Neues BGH Urteil zum Internet

Alt 24.01.2013, 17:11   # 1
Kuerasser
Helferlein
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Beiträge: 3.793
Höre gerade in den Nachrichten der ARD das das BGH einem User Schadenerstaz zugesprochen hat, weil sein Internet und Telefonanschluss wegen eines Fehlers des Providersa nicht nutzbar war.

Das wird 2,38 aber garnicht freuen.

http://www.tageschau.de/inland/bghinternet100.html
__________________
Das was ich hier sage ist meine Meinung und keine Rechtsberatung

Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2013, 17:11 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 25.01.2013, 00:13   # 2
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von Kuerasser Beitrag anzeigen
Das wird 2,38 aber garnicht freuen.
Wird es aber erstmal schon, weil:

1.: Das gezeigte Modem zu Beginn im Video das "Speedport W504V" der Telekom ist und kein Fr!tzBox-Modem von 1&1. Woher diese gewünschte Doppeldeutigkeit kommen mag, weiß man wohl nicht so genau.

Einen Vergleich vom Bild des gezeigten Modems zu Beginn des Video zu einem Produktbild: Speedport W504V


2.: Weder im Text, noch im Video ist zu erfahren, daß es sich um den Anbieter 1&1 handelt.


Eine negative Meinung mag man sich zwar gerne wünschen, man sollte sie aber auch zumindest begründen können.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 00:27   # 3
sarazena
Plaudertasche
 
Benutzerbild von sarazena
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: zwischen den Donks
Beiträge: 10.902
Der III. Zivilsenat hat keine Einzelfallentscheidung getroffen - es ging also nicht um 1+1 oder Telekom oder irgendwelche Modems.

Zitat:
.....Der Zugang zum Internet sei auch im privaten Bereich von zentraler Bedeutung für die Lebensführung, verkündete der BGH am Donnerstag.

Deshalb bestehe auch ohne Nachweis eines konkreten Schadens ein Ersatzanspruch, wenn die Nutzungsmöglichkeit entfällt. Das Gleiche gelte für den Telefonanschluss....

Quelle
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 01:27   # 4
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von sarazena Beitrag anzeigen
Der III. Zivilsenat hat keine Einzelfallentscheidung getroffen - es ging also nicht um 1+1 oder Telekom oder irgendwelche Modems.
Endlich hat es wenigstens noch jemand anders so verstanden, daß es nur um die Dienstleistung des Providers geht.

Erschütternd.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 14:11   # 5
m82045
 
Registriert seit: 17.11.2010
Beiträge: 233
Zitat:
Zitat von Ernest Beitrag anzeigen
Endlich hat es wenigstens noch jemand anders so verstanden, daß es nur um die Dienstleistung des Providers geht.

Erschütternd.
Verstehen muss man diesen Kommentar aber jetzt nicht ??
  Mit Zitat antworten
Alt 25.01.2013, 14:39   # 6
Ernest
 
Benutzerbild von Ernest
 
Registriert seit: 13.02.2010
Beiträge: 1.467
Zitat:
Zitat von m82045 Beitrag anzeigen
Verstehen muss man diesen Kommentar aber jetzt nicht ??
Wer fragt Dich das?
  Mit Zitat antworten

Alt 30.07.2014, 13:23 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 30.07.2014, 13:23 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:23 Uhr.