Adobe After Effects

Kostenloser Download

Zum Download » Adobe After Effects: Datenblatt
Autor
Aktualisiert
Downloads 31.651
Aktuelle Version Adobe After Effects CC
Lizenz Softwareload: Kaufversion
Betriebssystem Windows 7
Mac OS X
Windows 8
Windows XP
Windows Vista
Sprache Deutsch
Kategorie Video Tools & Plugins
Nutzerwertung
4 von 5 bei 47 Bewertungen
Zum Download »

Adobe After Effects Adobe After Effects: Compositing-Software für Spezialeffekte

"Adobe After Effects" wird in seiner aktuellen Version nicht mehr als Kaufversion vertrieben. Adobe hat seine Vermarktungsstrategie auf ein reines Abosystem umgestellt, indem Sie monatliche Geldbeträge für die Nutzung der sogenannten Creative Cloud und deren inkludierten Programme entrichten. Alle in der Creative Cloud befindlichen Programme erhalten den Beinamen "CC".

Aktuelle Neuerungen

  • Masken-Tracker: Erstellen Sie Masken und Effekte, die sich automatisch mit den zugehörigen Objekten in Ihren Szenen bewegen.
  • Stabilisiserung: Die Verkrümmungsstabilisierung VFX funktioniert 80 % schneller als die ursprüngliche Version des Tools.
  • Knatenverfeinerung: Feine Details wie krauses Haar oder unscharfe Ränder von komplexen Hintergründen freistellen. Mit Keying-Effekten in Blue- oder Green-Screen-Aufnahmen, während Nachbesserungen, Details bewahren und Farbreste entfernen.
  • Vorlagen für Live-Text: Wenn Sie Ihre Kompositionen als Live-Text-Vorlagen verpacken, kann der Text beim Schnitt in Premiere Pro verlustfrei bearbeitet werden. Farbe und Animation des Texts oder der Hintergrund werden nicht verändert.

Das kann die Software

"Adobe After Effects" ist eine Compositing- und Animationssoftware, mit der Sie Videos anhand umfangreicher Funktionen und Werkzeuge für visuelle Spezialeffekte und Grafikanimationen bearbeiten. Mit der Software bearbeiten Sie Filmaufnahmen nach und führen diese mit anderen (realen oder computergenerierten) Aufnahmen zusammen.

Werbung

Die Software enthält zudem Zusatztools wie Cinema 4D, Keylight oder mocha. Entsprechende Objekte aus der weitverbreiteten Software Cinema 4D mit der Sie 3D-Modelling und Animationen realisieren, fügen sich laut des Herstellers nahtlos in den Workflow von After Effects ein. 

Die Erstellung besonders effektlastiger Videos wie Werbeclips oder Trailer gelingt ebenso wie das Fliegen mit einer virtuellen Kamera durch einen dreidimensionalen Raum.

Konfigurations- und Installationstipps

Wir bieten Ihnen auf netzwelt.de noch den Download der alten Testversion CS 5.5 an.

Das neueste Update der Software geht einher mit einer gänzlich neuen Vermarktungsstrategie. So setzt Adobe nun auf ein reines Abosystem. So können Sie beispielsweise "Adobe After Effects" für einen monatlichen Betrag von 24,95 € "mieten". Alle weiteren Finanzierungsoption des Softwareangebots von Adobe in der Creative Cloud können Sie auf der Herstellerseite einsehen.

Das meint die netzwelt-Redaktion zu Adobe After Effects

"Adobe After Effects" ist eine äußerst umfangreiche Software für die Videobearbeitung auf der Basis aktueller Hardware. Als solche ist sie obligatorisch für Effektspezialisten und professionelle Videobearbeiter.

Systemvoraussetzungen

Windows

  • Prozessor vom Typ Intel Core2 Duo oder AMD Phenom II mit 64-Bit-Unterstützung
  • Microsoft Windows 7 mit Service Pack 1, Windows 8 oder Windows 8.1
  • 4 GB RAM (8 GB empfohlen)
  • 5 GB des verfügbaren Festplattenspeichers; während der Installation ist zusätzlicher freier Speicherplatz erforderlich (kann nicht auf Flash-basierten Wechselspeichermedien installiert werden)
  • Zusätzlicher Speicherplatz für Disk-Cache (10 GB empfohlen)
  • Anzeige mit einer Auflösung von 1280 x 1080 Pixeln
  • OpenGL 2.0-fähiges System
  • QuickTime 7.6.6 ist für entsprechende Funktionen erforderlich
  • Optional: Adobe-zertifizierte GPU-Karte für GPU-beschleunigten Ray-Traced 3D Renderer
  • Für die erforderliche Softwareaktivierung, Validierung der Abonnements und den Zugriff auf Onlinedienste ist eine Internetverbindung und -registrierung erforderlich.*
  • Mac OS

  • Multicore Intel-Prozessor mit 64-Bit-Unterstützung
  • Mac OS X v10.8 oder v10.9
  • 4 GB RAM (8 GB empfohlen)
  • 5 GB freier Speicherplatz auf der Festplatte.
  • Zusätzlicher Speicherplatz für Disk-Cache (10 GB empfohlen)
  • Anzeige mit einer Auflösung von 1440 x 900 Pixeln
  • OpenGL 2.0-fähiges System
  • QuickTime 7.6.6 ist für QuickTime-Funktionen erforderlich
  • Optional: Adobe-zertifizierte GPU-Karte für GPU-beschleunigten Ray-Traced 3D Renderer
  • Für die erforderliche Softwareaktivierung, Validierung der Abonnements und den Zugriff auf Onlinedienste ist eine Internetverbindung und -registrierung erforderlich.*
  • Tipp: 20 Alternativen zu Adobe After Effects

    Alle Versionen von Adobe After Effects

    Version
    Adobe After Effects Adobe After Effects CC
    Adobe After Effects CS5.5 Testversion (Windows)
    Download