Amazon und die Abzocke

Alt 22.11.2011, 13:14   # 1
Immorb
DeZwijger
 
Benutzerbild von Immorb
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Im Norden Eisscholle Nr.11
Beiträge: 1.930
Zitat:
Hans-Peter Klein (Name von der Redaktion geändert) war bereits im vergangenen Jahr in der Zeit vom 15. November bis 31. Dezember als Versandmitarbeiter bei Amazon in Werne beschäftigt. Bezahlt wurde jedoch nur der Dezember und dann gab es keine weitere Arbeit mehr. Im Sommer dieses Jahres schrieb Amazon erneut Stellen für Saisonkräfte aus und Hans-Peter Klein bewarb sich. Eine Stelle als Versandmitarbeiter bekam er jedoch nur unter der Bedingung, dass er erneut 14 Tage umsonst arbeiten musste,
Zitat Ende
Quelle:elo-forum.net

Streitbare Weiber....da muß man nicht kaufen.

Ps.
Wieder mal ein Beweis das Deutschland ein Billiglohnland ist.

m.f.G.
__________________
Haltet eure Kinder in Ehren,denn sie suchen euer Altersheim aus.

Nur ein Neurotiker erkennt Neurotiker
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2011, 13:14 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Alt 22.11.2011, 16:14   # 2
Kuerasser
Helferlein
 
Benutzerbild von Kuerasser
 
Registriert seit: 27.10.2008
Ort: Bundeshauptstadt der Energie
Beiträge: 3.824
"Der Westen" berichtete auch über diese "Abzocke"

Dabei hat sogar die ARGE Leute "kostenlos" zur Verfügung gestellt.

Sie sollten bei Amazon ein Praktikum machen um evtl. in dem neuen Amazon-Versandzentrum in Rheinberg eingesetzt zu werden.

Es hat da einiges an Aufregung, Fehlinformationen, Spekulationen etc. gegeben, die eigentlich jedweder Grundlage entbehren.

Amazon möchte einen Grossteil der Angebote ihrer Zulieferer/Anbieter im neuen Versandzentrum einlagern um das Meiste aus einer Hand ausliefern zu können und damit unnötige Versandkosten für die Kunden einsparen.

Eigentlich doch lobenswert, oder?
__________________
Das was ich hier sage ist meine Meinung und keine Rechtsberatung

Solange das vermeintliche Recht Einzelner zum Unrecht für Andere wird gibt es keine Gerechtigkeit. myself
  Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2011, 17:35   # 3
Immorb
DeZwijger
Threadstarter
 
Benutzerbild von Immorb
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Im Norden Eisscholle Nr.11
Beiträge: 1.930
Zitat:
Zitat von Kuerasser Beitrag anzeigen
Eigentlich doch lobenswert, oder?
Was ist daran lobenswert? 6 Wochen arbeiten und nur 4 wochen bezahlt bekommen?
Und wenn die Arge in den 2 Wochen weiter bezahlt dann ist das B****g an den Steuerzahler.
Das Gesetz erlaubt leider kostenloses Probearbeiten,aber hier wird es schamlos ausgenutzt.
Und wenn die ARGE ein solches Vorgehen genehmigen,dann sitzen dort unfähige Leute.
Zitat:
Zitat von Kuerasser Beitrag anzeigen
Sie sollten bei Amazon ein Praktikum machen um evtl. in dem neuen Amazon-Versandzentrum in Rheinberg eingesetzt zu werden.
In dem Artikel geht es klar und deutlich um Saisoarbeiter

Ps.
Alles was aus den States kommt sollte man meiden. ei äm kuhl

m.f.G.
__________________
Haltet eure Kinder in Ehren,denn sie suchen euer Altersheim aus.

Nur ein Neurotiker erkennt Neurotiker
  Mit Zitat antworten

Alt 21.08.2014, 16:05 # --
News Flash
 
Benutzerbild von News Flash
 
 
 

Das könnte Dich auch noch interessieren:

Nicht fündig geworden? Dann ohne Anmeldung in unserem Gast-Forum nachfragen.

   
Alt 21.08.2014, 16:05 # --
netzwelt.de
 
Benutzerbild von netzwelt.de
 
 
 
   
Antwort
Themen-Optionen



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:05 Uhr.