Alt 29.10.2010, 11:03   # 1
Redakteur
 
Benutzerbild von News Flash
 
Registriert seit: 08.09.2003
Beiträge: 28.511
Achtung, Verwechslungsgefahr: Panasonics 42-Zöller TX-P 42 S 10 E und TX-L 42 S 10 E unterscheiden sich durch nur einen einzigen Buchstaben. Das "P" im hier getesteten Gerät steht für Plasma, das "L" hingegen für LCD. Was der preiswerte 1.000-Euro-Plasma bildtechnisch auf dem Kasten hat, hat netzwelt für Sie herausgefunden.


Diskussion zu: Panasonic TX-P 42 S 10 E: Erschwinglicher Plasma-TV im Test
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 11:03 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 29.10.2010, 11:24   # 2
Supido
Gastposter
 
Warum wird hier ein Modell getestet, den es kaum mehr zu kaufen gibt und dessen Nachfolger (TX-P 42 S 20 E) schon seit einem halben Jahr auf dem Markt ist?
  Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2010, 11:33   # 3
Isotrop
Team SAT-Technik
 
Benutzerbild von Isotrop
 
Registriert seit: 27.08.2010
Ort: Nähe von München
Beiträge: 2.158
Der TX-P42S10E ist ein Modell aus dem Jahr 2009

Etwas verspätet für einen Test meiner Meinung nach

Eine echte Empfehlung wäre der TX-P42S20E gewesen, der als Nachfolgemodell bereits deutlich günstiger zu haben ist

EDIT:
scheint nicht nur mir aufgefallen zu sein
__________________
DM8000 #1 - GI50-120 - TriaxTDS110 - Inverto Black Ultra Single [85.2°E - 45°W]
DM8000 #2 - V-BoxIII - ZAS 05/M - Kathrein CAS018 - Inverto Black Ultra Single [70.5°E - 45°W]
  Mit Zitat antworten

Alt 23.07.2014, 14:10 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de