portable Playlist mit Software

Alt 22.11.2010, 17:51   # 1
Colonius
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 4
Guten Tag Forumsgemeinde,

ich bin gerade neu registriert und schreibe meinen ersten Beitrag. Nach langem Rumexperimentieren mit dem Windows Media Player und viel Frust bitte ich euch um Hilfe.

Ich will eine recht umfangreiche Playliste mit so etwa 1000 mp3-Stücken erstellen. Die sollen letzten Endes alle mit der Liste zusammen auf einen Stick (oder eine mobile Festplatte). Auch die Software soll am besten mit drauf.

Ziel ist es hardware-unabhängig zu werden. Immer wieder kriege ich hier Probleme mit dem Media Player, wenn ich mit den Songs auf dem Stick an einen anderen Rechner gehe. Dann kriegt der Stick einen anderen Laufwerksbuchstaben und schon ist das Problem da.

Ich will mit dem Stick an einen beliebigen Windows-PC, da dann einmal doppelklicken und schon läuft die Playlist im Random Modus.

Geht sowas? Wie?

Gruß
Colonius
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2010, 17:51 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 22.11.2010, 20:16   # 2
FreewareGuide
Moderator
 
Benutzerbild von FreewareGuide
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Oldenburg
Beiträge: 5.757
Hallo,

es geht aber schon darum, dass der Stick ein reiner Datenspeicher ist, kein Player? Also zum abspielen soll schon ein Computer zum Einsatz kommen? Immer Windows oder muss das ach noch flexibel mit Linux/Mac/... laufen?

Die Playlist solltest Du im M3U-Format abspeichern. Das kann auch der Windows Media Player.

Um die Musik auf den Stick zu kopieren inklusive einer funktionierenden Playlist (also eine die auf die Dateien auf dem Stick verweist statt auf die Festplatte) gibt es jetzt nicht sooo viele Programm, Du kannst das z.B. mit AmoK Playlist Copy mit "Copy files & playlist" machen.

Dann brauchst Du eine sogenannte "portable" Software als Player. Ich empfehle foobar2000, das fragt Dich bei der Installation, ob es im Standard- oder "Portable"-Modus installiert werden soll, Du wählst letzteres und als Ziel Deinen Stick. Der VLC Media Player Portable geht auch. Und und und...

Grüße,
Thorsten

PS: Wenn Du tatsächlich nur einen "Random Modus" willst, dann brauchst Du auch keine Playlist (auf dem Stick), dann kannst Du das kopieren der Dateien auch mit vielen anderen Programmen (ohne AmoK Playlist Copy) machen, z.B. gleich mit foobar2000...
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2010, 22:38   # 3
Colonius
Threadstarter
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 4
Hallo Thorsten,

ich meine Datenstick für Windows Systeme.
Werde dieses foobar2000 mal ausprobieren. Danke für den Tipp.
Also so ne Playlist ist schon schön, vorallem der Media Player erkennt den Titel der CD und holt sich danach alle einzelnen Titel automatisch aus dem Internet und trägt sie in die Playlist ein. Mal sehen, was der foobar alles so kann.

Colonius
  Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 06:25   # 4
FreewareGuide
Moderator
 
Benutzerbild von FreewareGuide
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Oldenburg
Beiträge: 5.757
Steckte da jetzt noch eine Frage drin? Für Audio-CDs ist so eine Playlist natürlich nicht so relevant, weil sobald Du die CD wechselst hat der Player keinen Zugriff mehr darauf, also ist der Playlist-Eintrag wertlos. Was Dir wahrscheinlich klar ist, mich verwirrt Deine Aussage nur etwas.

Naja, wenn noch was ist, fragen...
  Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 16:03   # 5
Colonius
Threadstarter
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 4
Nee, im Moment habe ich keine Frage. Ich probiere erstmal foobar aus und melde mich dann wieder.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2010, 21:30   # 6
Colonius
Threadstarter
 
Registriert seit: 22.11.2010
Beiträge: 4
Na, ja, jetzt habe ich doch eine.

Mir gelingt es nicht foobar oder auch vlc portable vom Stick zu starten, es kommt immer ne Fehlermeldung. Das Problem ist hier off topic, aber vielleicht verschiebt das der Mod an die richtige Stelle oder kann schnell helfen.

Ich arbeite sei kurzem mit Win 7; das erlaubt mir überhaupt keine EXE von einem Stick auszuführen ("Auf das angegebene Gerät bzw. den Pfad oder die Datei kann nicht zugegriffen werden. Sie verfügen eventuell nicht über ausreichende Berechtigungen, um auf das Element zugreifen zu können").

Firewall weg, Virenscanner weg, im XP-Komp-Modus ausgeführt, als Admin ausgeführt. Egal in welchem Modus, egal welche Anwendung, es kommt immer diese Fehlermeldung. Rechte kann ich überhaupt nicht ändern, denn der Stick hat FAT32.

Wo ist der Haken?
  Mit Zitat antworten

Alt 28.07.2014, 12:44 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 28.07.2014, 12:44 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:44 Uhr.