Alt 21.01.2013, 18:16   # 1
Redakteur
 
Benutzerbild von News Flash
 
Registriert seit: 08.09.2003
Beiträge: 29.024
Gestern ist Kim Dotcoms neuer Filesharing-Dienst Mega gestartet. Das Angebot lockt mit 50 Gigabyte Gratis-Speicherplatz in der Cloud. Doch ist diese Verlockung Grund genug, um persönliche Daten bei einem solch umstrittenen Dienst zu lagern?


Diskussion zu: Montagsfrage: Nutzen Sie Kim Dotcoms Filesharing-Dienst Mega?
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2013, 18:16 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 21.01.2013, 18:33   # 2
Kuerasser
Helferlein
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 3.825
Kim Spotmoms Dienst nutzen?

Beim nächsten Husten des FBI sind meine Daten futsch und ich stehe da wie ein begossener Pudel.
Wer weiss was die sich noch einfallen lassen? Vlt. werden demnächst auch die User zur Rechenschaft gezogen.

An das Wort Mega hänge ich für mich das Wort "illegal" drann , dann stimmts für mich.
__________________
Das was ich hier sage ist meine Meinung und keine Rechtsberatung

Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
  Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2013, 00:45   # 3
hune
Gastposter
 
Hände weg! Der Kim kann sich selbst sicher sein - wie man hört arbeitet er jetzt mit den Amerikanern zusammen, um aus dem Schlamassel rauszukommen. Die Besucher-Daten werden nicht umsonst gesammelt!
  Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2013, 09:18   # 4
Kuerasser
Helferlein
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 3.825
Zitat:
Das zentrale Alleinstellungsmerkmal von Kim Dotcoms neuem Online-Speicherdienst Mega bezieht sich auf die angeblich extreme Sicherheit der abgelegten Daten. Doch leistet der Datenspeicher wirklich, was er verspricht? Es kommen Zweifel auf.
Die Gründe
►Nutzer sollten momentan ihr Passwort unter keinen Umständen vergessen – Mega bietet nämlich nicht die Möglichkeit, den Login zurückzusetzen! Was bei anderen Diensten eine Selbstverständlichkeit ist, fehlt hier einfach.

Ein weiterer Schwachpunkt: Die Schlüssel, mit dem Nutzer ihre Dateien vor fremden Blicken schützen, liegen auf Servern des Betreibers. Wer diese knackt, kommt an alle Daten..........
weiter im Link Große Show und nichts dahinter?: Mega-Probleme bei Kim Dotcoms Datenspeicher - Internet - Bild.de

Alles nur heisse Luft, denn, wenn ich nichtaufpasse sind meine Daten futsch.
__________________
Das was ich hier sage ist meine Meinung und keine Rechtsberatung

Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
  Mit Zitat antworten

Alt 23.08.2014, 15:31 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de