Alt 24.11.2012, 09:27   # 1
Redakteur
 
Benutzerbild von News Flash
 
Registriert seit: 08.09.2003
Beiträge: 28.701
Der Fernseher geht aus, genauso wie die Lampen. Der Computer gibt keinen Ton von sich und auch das Radio an der Steckdose bleibt leise. Stromausfall. Jetzt ist guter Rat teuer: Wie soll man ohne Computer nach Stromausfall googeln?


Diskussion zu: Verkehrte Netzwelt: Kein Strom, kein Facebook, kein Leben
  Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2012, 09:27 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 24.11.2012, 10:14   # 2
Tihas
Gastposter
 
Looool hoffen wir mal das sowas nicht passiert ;D
  Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2012, 10:27   # 3
Elv
Gastposter
 
Die Enegiekonzerne machen pro Jahr Gewinne im Bereich von Milliarden, da sollte auch Reinvestition möglich sein um das Stromnetz auszubauen und marode Bestandteile des Netzes zu ersetzen. Aber lieber schürt man die Angst und will abkassieren um an der Börse gut da zu stehen. Die böse Stromumlage rechtfertigt die enormen Preissteigerungen nicht im Mindesten.

Wer erinnre sich noch an den Wochenlangen Stromausfall im Münsterland, wo ein paar "marode" Masten unter der Last der eisverkrusteten Leitungen zusammen gebrochen sind. Die Energiekonzerne habe nicht umgedacht, sondern machen weiter wie gehabt. Scheffeln Geld, bauen Konzernpaläste und schütten Dividenden aus. Kerngeschäft ist Börsen- und Aktionärsbefriedigung und nicht mehr Stromlieferant!
  Mit Zitat antworten

Alt 01.08.2014, 18:21 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 01.08.2014, 18:21 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de