Photomatix Pro

Kostenloser Download

Zum Download » Photomatix Pro: Datenblatt
Autor
Aktualisiert
Downloads 3.130
Aktuelle Version 4.2.6 (Windows, 64-bit)
Dateigröße 7,62 MB
Lizenz Shareware
Betriebssystem Windows XP
Windows Vista
Mac OS X
Sprache Englisch
Kategorie Fotobearbeitung
Nutzerwertung
3 von 5 bei 17 Bewertungen
Zum Download »

Photomatix Pro Photomatix: Umfassendes Softwarepaket zur Optimierung von Fotografien

Mit der Software Photomatix stehen Ihnen umfangreiche Möglichkeiten zur Nachbearbeitng und Optimierung von Fotos zur Verfügung.

Aktuelle Neuerungen

  • Die Anwendung neuartiger Algorythmen erlaubt noch bessere Bilder aus drei Vorlagen
  • Verdrehte und verschobene Aufnahmen, die ohne Stativ gemacht wurden, werden aufeinander angepasst
  • Rohdateien aus der Kamera werden direkt verwendet
  • Störende Lichteffekte lassen sich effektiv beseitigen

Das kann die Software

Auf Grundlage von drei Fotografien eines Objekts, mit verschiedener Bildbelichtung, wird eine optimierte Aufnahme generiert. Je nach Grundlage können sowohl Licht- als auch Schatten-Details daraufhin genau ausgearbeitet werden. Das Ergebnis ist ein ausdruckstarkes Bild mit einer hohen Detailtiefe.

Werbung

Genutzt werden neuartige Techniken im Bereich des Exposure Blending Verfahrens. Hierfür müssen zunächst drei Vorlagen zur Verfügung stehen. Aus diesen werden jeweils die besten Bereiche in der Licht- und Schattenanzeige genutzt. Diese werden aufeinander abgestimmt und erzeugen ein besonders detailliertes Endprodukt.

Die Wahl zwischen besonders intensiven Darstellungen im Farbspektrum und schönen dunkleren Bereichen entfällt dadurch. Selbst bei Vorlagen die nicht exakt aufeinander abgestimmt sind, wie sie bei Aufnahmen ohne Stativ entstehen, sind derartige Abgleichungen möglich. Das Programm sucht direkt nach Überschneidungen und stimmt diese automatisch aufeinander ab.

Für diesen Zweck werden die RAW-Dateien der Kameras genutzt, die alle relevanten Belichtungsdaten enthalten. Aus einer Standard-, einer unter- und einer überbelichteten Vorlage, können daraufhin perfekt aufeinander abgestimmte Resultate erzeugt werden.

Das Endprodukt überzeugt schließlich durch einen besonderen Farbkontrast der alle vorhandenen Objekte im richtigen Licht darstellt. Auf diese Weise kann selbst der ungeübte Laie ein professionelles Ergebnis erzielen.

Installations- und Konfigurationstipps

Das Programm benötigt rund 500 Megabyte freien Festplattenspeicher. Die Speicherung der entstandenen Fotografien wird weiteren Festplattenspeicher in Anspruch nehmen. Derart komplexe Grafikbearbeitung verlangt desweiteren dem System einiges an Rechenleistung ab.

Es wird daher empfohlen auf weitere Programme im Hintergrund zu verzichten.

Das meint die netzwelt-Redaktion zu Photomatix Pro

Das Ergebnis kann durchaus mit starkem Kontrast und leuchtenden Farben überzeugen. Grundlage ist dabei jedoch das Gespür des Fotografen, beziehungsweise die entstandenen Vorlagen. Diese müssen möglichst aus dem gleichen Winkel aufgenommen sein und verschiedene Belichtungszeiten haben.

Die Software richtet sich vor allem an professionelle- und ambitionierte Hobby-Fotografen. Wer lediglich die eigenen Urlaubsfotos verschönern möchte, wird eventuell mit der Masse an Möglichkeiten überfordert sein.

Systemvoraussetzungen

Als Betriebssystem wird Windows ab Version XP bzw. Mac OS X ab Version 10.3.9 vorausgesetzt.

Tipp: 20 Alternativen zu Photomatix Pro

Alle Versionen von Photomatix Pro

Version
Photomatix Pro 4.2.6 (Windows, 64-bit)
Photomatix Pro 4.2.6 (Windows, 32-bit)
Photomatix Pro 3.1.3 (Testversion, Mac OS X)
Download


Forum