Alt 23.06.2009, 15:09   # 1
Redakteur
 
Benutzerbild von News Flash
 
Registriert seit: 08.09.2003
Beiträge: 27.237
Landgericht sieht Filehoster in der Verantwortung für illegales Filesharing

Die GEMA feiert ein Urteil gegen den One-Click-Hoster Rapidshare als "Meilenstein" im Kampf gegen illegales Filesharing. Für den Schweizer Anbieter von kostenlosen Speicherplatz ist es nur ein Urteil von vielen.
Lesen Sie den ganzen Artikel »


Diskussion zu: Gema vs. Rapidshare: Urteil gegen One-Click-Hoster
  Mit Zitat antworten
Alt 23.06.2009, 15:09 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 26.12.2009, 09:43   # 2
Frank Schröder
Gastposter
 
Ich finde es unfair dennen gegenüber die den ganzen Tag arbeiten und sich Legal Alben Downloaden wollen! Sie trifft es dann wenn Ihr anbieter nicht in der Lage ist , durch eine simple "wenn ,dann funktion" in Ihrem programm zu installieren damit Dateien die illegal sind, nicht auf Ihre seite kommt! Es ist Traurig und verletzt das vertrauen aller Leute die Laien in Sachen Computerdownloads sind! Ausserdem gibt es für Laien keine möglichkeit nachzulesen das Dateien Illegal sind! Dies könnte der Betreiber auch Schriftlich auf seiner Seite festlegen! Z.B: Madonnna das Album oder robbi willliams etc. Mit dem Text " Sie sind im Begriff eine Datei zu Downloaden die Illegal ist" , selbst das ist eine Simple aufgabe die die Downloadseiten erfüllen können!
Mit freundlichem Gruß
  Mit Zitat antworten
Alt 29.12.2009, 11:38   # 3
morris1612
 
Registriert seit: 03.11.2007
Beiträge: 16
Natürlich ist es unfair! Ich glaube aber, dass es technisch kaum machbar ist, das Rapidshare illegales Material aufspüren kann. Einerseits werden viele Dateien verschlüsselt gehostet, so dass vom Dateinamen nicht auf den Inhalt zu schließen ist. Andererseits graut es mir bei dem Gedanken, dass rapidshare meine privaten Dateien, die ich dort gehostet habe, durchsucht. Das wäre Datenschutzrechtlich nicht zu realisieren. Denn Rapidshare wird nicht nur für illegalen Datenaustausch verwendet. Ich habe beispielsweise einen Bezahlaccount und lade mir dort wichtige Dateien hoch, auf die ich von überall aus zugreifen kann. Wenn ich schon für online-Speicherplatz bezahle, möchte ich nicht, dass irgendjemand meine Dateien durchsucht oder würdest du es hinnehmen, wenn jemand deine Emails mitliest und das im besten Fall noch legalisiert würde? Das Problem sollte daher nicht Rapidshare lösen müssen, sondern die Musikindustrie, die immer noch zu viel für ihre Musik verlangt und ihre Interpreten zu Millionären macht, was für mich als Normalverdiener in keiner Relation steht. Mann kann doch auch nicht den Schließfachverwalter am Bahnhof dafür verantwortlich machen, wenn Leute illegales Zeug wie Waffen, Markenfälschungen etc. darin einschließen?

Gruß morris
  Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2010, 12:40   # 4
Frank Schröder
Gastposter
 
Wenn ich Dateien, als Laie finden kann, habe erst 1Jahr internet , warum dann nicht Papidshare? Z.B. Gehe ich auf collectr.net und gebe ein was ich suche,z.B.German Top 100 und nun kommen alle Links wo man Downloaden Kann, ganz simple!Und der Rest ist auch nicht viel schwerer!Weil mir bei der Werbung dieser Seite gesagt wurde das Sie Ihre lizensen von Werbepartnern bekommmt und nun muß ich Angst haben das es Illegal ist und ich Post bekomme!Und ich spreche nur von den Frei zugänglichen sachen, die weder verschlüsselt noch anderst geschützt sind z.B. Codewörter, Decknamen! Und mal ehrlich gefragt, glaubst du wirklich das deine E-mails keiner lesen kann,selbst wenn du bezahlst? es ist nämlich pflicht alle e-mails zu ein halbes jahr zu speichern zwecks Strafverfolgung!
Und die Platten Intustrie machts doch genauso und findet heraus wann, wo und wer, egal welchen contaier sie verwenden, gedownloadet oder uploadet hat!
Und deshalb sollten Die Tauschbörsen in erster Linie Strafrechtlich belangt werden,da es möglich ist alles zu speeren was verboten ist, sie haben auch Zeit und Angestellte dafür dies zu kontrollieren und der ,der die Alben reinsetzt und nicht der einfache man der keine genauen angaben im Internet findet was nun legal oder illegal ist!Denn ich setzte das vertrauen auf diese Leute und muß nun Angst haben das ich doch was Falsch gemacht habe!Den ich bin auch nicht gerade der Großverdiener, und fand deshalb diesen Anbieter super!
  Mit Zitat antworten

Alt 23.04.2014, 15:57 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort

Stichworte
one-click-hoster
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:57 Uhr.