Alt 29.02.2012, 16:37   # 1
Redakteur
 
Benutzerbild von News Flash
 
Registriert seit: 08.09.2003
Beiträge: 29.024
Livestream aus dem EU-Parlament: Der Ausschuss für Internationalen Handel steht kurz vor seiner ersten Diskussion über ACTA. Die Entscheidung der Mitglieder ist richtungsweisend für das gesamte Parlament. Interessierte können die Debatte live verfolgen.


Diskussion zu: ACTA: Erste Debatte im Ausschuss für Internationalen Handel im Livestream
  Mit Zitat antworten
Alt 29.02.2012, 16:37 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 29.02.2012, 17:43   # 2
DelloxD
Gastposter
 
link zum livestream?
  Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2012, 08:37   # 3
L.Gerlach
Liest und Schreibt
 
Benutzerbild von L.Gerlach
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: In der Kiste mit den W-LAN-Kabeln.
Beiträge: 2.340
Rechts unter "Links zum Thema". Links sind Rechts. har har ...
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 00:34   # 4
jow
Gastposter
 
Acta ist Schutz und Meinungsfreiheit
Kritiker befürchten, dass der Schutz ACTA zugunsten der Wirtschaft,des Volkes somit auch Arbeitsstellen und auch vor Bildung terroristischer Organisationen im Deckmantel illegale Daten gemeinsam zu verteilen,zu Lasten der Bürger- und Verbraucherrechte gehen könne,-beängstigend,jedoch ungerechtfertigt.

Das ist nicht einmal nötig zu befürchten.
werte Österreicherinnen und Österreicher ;es betrifft lediglich jene,die obwohl sie wohlhabend sind bzw sozial behütet durch den Staat sich an unbezahlten Produkten,die im Internet angeboten werden vergreifen und diese auch noch verteilen wollen-nach dem Prinzip "geteilte Schuld ist halbe Schuld"

Acta wirkt nur gegen Straftäter werte ÖsterreicherInnen,-nur bei jenen Bürgern,die ihr Geld,das ihnen monatlich oder wöchentlich zur Verfügung steht,statt für Produkte die sie gerne besitzen würden ausgeben,sondern für andere Luxusgüter ,statt dessen sich aufgrund der politisch,legislativen Enthaltung Österreichs an geschützten,kostenpflichtigen Produkten vergreifen- das Internet soll auch frei sein,-so frei wie die Strassen Wiens,-jedoch nicht derart "frei" dass sich an Gütern von Fremden vergriffen werden darf.

Unsere Kulturbranche schien zu zittern dieser Tage vor dem Sparpaket..Wenn ACTA nicht durchgesetzt wird,dann wird wohl kein Budgetgeld mehr nötig sein,da die Kulturbranche nicht mehr gerettet werden kann,wenn nach jeglicher Vorführung,ob theater oder Musiker,selbst der Strassenkünstler auf KINO.TO.XYZ kostenlos zu "downloaden" sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 08:58   # 5
L.Gerlach
Liest und Schreibt
 
Benutzerbild von L.Gerlach
 
Registriert seit: 22.03.2011
Ort: In der Kiste mit den W-LAN-Kabeln.
Beiträge: 2.340
Zitat:
Zitat von jow Beitrag anzeigen
Acta ...
Danke für deinen Kommentar zum Thema, den du auf mehreren Seiten im Internet zu verbreiten scheinst ... auch wenn ich, als Nicht-Österreicher, mich ja eigentlich nicht angesprochen fühlen sollte
  Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2012, 13:28   # 6
FreewareGuide
Moderator
 
Benutzerbild von FreewareGuide
 
Registriert seit: 31.10.2002
Ort: Oldenburg
Beiträge: 5.761
Sorry, so viel Mühe das überall zu posten, etwas mehr Mühe bei Text und Argumentation hätte eher geholfen. Wenn das die Social-Media-Kampagnen der Lobby sind, dann ist klar warum die nichts verstehen von heutiger Technik und Kommunikation. Übrigens, nicht jeder der ACTA ablehnt ist Raubkopierer und möchte das Urheberrecht abschaffen. Aber es gibt bereits eine gesellschaftliche Debatte zum Urheberrecht und die Kreativen werden dabei durchaus berücksichtigt und wertgeschätzt. Deswegen muss man keine restriktiven Gesetze fordern und einen Status Quo in Zement gießen wollen, der der Zeit jetzt schon nicht mehr gerecht wird. Unbewiesen den Untergang des Abendlandes ("die Kulturbranche") zu behaupten überzeugt wenig. Also mir geht es um Kultur und Künstler, nicht um Branche und Produkt (im industriellen Sinne).
  Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2012, 20:24   # 7
JohannesFranke
Gastposter
 
Wer hat eigentlich den gesamten ACTA-Text je wirklich gelesen? Um den Einstieg zu vereinfachen haben wir uns die Mühe gemacht und den Text vorgelesen:
https://www.youtube.com/watch?v=r1dZY-SvbM0
Würde mich übers weiterteilen sehr freuen, so erreichen wir vielleicht mehr Leute für eine gute Sache – gegen ACTA.
  Mit Zitat antworten

Alt 23.08.2014, 17:31 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de