Kaufberatung externe HDD für PS3

Alt 08.03.2008, 15:53   # 1
amikaro80
 
Benutzerbild von amikaro80
 
Registriert seit: 03.03.2008
Beiträge: 21
Hi!
Leider habe ich über die Suche nichts entsprechendes gefunden, daher hier mein erster Thread.

Ich möchte NICHT meine interne HDD austauschen, weil mir die internen 40GB an für sich genügen.

Was ich aber haben möchte, ist die Möglichkeit, die Filme, die auf meiner externen HDD vom Desktop-PC (fest installiert, also nicht zur PS3 tragbar) sind, über die PS3 abzuspielen. Da die Daten als DVD vorliegen (also nichts Divx und Co), sind die Daten nach bisherigen Informationen zu groß, um sie ohne Aussetzer streamen zu können.
Daher meine Überlegung, eine externe HDD zu nutzen.

Die Frage ist nur welche?
1) 2,5'' oder 3,5''?
Die 3,5er haben AFAIK immer ein externes Netzteil, was ich 1. nicht sexy und 2. für mein Anliegen unpraktisch finde
Bekommen 2,5er denn genug Strom über die USB-Ports? Reicht vielleicht sogar nur die Belegung von einem USB-Port, um sie ausreichend mit Strom zu versorgen?

Hat da jm Erfahrungen gemacht?
Sexy wäre IMHO natürlich sowas:
http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=509485

Oder ist doch eine 3,5er zu bevorzugen?
Gibt es auch welche mit internem Netzteil und Versorgung über USB?

Ist die USB-Schnittstelle überhaupt schnell genug, damit sich das Experiment lohnt?

Fragen über Fragen...
Vielleicht kann ja der ein oder andere einfach seine eigenen Erfahrungen mal schildern, dann bin ich wahrscheinlich schon einiges schlauer.

Vielen Dank im Voraus!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2008, 15:53 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 08.03.2008, 16:20   # 2
seice
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 931
Also die USB Anschlüsse sind standardisiert.
Heißt also das eine Platte die mit USB-Strom laufen soll auch an der PS3 funktioniert.
Du musst allerdings bedenken das die PS3 nur FAT-32 Datenträger akzeptiert.
Heißt also das alle Daten die mehr als 4GB haben nicht angenommen werden.
Wenn du nur ab und an mal was vom PC an der PS3 kucken willst würde ich dir einen USB-Stick empfehlen.
Die sind mittlwerweile sehr günstig und auch praktisch.
Ich mache es auch per Stick und habe keine Probleme.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2008, 16:27   # 3
Atombender
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 200
Also zunächst einmal hat die Größe Deiner Videodateien nur bedingt etwas damit zu tun, ob sich die Datei für Streaming eignet, oder nicht. Entscheidend ist hier letztendlich nur ob die Bitrate des AV-Datenstroms kleiner ist als die maximale Nettobitrate der Netzwerkverbindung.

Sollte es beim Abspielen über per Streaming tatsächlich zu Aussetzern kommen, kannst Du den Film über den Streaingserver erst komplett auf die interne Platte der PS3 kopieren und von dort aus abspielen.

Die PS3 spielt aber keine DVD-Images ab. Weder von der internen, noch von einer externen Platte. Hier würde nur das Brennen auf einen DVD-Rohling, oder die Konvertierung in ein Format, dass die PS3 auch von der Platte abspielt (wie etwa H.264), helfen.

Außerdem solltest Du bedenken, dass Dateien auf der externen Platte nicht größer als 4 GB sein können. Mehr läßt das verwendete FAT32-Dateisystem nicht zu. Die interne Platte hat dieses Limit nicht, hier kommt ein anderes Dateisystem zum Einsatz.

Zu den externen Festplatten selbst: 2,5''-Platten haben den Vorteil, dass sie kleiner und leiser sind und kein Netzteil benötigen. Dafür sind 3,5''-Platten günstiger.

Manche 2,5''-Platten benötigen für ihre Stromversorgung jedoch zwei USB-Anschlüsse statt einem. Darauf sollte man beim Kauf achten.

Ich selbst habe die 160 GB Variante der von Dir verlinkten WD Passport und bisher sehr zufrieden mit dem Gerät. Braucht nur einen freien USB-Port, läuft ohne Probleme an der PS3 und an meinem Notebook und passt durch das schwarze Klavierlackgehäuse optisch hervorragend zur PS3.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2008, 17:17   # 4
amikaro80
Threadstarter
 
Benutzerbild von amikaro80
 
Registriert seit: 03.03.2008
Beiträge: 21
Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten, v.a. an Atombender.
Die Restriktion bzgl. der Dateigröße war mir bekannt, allerdings, dass DVD-Images oder VOBs von externen Platten nicht gelesen werden.
Bezüglich einer Platte wäre dann ja bereits die Entscheidung gefallen, auf die WD Passport.

Bleibt nur die Frage, welches Konvertierungsformat den geringsten QUalitätsverlust bei gegebenen Einschränkungen bietet.
H.264? Oder doch Divx?
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2008, 18:12   # 5
Atombender
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 200
Die einzelnen VOBs lassen sich durchaus abspielen. Du wirst aber jede VOB-Datei einzeln von Hand starten müssen. Da VOBs auf einer DVD maximal 1 GB groß sind, kann das etwas lästig werden.
Könnte mir aber durchaus vorstellen, dass es Programme gibt mit denen man mehrere VOBs zusammenfügen kann.

Bei eventueller Konvertierung würde ich eher zu H.264 (MPEG4 AVC) als zu DivX raten.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2008, 18:42   # 6
Twisted
 
Benutzerbild von Twisted
 
Registriert seit: 22.10.2004
Beiträge: 225
Zitat:
Zitat von amikaro80 Beitrag anzeigen
Da die Daten als DVD vorliegen (also nichts Divx und Co), sind die Daten nach bisherigen Informationen zu groß, um sie ohne Aussetzer streamen zu können.
Also wenn es dir nur um die wiedergabe von Filmen geht empfehle ich dir keine Platte zu kaufen und die Filme mit TVersity player zu streamen.
Ich selbst mache das auch so.
Die Dateien sind keinesfalls zu gross, da ich z.T. Filme im Blueray Format streame. Dieser Player installiert alle erforderlichen Codecs sodas keine umformatierung von Filmen Bildern o. Musik notwendig ist, und das beste er ist umsonst und speziell auf die PS3 zugeschnitten. Hier ist der Link kannste ja erstmal ausprobieren. Viel Spass!
http://download.tversity.com/TVersitySetup_0_9_11_4.exe
  Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2008, 23:21   # 7
AiRpleX
 
Benutzerbild von AiRpleX
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: Es ist Bergisch ist auch Glad und hat ein Bach
Beiträge: 21
zu dem TVersity wie funzt das genau hab mir das mal runtergeladen aber der sagt immer ich muss zu einem server connecten aber wo finde ich so ein server? bitte um hilfe
oder muss man das auf der PS3 install ? ich hab das jetzt auf dem PC?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 04:47   # 8
seice
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 931
Das muss nur auf den PC.
Das mit dem Server weiß ich nicht mehr genau.
Aber wenn der PC und die PS3 eingeschaltet sind und am gleichen Router hängen musst du nur die Daten in die Tversity Bibliothek schieben.
Dann erkennst du in den Film/Musik/Bild Ordnern der PS3 das Tversity Symbol und kannst es anwählen.
Ich finde es aber generell keine sehr überzeugende Lösung einen ~300 Watt PC und eine ~200 Watt PS3 laufen zu lassen um Filme zu streamen.
Lieber mit PS3 Video 9 (kostenlos) die Filme umwandeln in PS3 taugliches Material wenn der PC sowieso am laufen ist und mit USB Stick arbeiten.
http://www.chip.de/downloads/PS3-Vid..._23190923.html
Die Variante mit dem streamen sollte nur der letzte Weg sein wenn die Dateien zu groß sind.
Wobei ich sagen muss das mir Tversity innerhalb kürzester Zeit meine komplette Partition der HDD zugemüllt hat - warum auch immer.
Alleine deswegen nutze ich es nicht mehr.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 10:14   # 9
Twisted
 
Benutzerbild von Twisted
 
Registriert seit: 22.10.2004
Beiträge: 225
Zitat:
Zitat von Loney Beitrag anzeigen
Wobei ich sagen muss das mir Tversity innerhalb kürzester Zeit meine komplette Partition der HDD zugemüllt hat - warum auch immer.
Alleine deswegen nutze ich es nicht mehr.
??? Wie soll das denn gegangen sein??
Tversity schiebt doch keine Daten auf auf die HDD.
Die Filme Bilder etc. werden nur gestreamt d.h. Die Daten bleiben auf dem Rechner und die PS3 greift via Mediaserver darauf zu.
Und zum Thema Stromverbrauch, ist ja jedem seine Sache - der eine fährt fette Spritschleudern der andere kleine Smarts.
Ich fahre Fahrrad darum kann ich auch Strom verbrauchen.

@ AIRplex
Du musst zuersteinmal bei der PS3 in den Systemeinstellungen den Mediaserver auf ein stellen. Nachdem du auf deinem Rechner bereits Dateien zur wiedergabe mit Tversity hinzugefügt hast (rechtsklick -Tversity) gehst du im XMB auf Video - Mediaserver suchen, dann sollte die PS3 eine Verbindung mit deinem Rechner hergestellt haben und das Tversity Logo erscheint, danach raufklicken und du bekommst die Verzeichnisse auf deinem Fernseher angezeigt.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 13:44   # 10
Atombender
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 200
Zitat:
Zitat von ENiX Beitrag anzeigen
hier im forum wurde mal ein link reingesetzt, wo drin stand wie man die VOB dateien einfach per komandozeile zusammenfügen kann, in ein format, welches die ps3 versteht umwandelt und per stick sich einfach anschauen kann. ich wei´aber aus dem kopf nicht wie der befehl war, etwa so: video.vob + video2.vob videokomplett.vob
Ja, ich habe auch schon irgendwo gelesen, dass man VOBs einfach aneinanderklatschen kann.

Das ginge in Windows auf der Kommandozeile mittels
copy /b <datei1>.vob+<datei2>.vob+...+<dateiN>.vob neue_datei.vob

Habe das aber selbst noch nie getestet.

VOB-Dateien muss man übigens nicht umwandeln, die kann die PS3 abspielen. Und das selbst mit exotischen Inhalten wie etwa einem MPEG-4 AVC Videostrom statt wie bei einer DVD üblich MPEG-2.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 16:13   # 11
AiRpleX
 
Benutzerbild von AiRpleX
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: Es ist Bergisch ist auch Glad und hat ein Bach
Beiträge: 21
Noch was muss ich mal gucken wie das funzt mit dem TV programm .Und wenn ich meine USB Stick (2GB) voll pack mit MP3 musik und den in die PS3 einstecke finde ich den Stick aber da sind dann keine Titel drauf. Muss ich die umschreiben ?
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 16:17   # 12
seice
 
Registriert seit: 28.07.2004
Beiträge: 931
Zitat:
Zitat von AiRpleX Beitrag anzeigen
Noch was muss ich mal gucken wie das funzt mit dem TV programm .Und wenn ich meine USB Stick (2GB) voll pack mit MP3 musik und den in die PS3 einstecke finde ich den Stick aber da sind dann keine Titel drauf. Muss ich die umschreiben ?
Dreiecktaste drücken "alles anzeigen" PASST!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 19:25   # 13
AiRpleX
 
Benutzerbild von AiRpleX
 
Registriert seit: 28.02.2008
Ort: Es ist Bergisch ist auch Glad und hat ein Bach
Beiträge: 21
jo danke man bin ich blöd ich koennte ja mal selber gucken^^
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 21:52   # 14
amikaro80
Threadstarter
 
Benutzerbild von amikaro80
 
Registriert seit: 03.03.2008
Beiträge: 21
so, bin wieder zu hause.
ich habe jetzt erstmal eine lsg für mich gefunden, die zwar zeitintensiv, aber eigentlich *****ensicher ist.
1) VOBs auf HDD
2) VOBs zusammenfügen mit DOS-Befehl oder VOBmerge
3) zusammengefügte VOB mit "Super" konvertieren. (H264 mit 193kb Audio und 2000kb Video, nicht perfekt, kann man sich aber schon ganz gut angucken)
Die VOBs behalte ich auf dem PC, bis zu einer neuen/besseren Lösung und die ollen DVDs landen in der Tonne, fertig.

ffdshow scheint ein Mega-Konverter zu sein, aber so richtig steige ich da noch nicht durch.

Jetzt brauche ich nur noch die sexy externe HDD und ich hab erstmal meine kleine Videothek
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 22:09   # 15
Atombender
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 200
Warum konvertieren? Die PS3 spielt auch die MPEG-2 VOBs ab. Einige DVD-Ripper bieten übrigens die Option gleich ungesplittete VOBs zu erstellen. Da kann man sich Schritt 2 sparen.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 22:17   # 16
amikaro80
Threadstarter
 
Benutzerbild von amikaro80
 
Registriert seit: 03.03.2008
Beiträge: 21
Zitat:
Zitat von Atombender Beitrag anzeigen
Warum konvertieren? Die PS3 spielt auch die MPEG-2 VOBs ab. Einige DVD-Ripper bieten übrigens die Option gleich ungesplittete VOBs zu erstellen. Da kann man sich Schritt 2 sparen.
1) Weil die VOBs 5GB und größer sind
2) Ja, ich hab zwei Tools, deren Name ich schon wieder vergessen habe, ausprobiert. War nicht mein Fall und VOBMerge benötigt vielleicht 5Minuten, wenn überhaupt. Und da der PC ohnehin nur rattert, wenn ich auch ohne diese Ripperei daran sitzen würde, haut mich das nicht um.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2008, 22:26   # 17
Atombender
 
Registriert seit: 26.01.2008
Beiträge: 200
Das ist ein Grund aber kein Hindernis. Kopier die Datei über einen UPnP AV Server wie TVersity auf die interne Platte und spiel sie von dort ab.
  Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2008, 21:15   # 18
amikaro80
Threadstarter
 
Benutzerbild von amikaro80
 
Registriert seit: 03.03.2008
Beiträge: 21
Hi!
Ich habe TVersity jetzt mal ausprobiert (damit du endlich Ruhe gibst ).
Ich kann Mp3 und ähnlich große Files problemlos streamen, bei meinen riesigen VOBs gibts leider Probleme.
Wie kann ich denn die Daten auf die interne HDD kopieren? Und wie lange dauert wohl der Stream von einer 5-6GB Datei? In der Zeit kann ich wahrscheinlich zur Videothek gehen, oder?

Ich bin mit der Lösung einer externen HDD immer noch am besten bedient, denke ich.
Mir fehlt dann eigentlich nur ein guter und schneller Ripper.
SUPER(C) ist recht langsam, der DivX-eigene Ripper ebenso.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2008, 11:41   # 19
Twisted
 
Benutzerbild von Twisted
 
Registriert seit: 22.10.2004
Beiträge: 225
Ich weis nicht was der Quatsch soll. Sinn der Sache ist nicht Daten auf die Festplatte der PS3 zu streamen, sondern von der Festplatte des PC aus anzuschauen ohne irgendwelche Konvertierungen oder externe Festplatten. Das verschieben von Daten auf eine externe HDD ist auch ganz schön zeitintensiv besonders wenn, wie du sagst die VOBs besonders gross sind.
Muss jeder selber wissen. Mach was du willst ist dein Geld.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2008, 14:34   # 20
amikaro80
Threadstarter
 
Benutzerbild von amikaro80
 
Registriert seit: 03.03.2008
Beiträge: 21
Vielen Dank, dass du mir überlässt, was ich mit meinem Geld mache.
Ich möchte einfach nicht meinen PC anhaben müssen, um einen Videoabend zu machen. Die Passport ist klein, passt optisch perfekt zur PS3 und zum EP30. Videothek anschließen, Film auswählen, fertig. Kein PC, kein Streaming, einfach einfach.
Ich habe nun die ersten Filme auf H264 bei einer Größe von ~3GB konvertiert. Läuft problemlos in ordentlicher Qualität (Video: 2500kb, Audio: 192kb). Bei der 250GB HDD sind also Platz für 80Filme. Perfekt... für MICH.
  Mit Zitat antworten

Alt 24.04.2014, 09:50 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 24.04.2014, 09:50 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:50 Uhr.