

Eric
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2012, 17:09 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 07.01.2013, 14:04   # 2
L.Gerlach
Liest und Schreibt
 
Benutzerbild von L.Gerlach
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: In der Kiste mit den W-LAN-Kabeln.
Beiträge: 2.340
Du kannst theoretisch ein DLNA-fähiges Endgerät an Deine Anlage anschließen und darauf dann Deine Musikdateien weiterleiten. Die Leute von AVM (Die Fritz!Box-Macher) haben mit dem WLAN-Repeater ein Produkt, mit dem das beispielsweise funktioniert. Dessen eigentliche Funktion ist aber die Erweiterung des WLAN-Netzes. Musik-Übertragung ist nur Zusatz - eventuell mit Qualitätseinbußen verbunden.

Das Gerät hat einen Klinkenstecker-Audio-Ausgang (der "Headphone-Stecker") und einen S/PDIF-Ausgang. Es gibt auch Receiver die nativ DLNA unterstützen. In dem Fall brauchst Du nur noch eine entsprechende App auf Deinem Smartphone oder Tablet.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 13:15   # 3
Bauchpinsler
 
Registriert seit: 10.01.2013
Beiträge: 23
Besser du schreibst mal was du für eine Musikanlage hast.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.02.2013, 08:15   # 4
iFone
 
Benutzerbild von iFone
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 26
Zitat:
Zitat von mcmoto Beitrag anzeigen
Hallo,
Wie könnte man das drahtlos machen, gibt es da Empfänger, die Bluetooth vom tablet auffängt und in den Receiver weiterleitet (vereinfacht gesagt)?
Da gibt es eine ganz simple Möglichkeit. Mit einem Bluetooth-Dongle kann man ganz einfach Musik über Bluetooth mithilfe des A2DP-Profils streamen.
Cool daran ist, dass die Geschwindigkeit der Übertragung 2,1 Mbit/s schnell ist. Das heißt es gibt keinerlei Qualitätsverlust.

Es geht aber auch anders. Ähnlich wie Apples AirPlay kann man auch bei Android Musik per WLAN streamen. Ein schnelles Netz vorausgesetzt kann man dann vom ganzen Haus aus streamen, nicht nur innerhalb von 10 Metern (wie es bei Bluetooth leider der Fall ist). Davon abgesehen ist noch viel mehr machbar als "nur" Musik zu streamen.
Möglich machen das sogenannte TV-HDMI-Sticks. Diese laufen mit Android und können per HDMI-Anschluss und WLAN Bild und Ton, also Musik, Filme, Videos und Bilder streamen. Dies macht jedoch nur mit einem Fernseher im Wohnzimmer Sinn.

Deshalb solltest du dir nochmal überlegen, was eher für dich in Frage kommt: ein Bluetooth-Dongle oder ein HDMI-TV-Stick. Beides sehr nützliche Helferlein im Haushalt.

Gruessli,
iFone
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 13:00   # 5
iFone
 
Benutzerbild von iFone
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 26
Also nicht, dass es mich stören würde, jedoch würde mich schon gerne interessieren, warum meine Links entfernt werden, L. Gerlach. Wenn ich etwas falsch gemacht haben sollte, kann man mir das auch sagen, ich werde daran arbeiten.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 13:37   # 6
L.Gerlach
Liest und Schreibt
 
Benutzerbild von L.Gerlach
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: In der Kiste mit den W-LAN-Kabeln.
Beiträge: 2.340
Ich hab Dir eine PN geschickt - die Entscheidung ging nicht gegen Dich, sondern ist allgemeiner Usus, wenn Links auf Shops gesetzt werden. Um zu verhindern, dass das Forum in Spam-Beiträgen versinkt.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2013, 20:13   # 7
mcmoto
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.12.2012
Beiträge: 2
Hallo,

ich habe inzwischen alles zum Laufen bekommen. Es ist ein normaler, etwa 10 Jahre alter Receiver. Ich habe Phono, Tape und TV Eingänge frei gehabt (USB oder WLAN hat er nicht). Der Phono Eingang hat qualitativ leider sehr schlechte Ergebnisse gebracht. Ich habe jetzt den Tape Eingang genommen, das geht, aber ich muß am tablet die Lautstärke relativ hoch drehen. Leider habe ich keinen Mic Eingang, das soll besser funktionieren.

Eric
  Mit Zitat antworten

Alt 16.04.2014, 18:19 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 16.04.2014, 18:19 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:19 Uhr.