Macht mit ! Orden für toten Helden

Alt 16.09.2009, 10:43   # 1
CFG Daddycool
 
Benutzerbild von CFG Daddycool
 
Registriert seit: 26.01.2008
Ort: Nähe Göttingen
Beiträge: 1.581
http://www.bild.de/BILD/politik/2009...enstkreuz.html


Er hat es verdient!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 10:43 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 16.09.2009, 10:46   # 2
RealMario_MayhemFan
Review-Redakteur
 
Benutzerbild von RealMario_MayhemFan
 
Registriert seit: 21.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 4.053
was bringts ihm, posthum geehrt zu werden...

zivilcourage hin oder her - hätte er lieber gekniffen, die kids hätten sich vielleicht ihre watschen abgeholt, und er würde noch leben.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 10:48   # 3
Flextastic
Gesperrt
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 202
ihm bringt es weniger was, aber der restlichen gesellschaft. so soll einfach gezeigt werden, das zivilcourage immer noch ein wichtiges gut ist.

das die blöd-zeitung das natürlich wieder ausschlachtet, ist traurig...

@mario: dämlicher kommentar...hoffentlich kneift bei dir mal jemand, wenn du von einer übermacht zusammengelegt wirst und 15 leute schauen zu.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 10:57   # 4
Tabernus
Ehemaliger Spot-Admin
 
Benutzerbild von Tabernus
 
Registriert seit: 11.06.2008
Ort: Wolfsburg
Beiträge: 629
Ich halte zwar nichts von der Art wie die Blidzeitung Inhalte an den Leser weitergibt, habe aber eben natürlich meine Stimme für das BVK abgegeben.

Ich gehe mal davon aus dass deutschlandweit täglich hunderte Verbrechen geschehen in Angesicht von Augenzeugen die NICHTS machen. Dass es noch Personen gibt, für die Civilcuorage kein Fremdwort ist, ist schön zu sehen. Den Orden hat sich das Opfer verdient und es wäre ein klares Zeichen in die Richtige Richtung.

Andersrum sollte man auch ein Zeichen an jugendliche Straftäter setzen, aber das ist wohl eine andere Geschichte....

Danke für den Link!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:03   # 5
Drummer
Gastposter
 
Mein Stimme hat er!!!!

Ein einziger Mann der Courage gezeigt hat in unserer scheiß Gesellschaft!!!!!!

Wenn einer diese Auszeichnung verdient, dann er!!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:04   # 6
Bonkel
Gastposter
 
Irgendwas läuft in diesen Land aber dennoch falsch.
Habe heute gelesen, das dieselben Leute, die den Herrn umgebracht haben, einige Tage zuvor einen Rentner angegriffen haben sollen.... (Polizeilich bekannt)....
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:07   # 7
RealMario_MayhemFan
Review-Redakteur
 
Benutzerbild von RealMario_MayhemFan
 
Registriert seit: 21.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 4.053
klar, der gesellschaft bringts was - dafür ist ein mann gestorben, aber der wird wenigstens geehrt. möchte mal wissen, wie das seine frau und kinder sehen.

Zitat:
Zitat von Flextastic Beitrag anzeigen
....
@mario: dämlicher kommentar...hoffentlich kneift bei dir mal jemand, wenn du von einer übermacht zusammengelegt wirst und 15 leute schauen zu.
frag mich, in welcher welt du lebst - die chancen, dass 15leute zuschauen ist höher, als das einer von den 15 dir hilft. und das ändert sich nicht, weil jemand nen lächerlichen orden bekommt.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:15   # 8
Wiener78
 
Benutzerbild von Wiener78
 
Registriert seit: 24.03.2009
Ort: Wien
Beiträge: 873
Hoffentlich werden die 15 Zeugen auch alle strafrechtlich verfolgt, sollen auch alle wegen unterlassene Hilfeleistung bestraft werden. Weiß zwar nicht, wie hoch das Strafmaß ist, aber eigentlich haben sich alle 15 Leute Gefängnis verdient.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:16   # 9
CFG Daddycool
Threadstarter
 
Benutzerbild von CFG Daddycool
 
Registriert seit: 26.01.2008
Ort: Nähe Göttingen
Beiträge: 1.581
Die Leute ,die nur gegafft und nicht eingegriffen haben sollen jetzt vernommen werden.Es wird wohl überlegt,gegen sie wegen unterlassener Hilfeleistung Anklage zu erheben.

Die Probleme liegen allerding ganz woanders meiner Meinung nach.Und zwar in der gesamten Gesellschaft.Die Jugendlichen haben doch heutzutage kaum noch Perspektiven,kein Geld weil sie keine Lehrstelle haben und gammeln den ganzen Tag auf der Straße rum. {ironie an}(Die ganz bösen spielen Killerspiele){ironie aus}

Mann sollte vielleicht mal zusehen,das die jungen Leute wieder Lust am Leben haben,Arbeitsplätze/Lehrstellen beschaffen.Und zwar schnellstens.Dann kann es auch wieder bergauf gehen und wir müssen nicht dauernd solche schockierenden Nachrichten lesen/hören/sehen.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:22   # 10
RealMario_MayhemFan
Review-Redakteur
 
Benutzerbild von RealMario_MayhemFan
 
Registriert seit: 21.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 4.053
in amerika gabs 2jahre gefängnis für mehrere passanten, die in einem einkaufscenter an einem am boden liegenden typen ohne hilfeleistung vorbeigegangen sind.
andererseits wurde ein ersthelfer - ebenfalls amerika - verklagt, weil er bei der herzmassage jemanden die rippen gebrochen hat - und wurde zu schmerzensgeld verklagt!

unterlassene hilfeleistung ist ne schwammige sache - wenn jemand zusammenbricht und am boden vor dir liegt, und du argumentierst die unterlassene mund-zu-mund-beatmung damit, dass du dich nicht mit irgendwas anstecken wolltest, aber hast die rettung gerufen und vielleicht sogar ne herzmassage/defi benutzt, wird dir niemand was sagen.
wenn du aber einfach vorbei gehst, kannst du zur rechenschaft gezogen werden.

keine ahnung wie die gesetzeslage dabei ist, aber wenn wer schwerst verprügelt wird und du angst hast einzuschreiten, kann ich mir nicht vorstellen, dass dir das wer vorhält. kann mir aber sehr wohl vorstellen, dass du in so einer situation zumindest polizei/rettung anrufen MUSST.

Zitat:
Zitat von CFG Daddycool Beitrag anzeigen
...
Mann sollte vielleicht mal zusehen,das die jungen Leute wieder Lust am Leben haben,Arbeitsplätze/Lehrstellen beschaffen.Und zwar schnellstens.Dann kann es auch wieder bergauf gehen und wir müssen nicht dauernd solche schockierenden Nachrichten lesen/hören/sehen.
seh ich auch so - aber waren wir uns da nicht schon mal einig, dass genau diese dinge ein mitgrund für z.b. amokläufe sind? und da ists aus politischer seite auch schon immer leichter gewesen, das ganze einfach den pösen, pösen spielen in die schuhe zu schieben.
auch so ein schwerwiegender vorfall wird in der politik - und auch nicht in der gesellschaft - irgendwas verändern. leider.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:33   # 11
Drummer
Gastposter
 
Für die beiden Typen gibts garkeinen Baum der hochgenug sein kann!!!!!!

Wenn Menschen anderen Menschen so etwas aus niederen Beweggründen antun, gehören sie meiner Meinung nach sofort erschossen!!!

So fertig und unerzogen kann man garnicht werden um jemandem so etwas anzutun!!!

Aus diesem Grund:

HÄNGT SIE HÖHER!!!!!!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:36   # 12
mkm1200
 
Benutzerbild von mkm1200
 
Registriert seit: 21.03.2008
Ort: beyond their control
Beiträge: 1.152
Zitat:
Zitat von Wiener78 Beitrag anzeigen
Hoffentlich werden die 15 Zeugen auch alle strafrechtlich verfolgt, sollen auch alle wegen unterlassene Hilfeleistung bestraft werden. Weiß zwar nicht, wie hoch das Strafmaß ist, aber eigentlich haben sich alle 15 Leute Gefängnis verdient.
so is das auch... nennt sich solidaritätshaftung afaik... mitgehangen, mitgefangen sozusagen
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:46   # 13
mateusz
Gastposter
 
Zitat:
Zitat von Flextastic Beitrag anzeigen
ihm bringt es weniger was, aber der restlichen gesellschaft. so soll einfach gezeigt werden, das zivilcourage immer noch ein wichtiges gut ist.

das die blöd-zeitung das natürlich wieder ausschlachtet, ist traurig...

@mario: dämlicher kommentar...hoffentlich kneift bei dir mal jemand, wenn du von einer übermacht zusammengelegt wirst und 15 leute schauen zu.
Zivilcourage hin oder her, der Mann ist tot! Hinterlässt Frau und Kinder.
Was bringt ihm, der Gesellschaft, oder sonst wem diese Ehre? Nichts!

Anstatt irgendwelche scheiß Verdienstkreuze zu diskutieren, sollte man sich härtere Strafen für solche Jugendlichen überlegen, die eben jene abschrecken, sodass es garnicht dazu kommt.
Stattdessen macht man aber lieber die Spieleindustrie verantwortlich
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:47   # 14
Flextastic
Gesperrt
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 202
Zitat:
Zitat von RealMario_MayhemFan Beitrag anzeigen
frag mich, in welcher welt du lebst - die chancen, dass 15leute zuschauen ist höher, als das einer von den 15 dir hilft. und das ändert sich nicht, weil jemand nen lächerlichen orden bekommt.
in der gleichen wie du und wenn ich dann solchen dünnpfiff wie von dir weiter oben lese, platzt mir die hutschnur.

was du "lächerlichen" orden nennst ist die höchste deutsche zivile auszeichnung, mir klar das du als ösi keinen schimmer davon hast.
wenn du das so siehst, dein bier, ist aber nicht zwangsläufig die meinung anderer.

gott sei dank ist es eher die ausnahme, als die regel, das 15 leute zu schauen. es gab/gibt oft genug fälle, wo sich mehrere engagiert haben und eingeschritten sind. also keine ahnung wo du lebst...


@mateusz: was dies bringt? das soll die augen aller in der gesellschaft öffnen und den werteverfall vorbeugen, so simpel ist die aussage dieser auszeichnung. seiner hinterbliebenen familie bringt das sehr wohl auch was, nämlich das sie wissen, ihr mann/vater ist nicht umsonst gestorben, wird vergessen, oder verschwindet in irgendeiner polizeistatistik. er hat verdammt nochmal hilflosen jugendlichen geholfen, die drangsaliert wurden. was ist daran falsch gewesen? *kopfschüttel*

alleine diese parolen nach höheren strafen zeigt wieder, das sich niemand wirklich mit der materie auseinander gesetzt hat. denkt hier wirklich irgendeiner, das dieses pack beim zusammentreten dieses menschen an die strafe danach geadacht hat? ob die nun 10, 15, oder 20 jahre dafür bekommen, das war denen doch in dieser situation scheiß egal.

daddycool hat es erkannt. die probleme liegen ganz woanders und da muss angepackt werden.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:48   # 15
HeadWind
Moderator
 
Benutzerbild von HeadWind
 
Registriert seit: 30.10.2007
Beiträge: 4.199
An und für sich bestätigt diese Geschichte den Grund dafür, warum die meisten Menschen keine Civilcourage aufbringen wollen. Und allein schon aus diesem Grund sollte der Mann nachträglich noch geehrt werden, denn ansonsten bleibt diese Aktion, bei den meisten Menschen, nur als Dummheit in den Köpfen.

Denn ganz ehrlich ... sehr clever war es einfach nicht, sich als 50 Jähriger Mann, alleine gegen bereits angestachelt, gewalltbereite Jugendliche zu stellen ...

Versteht mich nicht falsch, ich sage nicht, er hätte nichts machen sollen, aber mit solch einer Helden-Aktion ist einfach niemandem geholfen. Wenn in solch einem Fall nicht auch mehrere bereit sind zu helfen, sollte man auf Unterstützung warten. Merfach laut nach Hilfe schreien ... andere anstacheln und bestimmend auffordern etwas zu tun (meist fehlt nur der "Leitwolf" in solch einer Situation)

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich danach nichts ändern wird ... im Gegenteil. Sowas wird eher noch als Präzedenzfall und Argumentation für unterlassene Hilfeleistung benutzt werden.
__________________


  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:53   # 16
RealMario_MayhemFan
Review-Redakteur
 
Benutzerbild von RealMario_MayhemFan
 
Registriert seit: 21.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 4.053
das problem ist doch, dass härtere strafen im endeffekt nichts bringen. ist ja nicht so, dass in ländern mit todesstrafe die schiere anzahl der delikte zurückgehen.
ist imo sogar kontraproduktiv: irgendwann erreicht man nen punkt, an dem man einsieht, dass man nichts mehr zu verlieren hat.

ist ja auch genau das, was cfg in einem post angesprochen hat:
keinen job, null perspektive, langeweile. da passiert ein scheiß nach dem anderen, und irgendwann kommst nicht mehr raus und machst weiter. und denkst einfach nicht mehr nach. ich will hier bestimmt nicht die beiden in schutz nehmen - nichtsdestotrotz hoffe ich, dass gerade an diesen beiden ein exempel statuiert wird, die gehören einfach weg.

das einzige, was wirklich funktionieren kann, ist aber ein ungleich höherer aufwand als härtere strafen: das system müsste grundlegend geändert werden, was mit groben änderungen in der politik einhergeht. sowas geschieht eben nicht über nacht. und die angst vor großen veränderungen bremst das ganze zusätzlich ab...

Zitat:
Zitat von Flextastic Beitrag anzeigen
in der gleichen wie du und wenn ich dann solchen dünnpfiff wie von dir weiter oben lese, platzt mir die hutschnur.
hab ich mittlerweile schon mitbekommen, dass du dich offensichtlich provoziert von mir fühlst. ganz ehrlich? ich finds witzig. mach dich doch nicht gleich an, wenn dir meine meinung nicht passt
Zitat:
Zitat von Flextastic Beitrag anzeigen
@mateusz: was dies bringt? das soll die augen aller in der gesellschaft öffnen und den werteverfall vorbeugen, so simpel ist die aussage dieser auszeichnung. seiner hinterbliebenen familie bringt das sehr wohl auch was, nämlich das sie wissen, ihr mann/vater ist nicht umsonst gestorben, wird vergessen, oder verschwindet in irgendeiner polizeistatistik.
klar, opfert schließlich jeder gerne seinen vater/ehemann für ne bessere gesellschaft. du bist tatsächlich der ansicht die gesellschaft würde sich deswegen ändern? und die frau wäre stolz auf ihren mann, der wäre nicht lieber gewesen, die kids hätten ein paar watschen bezogen und ihr mann würde immer noch leben?
Zitat:
Zitat von Flextastic Beitrag anzeigen
er hat verdammt nochmal hilflosen jugendlichen geholfen, die drangsaliert wurden. was ist daran falsch gewesen? *kopfschüttel*
dass er dabei gestorben ist?
er wäre nicht weniger held gewesen, wenn er die polizei gerufen hätte. wie heady geschrieben hat - ich geh nicht als körperlich unterlegener gegen zwei leute, die offensichtlich sowieso gewaltbereit sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:57   # 17
Flextastic
Gesperrt
 
Registriert seit: 31.08.2009
Beiträge: 202
die gesetzliche lage (in deutschland) sieht bei erster hilfe so aus, das du in jedem fall welche zu leisten hast, ob du darin ausgebildet bist oder nicht. nichts zu tun bringt dir die anzeige für unterlassung ein.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 12:00   # 18
Drummer
Gastposter
 
Zitat:
Zitat von Flextastic Beitrag anzeigen
die gesetzliche lage (in deutschland) sieht bei erster hilfe so aus, das du in jedem fall welche zu leisten hast, ob du darin ausgebildet bist oder nicht. nichts zu tun bringt dir die anzeige für unterlassung ein.
Absolut richtig!!!
Das ist gesetzlich so geregelt!
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 12:00   # 19
Crash
 
Benutzerbild von Crash
 
Registriert seit: 31.05.2008
Ort: Bremen
Beiträge: 1.199
Zitat:
Zitat von HeadWind Beitrag anzeigen
Denn ganz ehrlich ... sehr clever war es einfach nicht, sich als 50 Jähriger Mann, alleine gegen bereits angestachelt, gewalltbereite Jugendliche zu stellen ...
Das stimmt leider. Ich würde in so einem Fall zwei Dinge tun:

1. Die Polizei anrufen
2. Wenn Personen um Umfeld sind, mir die Schnappen und dazwischen gehen

Man sollte zum Schutz seiner eigenen Gesundheit (wie man sieht auch zum Schutz seines Lebens) NIE alleine versuchen zu helfen. Man hilft schließlich auch indem man Punkt 1 berücksichtigt. Das ganze gilt natürlich nur wenn es darum geht, dass eine Gruppe auf jemanden einschlägt und nicht wenn jemand "alleine" am Boden liegt und keine Personen im Umkreis sind.

Ihm diese Ehre nun nachträglich zukommen lassen, finde ich irgendwo auch nicht richtig. Wenn ein Bundesbürger hilft und dabei nicht zu schaden kommt, bekommt dieser auch kein BVK. Ich denke das ist nur ein billiger Versuch der Bild sich mal wieder nach vorne zu spielen.

Den Familienangehörigen möchte ich dennoch mein Beileid bekunden.
  Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 12:08   # 20
RealMario_MayhemFan
Review-Redakteur
 
Benutzerbild von RealMario_MayhemFan
 
Registriert seit: 21.05.2008
Ort: Wien
Beiträge: 4.053
Zitat:
Zitat von Flextastic Beitrag anzeigen
die gesetzliche lage (in deutschland) sieht bei erster hilfe so aus, das du in jedem fall welche zu leisten hast, ob du darin ausgebildet bist oder nicht. nichts zu tun bringt dir die anzeige für unterlassung ein.
wer kennt sich damit aus?
was ist mit "erste hilfe" gemeint?

was, wenn ich als z.b. 17jähriger ohne führerschein noch nie nen erste-hilfe-kurs gemacht hab und das nur ausm tv kenne? ich ein unfallopfer mit wirbelsäulenverletzung in die seitenlage drehe und er deswegen vielleicht gelähmt bleibt? kann man dafür dann belangt werden?

@flex: gaaaanz ruhig, ist kein angriff, nur ne frage aus interesse

bin bisher immer davon ausgegangen, dass man zumindest polizei/rettung verständigen muss, aber wenn man sich mit erster hilfe GAR nicht auskennt, trotzdem nicht "irgendwas" macht.
  Mit Zitat antworten

Alt 30.07.2014, 17:30 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 
   
Alt 30.07.2014, 17:30 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:30 Uhr.