Suche DSL-Anbieter im Raum Garbsen... 1&1?

Alt 19.11.2012, 17:27   # 1
Gimo
 
Registriert seit: 19.11.2012
Beiträge: 1
Hallo liebe Gemeinde!


Bei mir steht sehr bald ein Umzug an und ein Anbieter für DSL und Telefonie fehlt mir noch. Eigentlich hatte ich vorgehabt, den neuen DSL- und Telefontarif bei 1&1 zu wählen... 19,99 ist etwas, das ich mir noch leisten kann. Dann habe ich angefangen, mich etwas einzulesen... und bin nun zutiefst verunsichert. So viele schlechte feedbacks zu 1&1!! Ohje...

Da ich aufs "Dorf" ziehen werde, wo beispielsweise vodafon schon zu verstehen gegeben hat, dass sie dorthin nicht verbinden (können), bin ich nun auf der Suche. Die Zeit drängt und ich bin auf einen gut, besser reibungslos funktionierenden Übergang angewiesen. Hier im Forum wurde schon die "Sinnhaftigkeit" der Seiten wie beispielsweise www punkt dslanbietervergleich punkt net angezweifelt, deshalb:

Hat jemand einen Tipp für mich? Hinweise?

Entweder zu Seiten, wo man den Vergleichen noch trauen kann oder direkt für Anbieter, mit denen ihr gute Erfahrungen gemacht habt? Oder zumindest keine richtig schlechten...

htp, ein regionaler Anbieter, überzeugt leider auch nicht wirklich durch gute feedbacks...


Ich bitte um Rat

Gruß,
Gimo
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 17:27 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 19.11.2012, 22:11   # 2
Wlaner
 
Registriert seit: 18.06.2010
Beiträge: 322
Auf dem "Dorf" kann man derzeit Jedem nur dringend empfehlen zur Telekom zu gehen !

Die Dämpfungsgrenzen für die eigenen Kunden wurden erhöht - bei den Billig-Providern unterliegt man noch den alten Dämpfungsgrenzen

Heißt z.B. hier bei mir im konkreten Fall :

Telekom = DSL16000 mit 14000 Down, und 1900 Upstream

0und0, und alle Anderen = DSL3000 mit 3456 Down, und 448 Upstream

BTW - als Regio-Kunde kriegst Du das 20€ Paket bei 0und0 nicht - das "billigste" Paket kostet 30€ - mit Telefon-Flat kostet es bei der Telekom gerade mal 5€ mehr, und man hat die 4-fache Bandbreite
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 22:21   # 3
Kuerasser
Helferlein
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 3.833
Die wenigsten DSL-Anbieter haben ein eigenes Netz und sind dementsprechend Reseller von dem Magenta - Riesen. Das der bevorzugt seine eigenen Kunden beliefert dürfte klar sein, besonders auf dem Land.
__________________
Das was ich hier sage ist meine Meinung und keine Rechtsberatung

Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
  Mit Zitat antworten
Alt 19.11.2012, 23:06   # 4
m82045
 
Registriert seit: 17.11.2010
Beiträge: 233
@Gimo
Wenn möglich, solltest du deine (zukünftigen) Nachbarn mal besuchen und nachfragen, wie die ins Internet kommen.

Pauschale Assagen wie "Land = langsames Interet, am Besten hier Telekom nehem" sind Unsinn.

Ich wohne in einem 5000 Seelen-Dorf in der Lüneburger Heide und bin jetzt seit 8 Jahren bei 1&1 mit einer DSL 16000 - Leitung, bei der ich auch die volle Geschwindigkeit nutzen kann.
Nachbargemeinden mit zum Teil unter 1000 Einwohnern haben seit diesem Jahr sogar VDSL (Hier hat Vodafone in Kooperation mit dem örtlichen Energieversorger neue Leitungen gelegt).

Probleme kannst du bei jedem Anbieter bekommen (hatte ich mit 1&1 auch vor zwei Jahren).
Vor 8 Jahren bin ich von der Telekom zu 1&1 gewechselt, da ich damals viele Probleme mit der Telekom hatte.

Wenn ich heute neu entscheiden müsste, würde ich warscheinlich zur Telekom oder zu Kabel Deutschland gehen.
Da ich aber im Großen und Ganzen zufrieden mit 1&1 bin, werde ich dort jetzt wieder neu für 2 Jahre verlängern, getreu dem Motto "Never change a runnng Systen".
  Mit Zitat antworten

Alt 01.09.2014, 09:38 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 01.09.2014, 09:38 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:38 Uhr.