Kaufberatung Spiegelreflexkamera bis 800€

Alt 25.10.2008, 18:54   # 1
RnSpion
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: 127.0.0.1
Beiträge: 10
Hallo Zusammen

Da ich mir zu Weihnachten eine Spiegelreflexkamera gönnen will, wollte ich euch um euren Rat bitten. Ich schreibe am besten mal meine Anforderungen auf:

-Live View (am besten mit Klappdisplay)
-Preis max. 800€
-Serienbildfunktion möglichst schnell
-Fernauslöser anschliessbar
-Bildstabilisator
-min. 8 Mega Pixel
-geringes Rauschen erwünscht
-Lanzeitbelichtung
-Belichtungsreihen (für HDR o.ä)
-Umfangreiches Zubehör
-Lange Akkulaufzeit
-CF ll Speicherkarte (wegen hoher Geschwindigkeit)

Die 2 passendsten Kameras sind die Sony Alpha 300 und die Canon EOS 1000D.

Negatives Sony Alpha 300:
-JPEG 2.8 Bilder/sek bis 32 in Folge, RAW 2.8/sek bis 6 in Folge
-stärkeres Rauschen als Canon
-Teurer als Canon

Negatives Canon Eos 1000D
-Kein Klappdisplay
-Jpeg 3 Bilder/sek, Raw 1.5 Bilder/sek bis 3 in Folge
-Kein Bildstabilisator in Body
-Keine Infos zu Belichtungsreihe gefunden
-Kein CF ll

Aufgrund dieser Auswertung tendiere ich eher zur Sony Alpha 300.

Die Sony wird in verschiedenen Paketen angeboten, jedoch weiss ich nicht genau welche Brennweiten ich benötige. Ich mache Hauptsächlich Fotos in der Natur oder Makro Aufnahmen.

Angebotene Pakete: Kamera +

Sony AF 18-70mm und AF 55-200mm
Sony DT 18-70mm und 75-300mm
Sony DT 11-18mm
Sony DT 16-80mm
Sony DT 16-105mm
Sony AF 18-70mm
Sony DT 18-200mm

Sigma AF 17-70mm
Sigma AF 18-200mm
Sigma AF 28-300mm

Tamron AF 17-50mm
Tamron AF 28-300mm
Tamron AF 70-200mm

Die Preis variieren da zwischen 1150€ und 450€ (Preise in der Schweiz umgerechnet in €)

Denkt ihr dass die Sony Alpha 300 für mich die richtige Kamera ist?

Schöne Grüsse aus der Schweiz Spion
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2008, 18:54 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 27.10.2008, 12:18   # 2
capa
 
Benutzerbild von capa
 
Registriert seit: 26.02.2008
Ort: Hamburg
Beiträge: 174
Hallo RnSpion!

Bei deinen Kriterien halte ich die Sony Alpha 300 für die bessere Wahl gegenüber der Canon Eos 1000.
Deine 800 Euro sollten für Kamera und ein oder sogar zwei Objektive reichen.
Unter den Objektiven in den Kits befindet sich kein spezielles Makro-Objektiv. Ich würde aber sagen, dass du mit einer größeren Brennweite besser Makro-Aufnahmen machen kannst, als mit einem weitwinkligen Objektiv.
Bei den Naturaufnahmen, geht es da um Landschaften und Objekte oder um Tiere? Vor allem für scheue Tiere brauchst du ein große Brennweite. Für "normale" Naturaufnahmen sollte ein "Standard"-Brennweite von 18 - 70 Millimetern ausreichen.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2008, 12:49   # 3
RnSpion
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: 127.0.0.1
Beiträge: 10
Hallo Capa

Bei Naturaufnahmen handelt es sich eher um Aufnahmen von der Landschaft.

Zusammengefasst ist also für Makroaufnahmen und "scheue Tiere" eine grosse brennweite besser. Für Normale Naturaufnahmen eine Brennweite von 18-70mm.

Ich werde mich mal in ein Geschäfft in der Umgebung begeben und mir alle Kameras ansehen und testen ob sie mir von der Handhabung und Bedienung entsprechen.

mfg Luca
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2013, 19:48   # 4
RnSpion
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.05.2008
Ort: 127.0.0.1
Beiträge: 10
Du wirst es kaum glauben, aber ich habe mich in den 5 Jahren die zwischen meinem ersten Posting und deiner Antwort liegen für eine Kamera entschieden und diese auch gekauft

Grüsse Luca
  Mit Zitat antworten

Alt 28.07.2014, 08:24 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 28.07.2014, 08:24 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:24 Uhr.