LibreOffice

Kostenloser Download

Zum Download » LibreOffice: Datenblatt
Autor
Aktualisiert
Downloads 19.453
Aktuelle Version 4.2.5 (Windows)
Dateigröße 209,40 MB
Lizenz Freeware (kostenlos)
Betriebssystem Mac OS X
Windows XP
Windows Vista
Windows 7
Windows 8
Linux
Sprache Deutsch / Englisch
Kategorie Bürosoftware
Redaktionswertung
Nutzerwertung
3 von 5 bei 172 Bewertungen
Zum Download »

LibreOffice LibreOffice: Freies Office-Paket

"LibreOffice" stellt eine Open-Office-Suite zur Verfügung. Eine Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationen, Datenbanken und Formeln stehen zur Verfügung. "LibreOffice" hat sich Ende 2010 von Oracle's OpenOffice abgespalten, um die Community zu stärken und ein Office ohne Firmeninteressen zur Verfügung zu stellen. Netzwelt berichtete. Die Community, namentlich The Document Foundation, arbeitet und entwickelt nun "LibreOffice".

Aktuelle Neuerungen

Mit dem Major-Release von Version 4.0 wurden einige Änderungen vorgenommen:

Werbung
  • Es wurde eine Kompatibilität zu Dokumentenzu Dokumenten hergestellt, in denen Notizen an einem Tablet-PC vorgenommen wurden.
  • Ab sosort  können Kommentare an Textpassagen verankert werden.
  • Kopf- und Fußzeilen können nun auf verschiedenen Seiten abweichend voneinander gestaltet werden.
  • Im Microsoft Excel-Pendant "Calc" wurden verschiedene kleine Änderungen vorgenommen, die Diagramm-Anzeige und-Bearbeitung wurde unter anderem Überarbeitet.

Das kann die Software

Ähnlich anderer Bürosoftware bietet "LibreOffice" verschiedene Programme, die den Büroalltag erleichtern. In einer Textverarbeitung können Briefe verfasst und andere Dokumente erstellt werden, wie man es aus Word kennt. Eine Tabellenkalkulation ist ebenso erhalten. Diese bietet Nutzern, welche Excel kennen, ein gewohntes Bild. Berechnungen, Abschriften und andere Tabellen können hier verwaltet werden.

Das Präsentationsprogramm macht das Zeigen und Erklären von Arbeitsergebnissen einfach und kommt Powerpoint nah. Grafiken können in dem beigelieferten Grafikprogramm erstellt werden. Sollten einmal mehrere Daten abgespeichert werden müssen, so liefert das Datenbankprogramm hierfür die entsprechenden Mittel, Access ist hier für der Vorreiter.

Schlussendlich ist noch ein Formel-Tool enthalten, mit dem sich umfangreiche mathematische Formeln erstellen lassen. Diese können dann in anderen Teilen von "LibreOffice" oder auch eigenständig genutzt werden.

Das meint die netzwelt.de-Redaktion

Nutzern, denen OpenOffice.org oder auch Microsoft Office bekannt ist, wird der Einstieg nicht schwer fallen. Die Bürosoftware bietet einen angemessenen Funktionsumfang und ist als Freeware ohne jegliche kommerzielle Absichten absolut empfehlenswert..

Systemvoraussetzungen

"LibreOffice" ist für verschiedene Plattformen verfügbar. Windows, Mac OS X und Linux werden unterstützt. Da "LibreOffice" sparsam mit Ressourcen umgeht, sollte die Software auch auf älteren Rechnern funktionieren.

Tipp: 20 Alternativen zu LibreOffice

Alle Versionen von LibreOffice

Version
LibreOffice 4.2.5 (Mac OS X, 64bit)
LibreOffice 4.2.5 (Windows)
LibreOffice 4.2.5 (Linux - Versionsübersicht)
LibreOffice 4.2.5 (Mac OS X, Intel)
Download

Alle netzwelt-Specials

Smartphone Mobile World Congress 2013 Die Messe-Neuheiten aus Barcelona

Der Mobile World Congress 2013 ist vorbei. Netzwelt zeigt welche Handys und Tablet-PCs in den nächsten Wochen und Monaten auf den Markt kommen...



Forum