µTorrent (uTorrent)

Kostenloser Download

Zum Download » µTorrent (uTorrent): Datenblatt
Autor
Aktualisiert
Downloads 34.030
Aktuelle Version 3.4.1 (Windows Portable)
Dateigröße 1,95 MB
Lizenz Freeware (kostenlos)
Betriebssystem Windows XP
Windows Vista
Windows 7
Windows 8
Mac OS X
Sprache Deutsch / Englisch
Kategorie Filesharing
Redaktionswertung
Nutzerwertung
3 von 5 bei 422 Bewertungen
Zum Download »

µTorrent (uTorrent) µTorrent (uTorrent): Winziger BitTorrent-Client

BitTorrent-Cliens erfreuen sich gerade in Zeiten des gut ausgebauten, schnellen Internets immer größerer Beliebtheit, bei µTorrent ihandelt es sich um solch einen BitTorrent-Client, der alle wichtigen Funktionen besitzt und zudem äußerst sparsam mit Ressourcen umgeht.

Das kann die Software

µTorrent ist die populärste Software für BitTorrent auf der Welt. Das liegt vor allem am überzeugenden Funktionsumfang und den sehr geringen Systemvoraussetzungen. So kann die Software im Gegensatz zu einigen anderen Programmen dieser Art bequem im Hintergrund laufen, ohne die Arbeit am Computer zu stören. Wie von einem modernen BitTorrent-Client erwartet, können mit µTorrent mehrere Downloads gleichzeitig durchgeführt werden. Diese kann der Nutzer entweder über Torrents von Webseiten, Magnet-Links oder über den integrierten RSS-Reader hinzufügen.

Werbung

Auch eine Suche für verschiedene Tracker bzw. Torrent-Suchmaschinen ist bereits in µTorrent vorhanden. Die so hinzugefügten Downloads lassen sich in Kategorien einteilen und bei Fertigstellung der Transfers automatisch in verschiedene Ordner aufteilen. Innerhalb von Torrents mit mehreren Dateien können einzelne Teile auch bevorzugt heruntergeladen oder vollständig vom Download ausgeschlossen werden. Für die einzelnen Torrents können individuelle Bandbreitenlimits festgelegt werden, aber auch global kann der Nutzer eine Grenze setzen. Auf Wunsch kann die Nutzung der Internetverbindung auch nach Tageszeit geregelt werden. Wenn der Nutzer neue Daten zugänglich machen will, so kann er dafür die integrierte Funktion zur Erstellung von Torrents nutzen. Zur besseren Verbreitung kann für diese und andere Uploads außerdem das Feature "Initial-Seeding" aktiviert werden.

Um unabhängiger von der zentralisierten Trackertechnologie zu sein unterstützt µTorrent auch DHT, Peer Exchange und Magnet-Links. Zusätzlich unterstützt die Applikation auch Protokoll-Verschlüsselung, ein Versuch, die Nutzung vor dem eigenen Internetprovider zu verbergen, um etwa einer Ausbremsung vorzubeugen. Freunde von Statistiken werden mit µTorrent ebenfalls ihre Freude haben. So zeichnet die Anwendung u.a. die durchschnittliche Down- und Uploadgeschwindigkeit, das Transfervolumen global und für einzelne Torrents, die Anzahl an Seeds und Peers und die Share-Rate auf. Zu einigen dieser Statistiken lassen sich auch Graphen zeichnen. Als kleines Gimmick enthält µTorrent sogar einen sehr einfachen Tetris-Clone. Dieser wird durch das Drücken der Taste "T" im "about µTorrent"-Fenster aufgerufen.

Das meint die netzwelt-Redaktion zu µTorrent (uTorrent)

µTorrent ist völlig zurecht die beliebteste Software seiner Art. Mit den vorhandenen Features und dem sparsamen Umgang mit verfügbaren Ressourcen kann die Anwendung überzeugen. Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Nochmals gesteigert wird die Benutzerfreundlichkeit durch die Unterstützung von Skins und der integrierten deutschen Übersetzung.

Systemvoraussetzungen

Die Systemvoraussetzungen sind sehr gering. So läuft die Applikation unter Windows 95 bereits mit einem 486-Prozessor und 14 MB Arbeitsspeicher. Für diese Version von Windows muss das Winsock2 Update von Microsoft installiert werden. Windows 98, ME, NT, 2000, XP, Server 2003, Vista und Windows 7 werden ebenfalls offiziell unterstützt.

Tipp: 20 Alternativen zu µTorrent (uTorrent)

Alle Versionen von µTorrent (uTorrent)

Version
µTorrent (uTorrent) 3.4.1 (Windows Portable)
µTorrent (uTorrent) 3.4.1 build 30768 (Windows)
µTorrent (uTorrent) 1.8.4 build 30291 (Mac OS X)
Download

Alle netzwelt-Specials

Mittelstand Android-Handys Der große Update-Fahrplan

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Android-Smartphones. Nicht alle nutzen aber eine aktuelle Version des freien Betriebssystems. Für welche...

Mobile Computing Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...



Forum