Wegen 1&1 keine Notrufzentrale mehr ! Pflegestufe III

Alt 29.02.2012, 16:39   # 1
Anason
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 5
Guten Tag an alle!

Bevor ich mein Anliegen schildere, möchte ich erwähnen, dass ich bevor ich die Sache öffentlich mache ca. 9 Telefonate mit 1&1 unternommen habe und seit ca. 17.1.2012 versuche eine anständige Antwort seitens 1&1 zu bekommen. Leider ist bis heute, also den 29.02.2012, keine zufriedenstellende Stellungnahme seitens 1&1 gekommen.

Folgender Sachverhalt:

Wir waren etwas8 Jahre Bestandskunde bei Alice Aol. Am 17.01.20012 haben wir uns zu einem Wechsel zu 1&1 Komplettanschluss, also Telefon und Internet, entschlossen.

Bevor wir den Vertrag abgeschlossen haben, haben wir bei 1&1 angerufen und eine Zusicherung bekommen, dass wenn 1&1 unseren alten Vertrag bei Alice kündigt gleichzeitig der neue Anschluss bei 1&1 aktiviert wird , inkl. Rufnummermitnahme für das Festnetz.

Die Zusicherung war uns sehr wichtig, da meine Lebensgefährtin schwer krank ist und wir eine Notrufzentrale haben, wo alle Geräte wie Sauerstoffzufuhr, Beatmungsgerät usw. angeschlossen ist, was bei einem Notfall oder Ausfall der Geräte automatisch das Krankenhaus und den Pflegedienst anwählt. Dies wurde von Anfang an vor Vertragsabschluss seitens 1&1 zu Kenntnis genommen.

Am 14.02.2012 erhielten wir einen brief, dass wegen hoher Nachfrage in unserem Anschlussgebiet es zu Verzögerungen kommen wird und 1&1 uns keinen genauen Schalttermin erteilen kann. Dies, sobald der Schalttermin fest steht, umgehend mitgeteilt wird.

Seit 14.02.2012 versuche ich eine Antwort von 1&1 zu bekommen, was das soll und wann wir den Schaltungstermin bekommen können. Zum Bedauern muss ich mitteilen, dass 1&1 nicht in der Lage ist/war oder will, da 3 Mal das Telefon einfacht aufgelegt wurde.

1&1 hat unseren alten Vertrag zum 05.03.2012 bei Alice Aol gekündigt. Das heißt, dass keines der oben genannten Geräte ab dem 05.03.2012 die Möglichkeit hat in einem Notfall die Notrufzentrale und das Krankenhaus zu benachrichtigen.

Heute habe ich ein allerletzten Versuch bei 1&1 gewagt, was denn jetzt bitte sei, da ich ansonsten mich gezwungen fühle die laufende Kündigung bei Alice zu wiederrufen, damit wenigstens die Geräte funktionieren. Die nette Mitarbeiterin von der Leitungstelle ignorierte dies und meinte, dass ich dies tun könnte, da sie mir auch keine verbindliche Antwort geben kann.

Ich möchte mit diesem Vorfall lediglich Kranke, Behinderte und alte Leute davor warnen und einen Wechsel gut überlegen, da keinerlei Zusagen eingehalten wurden. Auch eine Vertragskopie wurde bis zum heutigen Tag nicht versendet, geschweige denn ein Modem erhalten zu haben.

Vielleicht sind hier ein paar Leute die Ahnung haben, ob es möglich ist den kompletten Auftrag bei 1&1 zu stornieren. Ich muss leider die Kündigung bei Alice wiederrufen. Aber was passiert danach, da 1&1 die Kündigung bewirkt hat und eine Festnetzrufnummernmitnahme in die Wege geleitet wurde.

Entschuldigt bitte den langen Text und bedanke mich an alle User, die sich die Mühe machen zu antworten.
  Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2012, 16:39 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 29.02.2012, 17:07   # 2
NeeBee44
Crazy Tank
 
Benutzerbild von NeeBee44
 
Registriert seit: 26.12.2008
Beiträge: 743
Hallo und herzlich willkommen im Forum,

in deinen Fall, würde ich umgehend einen Anwalt Aufsuchen. Ohne den hast du bei diesen Verein keine Chance. Alternativ geht das auch bei der Verbraucherzentrale, wo du eine Rechtsberatung durch einen Fachanwalt bekommst. Diese ist für ALGII Bezieher kostenlos, für alle anderen fällt eine kleine Gebühr an.

Da dein Fall außergewöhnlich ist, (Lebenserhaltende Geräte) dürstest du gute Chancen haben, den Vertrag zu Stornieren und den alten zu Reaktivieren.

Wie gesagt, ich würde einen Fachanwalt zu Rate Ziehen, um dies rechtlich ab zu Sichern und etwaeilige Kosten ein zu Fordern bzw ab zu Blocken.

Ich wünsche dir viel Erfolg.
__________________


Ist ein Beitrag hilfreich, dann könnt ihr denn Button Drücken

http://www.LiverpoolFC.tv
  Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2012, 20:40   # 3
Kuerasser
Helferlein
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Beiträge: 3.642
Ich versuche auf jeden Fall den Vertrag bei AOL zu halten, das was 2,38 hier macht grenzt an unterlassene Hilfeleistung und ist damit strafbar. Ich setze mich sofort mit einem Anwalt (auch über den Pflegedienst) in Verbindung und lasse 2,38 die Übernahme verbieten.

(1und 1 = 2 plus 19% MwSt = 2,38 )

Und merke: Geiz ist nicht immer geil, sondern manchmal auch tödlich
__________________
Das was ich hier sage ist meine Meinung und keine Rechtsberatung

Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 19:39   # 4
heiner.hemken
 
Registriert seit: 30.04.2011
Beiträge: 603
Zitat:
Zitat von Kuerasser Beitrag anzeigen
Ich versuche auf jeden Fall den Vertrag bei AOL zu halten, das was 2,38 hier macht grenzt an unterlassene Hilfeleistung und ist damit strafbar....
Also das ist aber sehr weit hergeholt und entbehrt jeglicher Grundlage.

Selbst wenn es eine vertragliche Sonderregelung zur Anschaltung gebe, wäre der Tatbestand der unterlassenen Hilfeleistung nicht gegeben.

@TE

Dein Problem besteht vertragsrechtlich darin, daß man eine Kündigung als einseitiges Rechtsgeschäft nicht zurücknehmen kann. Allenfalls erklärt sich der vorherige Vertragspartner bereit zu den gleichen Konditionen einen Neuvertrag abzuschliessen. Hört sich gleich an, ist aber eine erheblicher Unterschied schon allein vom Widerrufsrecht.

Und da wären wir auch schon bei dem Punkt, nachdem Du ohne weiteres den Vertrag mit 1und1 widerrufen kannst. Der §312d BGB räumt ein Widerrufsrecht von Verträgen, die mit Fernabsatzmitteln (Telefon, Internet, Fax u.ä.) geschlossen wurden. Beginn der Frist ist die Bereitstellung der Leistung, die ja bei Dir noch nicht mal erfolgt ist. Diese Frist dauert im allgemeinen 14 Tage, verlängert sich aber, wenn der Anbieter nicht nach §355 BGB ordnungsgemäß schriftlich über dieses Recht aufgeklärt hat.
Also sende den Widerruf beweisbar mit Schreiben (Einwurf-Einschreiben, KEIN Einschreiben mit Rückschein!) an 1&1.

Nun zur Sache selbst.

Ich finde es schon mehr als fahrlässig, eine Verbindung zu einer Notrufzentrale, die ohne Unterbrechung, auch bei Stromausfall funktionieren muß, über das Internet zu realsieren. Allein der Ausfall des Internets, der nicht ungewöhnlich ist, macht das System hinfällig.
Für so einen Fall läßt man sich einen analogen Anschluß einrichten, der u.a. auch bei Stromausfall funktioniert, da die Betreiber nach §109 TKG für einen Notbetrieb sorgen müssen.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 18:27   # 5
Anason
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 5
Heute morgen kam der Anruf und E-Mail von 1&1.

Sehr geehrte Frau XXXXX,

wir freuen uns, dass Sie sich für 1&1 Doppel-Flat 16.000
entschieden haben.

Ihr 1&1 Komplettanschluss steht Ihnen ab dem 06.03.2012 zur
Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass sich der Termin in Einzelfällen gering
verschieben kann. Sollte Ihr Anschluss bis 18:00 Uhr nicht
freigeschaltet sein, melden Sie dies bitte umgehend als Störung.
Wenden Sie sich dafür einfach an unsere Technik unter der unten
genannten Rufnummer.

Sobald die Freischaltung erfolgt ist, stehen Ihnen folgende
DSL-Rufnummern zur Verfügung:

XXX XXXXXXX und XXX XXXXXXX

Übrigens: Sobald Ihr Hardware-Paket unser Lager verlassen hat,
erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrer Paketnummer. Damit können Sie
den Versandstatus Ihres Pakets bei unserem Logistikdienstleister
GLS jederzeit online einsehen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit Ihrem 1&1 Komplettanschluss.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre 1&1 Telecom GmbH

Was soll ich sagen
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 21:07   # 6
timon
 
Registriert seit: 07.06.2010
Beiträge: 154
Zitat:
Zitat von Anason Beitrag anzeigen
...
Was soll ich sagen
Hoffen und beten das Du nie Ausfälle der Leitung hast. Denn das was heiner.hemken bereits erwähnte, läßt man solche Dinge def. nur über eine analoge Festnetzleitung und nicht das Internet laufen.

Und Ausfälle der Leitung sind bei 1+1 an der Tagesordnung ... und dann kann es auch schon mal mehrere Wochen dauern bis es wieder funktioniert (um dann überhaupt telefonieren zu können, sollte man auch immer ausreichend Guthaben auf dem Handy haben. Die Telefonate können auch schon mal 60 minuten bis zum Rauswurf aus der Leitung von 1+1 dauern ... )
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 21:30   # 7
Anason
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 5
Guten Abend.

Wegen Analogleitung: Das stimmt nicht ganz. Unsere Alice Anschluß ist auch nur VoIP gewesen Das mit Analoganschluss war mal ganz früher.

Wir haben letzten Freitag bei der zentrale umstellung auf GSM-Betrieb beantragt und falls das ausfallen sollte, springt das Festnetz ein.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 23:40   # 8
heiner.hemken
 
Registriert seit: 30.04.2011
Beiträge: 603
Zitat:
Zitat von Anason Beitrag anzeigen
Guten Abend.

Wegen Analogleitung: Das stimmt nicht ganz. Unsere Alice Anschluß ist auch nur VoIP gewesen Das mit Analoganschluss war mal ganz früher.
Das stimmt auch heute noch, denn kein Anbieter ist verpflichtet die Telefonie per VoIP sicherzustellen, was er auch gar nicht könnte. Beim Festnetz gibt es aber diese gesetzliche Vorschrift, wie schonmal erwähnt.

Zitat:
Zitat von Anason Beitrag anzeigen
Wir haben letzten Freitag bei der zentrale umstellung auf GSM-Betrieb beantragt und falls das ausfallen sollte, springt das Festnetz ein.
Das ist schonmal ein erster Schritt. Gut so.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2012, 01:08   # 9
Anason
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 5
Ich hoffe, es ist dem einen oder anderen von Nutzen. Ich werde demnächst berichten, wie es weitergegangen ist. Spätestens am 07.03.2012.

Danke
  Mit Zitat antworten
Alt 05.03.2012, 17:37   # 10
Kuerasser
Helferlein
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Beiträge: 3.642
Ich habe heute auf Markt aktuell schöne Beiträge über den Wahrheitsgehalt der 1und1 Werbung gesehen.

Beschämend.

2,38 lass Dich einmachen. Weckgläser kannste bei mir gegen ne geringe Gebühr mieten.
__________________
Das was ich hier sage ist meine Meinung und keine Rechtsberatung

Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
  Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2012, 13:54   # 11
Anason
Threadstarter
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 5
Guten Tag !

Ich möchte hiermit den letzten und endgültigen Status des oben beschriebenen Problems schildern.

Trotz Anfangschwierigkeiten hat 1&1, nachdem das Problem geschildert wurde, sehr schnell reagiert und das Problem zu unserer vollen Zufriedenheit gelöst.

Am 06.03.2012 stand morgens schon um 8 Uhr ein Techniker der Telekom vor unserer Haustüre zwecks Leitungsfreigabe und Kontrolle der Leitungsdaten. Gleichzeitig, und ich meine wirklich gleichzeitig, kam ein Anruf von 1&1 (Mobilnummer) und wartete solange bis die Leitung seitens Telekom freigegen war. Auch unsere neue Hardware wurde von GLS in diesem Zeitraum geliefert. Um ca. 10:00 uhr war unsere Festnetztelefon und DSL in vollem Umfang funktionstüchtig.

Im Laufe des Tages bekamen wir noch einen Brief von 1&1 mit der Bitte unseren Hausnotruf auf Voip-Fähigkeit zu überprüfen. Bei nicht funktionieren der Geräte, haben sie uns eine vorzeitige Vertragsauflösung gegen Nachweis des vorhandenen Hausnotrufgeräts angeboten. Dies war nicht der Fall, da unsere Geräte auf dem neuesten Stand sind. Wir hattten vorsichtsweise vorher schon unsere Geräte auf GSM-Betrieb umstellen lassen.

Gestern am 07.03.2012 wurde unser Hausnotruf seitens Notrufzentrale zusätzlich auf Festnetzbetrieb umgestellt. Auch dies war kein Problem. Alle unsere Geräte, Festnetznummer sowie DSL funktioniert einwandfrei.


Zitat: Ab Vertragsbeginn hat 1&1 sich die Mühe gegeben und uns einen direkten Ansprechpartner zugewiesen, falls Probleme auftauchen würden.

Ich würde in unserem Fall, trotz aller Anfangsschwierigkeiten 1&1 als gut, wenn nicht sogar als sehr gut bewerten und bedenkenlos weiter empfehlen.

Ich bedanke mich für Teilhabe und Antworten von allen Usern und wünsche auf diesem Wege alles Gute

Der Thread kann geschlossen werden.

Anason
  Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2012, 19:35   # 12
Kuerasser
Helferlein
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Beiträge: 3.642
@Anason

herzlichen Glückwunsch.

Da hat 1und1 (2,38 ) wirklich mal hundertprozentig funktioniert. Auch ein Danke an 2,38.
  Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2012, 19:57   # 13
Josef Kerscher
Josef Johann
 
Registriert seit: 07.03.2012
Ort: Essenbach
Beiträge: 3
Hallo,

habe schon 2 mal schlechte Erfahrungen mit 1&1 gemacht. beim ersten mal habe ich nur angefragt und gleich eine aftragsbestätigung erhalten. beim 2. mal war der preis (wegen der geringeren DSL geschwindigkeit) um 50 % höher als eigentlich angeboten. außerdem wollte man meinen vertrag sofort haben, und nicht zum ende der vertragslaufzeit bei der telekom im juli. ich hätte monatelang doppelt gezehlz. das is unfair. vorsicht mit dieser firma

josef
  Mit Zitat antworten

Alt 17.04.2014, 00:02 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 17.04.2014, 00:02 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:02 Uhr.