1und1 ärger nach Umzug

Alt 03.12.2012, 21:50   # 1
*Traxx*
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 6
Hallo,

ich bin langjähriger (8 Jahre) Kunde von 1und1 und war auch immer sehr zufrieden mit 1und1. Aber heute haben sie es innerhalb von zwei Telefonaten geschaft es sich mit mir zu verderben.

Ich habe einen Umzug beantragt und damit auch gleichzeitig einen Tarivwechsel von 3 auf 16 Mbit. Lief alles tadellos wie ich es gewohnt war. So, neu angekommen in der Wohnung steckte ich mal testhalber meine Fritzbox an um zu sehen ob das Internet vieleicht schon funktioniert. Und siehe da, 6 Mbit Downstream und tadellose Dämpfungsdaten. Also freute ich mich schon auf den nächsten Tag wo der Techniker kommen sollte und meine bestellte 16 Mbit Leitung zu schalten. Leider war das heute dann ein schwarzer Tag. Der Telekom Techniker kam und wedelte mit einem Auftrag vor mir rum er solle hier eine 2 Mbit Leitung schalten, ich dachte ich hör nicht recht. Der TT hat dann im Keller zwei Kabel umgeklemmt und tada ich hab ganze 1,2 Mbit.

Als ich dann bei 1und1 anrief und nachfragte was das soll, kam erstmal die komplette Prozedur. Fritzbox auf Werkseinstellungen zurücksetzen, Firmwareupdate, Startcode eingeben. Mal ganz davon abgesehen das es mir damit natürlich meine kompletten Netzwerkeinstellungen gelöscht hat und die FB auch noch an einem Management Switch hängt lass ich jetzt mal beiseite. Allerdings kam ich mir zu dem Zeitpunkt schon etwas verarscht vor, was soll bitte das zurückstezen der FB bei der DSL Syncronisation bringen. Gut, leider ging dann meinem Handy der Saft aus und ich musste ncohmal anrufen, leider landete ich nciht bei dem gleichen Supporter und das ganze ging nochmal von vorne los. FB Reseten, FW pdate .... bla bla bla. Das Ende vom Lied ist das 1und1 jetzt behauptet das bei mir kein schnelleres DSL verfügbar ist und ich im Vertrag festhänge bis Jan. 2014. Dazu sollte ich jetzt noch sagen, ich wohne jetzt in einem 2 Familien Haus und mein Nachbar unter mir im gleichen Haus hat eine 16Mbit Leitung von der Telekom.


Ich werde jetzt 1und1 Morgen nochmal anrufen und die Bedingung stellen das die 16Mbit bis nächsten Montag geschaltet werden oder ich stell die Zahlung ein wegen fehlender Leistungserbringung. Ich zahl ja schließlich die 16Mbit Leitung und der Speed ist hier definitiv möglich. Was bitte gehen mich Streitigkeiten zwischen 1und1 und der Telekom an, wenn 1und1 hier nicht die entsprechende Bandbreite bekommt soll sie die auch nicht verkaufen.


Da ich vermute das ich über 1und1 nicht das bekommen werde was ich bezahle, werde ich wohl nur die Möglichkeit haben irgendwie von 1und1 wegzukommen und wiederwillig zur Telekom wechseln müssen.

Gibt es die Möglichkeit vorzeitig zu kündigen, wie komm ich aus dem Vertrag raus ?





Letzts Mittel das ich noch sehe, ich geh in den Keller, rupf die zwei Leitungen aus dem Verteiler und klemm die anderen zwei wieder an, dann hab ich wenigstens 6Mbit.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2012, 21:50 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 04.12.2012, 09:27   # 2
*Traxx*
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 6
Nachtrag:

Ich habe jetzt eine Mail von 1und1 bekommen das mein Abschluss jetzt geschaltet ist. FB versucht jetzt eine 2Mbit Leitung aufzubauen. Leitung trennt aber nach 2sek. die Verbindung wieder, hab jetzt nur noch Netz über mein Handy.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.12.2012, 18:55   # 3
heiner.hemken
 
Registriert seit: 30.04.2011
Beiträge: 603
Das die Ekeltom Deinem Nachbarn 16MBit bietet, ist noch kein Indiz dafür, daß 1&1 das auch kann, denn letztlich hängt es von mehreren Faktoren ab.
Als erster wäre da zu nennen, daß es nicht die Telekom sein muß, von der 1&1 Deinen Anschluß bezieht, der u.a. auch ganz andere Werte haben kann als die, die Du mit der 6 MBit Leitung vorher hattest.
Und selbst wenn die Ekeltom der Technologiepartner (1&1 eigene Bezeichnung) sein sollte, obläge es Dir nachzuweisen, daß es technisch möglich ist.

Um 1&1 mehr Druck zu machen, wäre es interessant zu erfahren, ob Du mit dem Umzug, einen neuen Vertrag abgeschlossen hast, das geht aus dem Ende der MVLZ 01/2014 nicht ganz hervor.
In diesem Fall hast Du natürlich ein Widerrufsrecht, wie bei allen per Fernabsatzmitteln geschlossenen Verträgen.

Auf der anderen Seite besteht die Möglichkeit, den Vertrag aus wichtigem Grund zu kündigen, da Dir nich mehr zu zumuten ist, an dem Vertrag festzuhalten. Diese Klausel gibt es in den 1&1-AGB.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 08:13   # 4
*Traxx*
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 6
Der Vertrag wurde durch eine Verlängerung im Jan. 2012 abgeschlossen, das war ein 3-6 Mbit vertrag. Jetzt hab ich durch den Umzug nur einen Tarifwechsel auf 16Mbit durchgeführt.

Ich hatte jetzt noch eine längeres Gespräch mit 1und1 und so wie es aussieht kann ich eine Sonderkündigung durchführen, muss ich jetzt aber erstmal schriftlich einreichen. Der Mitarbeiter von 1und1 hat mir auch bestätigt das in der Gegend die Telekom den Finger auf den schnellen Ports hat und diese für ihre eigenen Kunden reserviert hat, 1und1 hat dort keine Chance eine schnelle Leitung zu schalten weil die TK ihnen die schnellen Ports verweigert.

Ich ruf jetzt mal bei der Telekom an und frag mal nach einem neuen Vertrag.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 08:22   # 5
heiner.hemken
 
Registriert seit: 30.04.2011
Beiträge: 603
Hm, interessant. Wenn es wirklich so wäre, dann bedeutet das Verhalten der Ekeltom nichts anderes als eine Behinderung des Wettbewerbs bzw. der Wettbewerber. Da wäre es ein einfaches für 1&1 die BNetzA anzurufen und sich zu beschweren.

Dann viel Erfolg.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 08:41   # 6
*Traxx*
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 6
Die werden sich aber nicht Beschweren, die meinten auch nur sie können einen Antrag für die Schaltung einer bestimmten Geschwindigkeit stellen und wenn der abgelehnt wird hat man nunmal Pech. Dann würden sie auch durch mehrmaliges Nachfragen keinen schnelleren Port bekommen, die Telekom kann ja immer behaupten das keiner frei ist.

EDIT:
Bekannte von mir die auch in dem Ort wohnen haben momentan das gleiche Problem mit 1und1.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 10:25   # 7
*Traxx*
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 6


Jetzt hab ich gerade mit der Telekom Telefoniert und die meinten 50 Mbit sind kein Problem. Geht aber nicht über 1und1 weil 1und1 an dem Ort keinen Zugriff auf das VDSL hat.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 10:45   # 8
m82045
 
Registriert seit: 17.11.2010
Beiträge: 233
Zitat:
Zitat von heiner.hemken Beitrag anzeigen
Hm, interessant. Wenn es wirklich so wäre, dann bedeutet das Verhalten der Ekeltom nichts anderes als eine Behinderung des Wettbewerbs bzw. der Wettbewerber. Da wäre es ein einfaches für 1&1 die BNetzA anzurufen und sich zu beschweren.
Nicht unbedingt. Wenn die Telekom neue Leitungen / Verteiler gelegt hat, kann sie meines Wissens mindestens ein Jahr lang die Nutzung durch Reseller verweigern.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2012, 13:54   # 9
Wlaner
 
Registriert seit: 18.06.2010
Beiträge: 322
Zitat:
Zitat von *Traxx* Beitrag anzeigen
Die werden sich aber nicht Beschweren, die meinten auch nur sie können einen Antrag für die Schaltung einer bestimmten Geschwindigkeit stellen und wenn der abgelehnt wird hat man nunmal Pech. Dann würden sie auch durch mehrmaliges Nachfragen keinen schnelleren Port bekommen, die Telekom kann ja immer behaupten das keiner frei ist.
Dazu kommt :

Auch mit dem langsamen Port wird von 0und0 dein Vertrag als "erfüllt" angesehen - und die schnelleren Ports kosten mehr Miete, wenn auch nur ein par Cents/Monat

Da Du ja eeh vertraglich gebunden bist, kann man dir einfach den langsameren/billigen Port andrehen - bei Neukunden ist 0und0 bestimmt bereit/in der Lage einen schnellen Port zu buchen
  Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 09:47   # 10
*Traxx*
Threadstarter
 
Registriert seit: 03.12.2012
Beiträge: 6
Kurzer Abschluß, Telekom wechsel ist beauftragt und 1und1 entläst mich über Sonderkündigung mit einer Gebür in höhe von 3 Monatsgrundgebüren. Damit kann ich leben, aber noch eine Woche ohne Internet halt ich nicht aus.
  Mit Zitat antworten

Alt 20.04.2014, 08:03 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 20.04.2014, 08:03 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:03 Uhr.