Alt 31.01.2013, 16:23   # 1
Redakteur
 
Benutzerbild von News Flash
 
Registriert seit: 08.09.2003
Beiträge: 27.256
Microsoft bezeichnet Office 2013 als "das neue Office" und tatsächlich hat sich einiges bei der Bürosoftware geändert. Neben den klassischen Suiten mit Word, Excel und Co. bietet Microsoft nun auch das Abo-Modell Office 365 für Privatkunden an. Netzwelt hat das Angebot getestet.


Diskussion zu: Office 2013: Das kann Microsofts neues Büropaket
  Mit Zitat antworten
Alt 31.01.2013, 16:23 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 31.01.2013, 17:20   # 2
Eugen Klass
Gastposter
 
"Außerdem sieht der Anwender nun im Präsentationsmodus wie lange seine Präsentation schon dauert, wie die nächste Folie aussieht und welche Notizen er sich gemacht hat auf seinem Bildschirm, während er auf dem Präsentationsbildschirm die gewohnte Ansicht sieht." Dies ist keine Neuerung! Office 2007 hat dieses Feature längst im Umfang. Dies nennt sich Referentenansicht und lässt sich im Menüpunkt "Bildschirmpräsentation" einschalten (Natürlich nur wenn ein zweiter Bildschirm angeschlossen ist)

MFG
Eugen Klass
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 08:24   # 3
L.Gerlach
Liest und Schreibt
 
Benutzerbild von L.Gerlach
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: In der Kiste mit den W-LAN-Kabeln.
Beiträge: 2.340
Zitat:
Zitat von Eugen Klass Beitrag anzeigen
... Office 2007 ...
Ja, Du hast Recht - im Artikel-Wortlaut hätte man meinen können, es wäre eine neue Funktion. Wurde angepasst. Danke dafür.
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 11:59   # 4
grunzer
Hausmeister im Virtuellen
 
Benutzerbild von grunzer
 
Registriert seit: 28.12.2006
Beiträge: 4.119
Zitat:
Zitat von Eugen Klass Beitrag anzeigen
...
Ich glaube auch unter 2003 war sowas schon dabei
<angeber modus an>
und trotzdem hat es nie jemand ernsthaft benutzt. Denn wer sowas braucht hält keine flüssigen Vortäge
<angeber modus aus>
__________________
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen,
verdient weder das eine noch das andere
und verliert am Ende beides.
Benjamin Franklin
  Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 13:01   # 5
Harwin
 
Registriert seit: 13.08.2012
Beiträge: 18
Ohha: Home&Student Sparversion für 125 € Meine 2007er hat damals nur 60 gekostet und lag damit unter der Preisschwelle, die Openoffice durch ein passables kostenloses Produkt ordentlich runtergezogen hatte. Für 125€ muss der Mehrwert für den Durchschnittsnutzer schon ziemlich groß sein...
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 16:40   # 6
headmaster007
Gastposter
 
das denke ich auch...der verkauf wird drastisch einbrechen vor allem weil kostenlose office pakete immer attraktiver werden zumindest für den privatgebrauch
  Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2013, 23:07   # 7
Runzel
Gastposter
 
Im Vergleich mit MS Office 2013 schlägt sich LibreOffice sehr gut:
https://wiki.documentfoundation.org/Feature_Comparison:_LibreOffice_-_Microsoft_Office

Zuverlässiger bei umfangreichen Dokumenten ist es ja nach wie vor.
  Mit Zitat antworten

Alt 24.04.2014, 20:29 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de