Helios Lite

Kostenloser Download

Zum Download » Helios Lite: Datenblatt
Autor
Aktualisiert
Downloads 530
Aktuelle Version 1.0
Dateigröße 0,41 MB
Lizenz Freeware (kostenlos)
Betriebssystem Windows XP
Sprache Deutsch
Kategorie Virenschutz
Nutzerwertung
3 von 5 bei 1 Bewertungen
Zum Download »

Helios Lite Helios Lite: Großer Detektiv in kleiner Aufmachung!

Die kostenlose Software ""Helios Lite"" nimmt es mit sogenannten Rootkits auf. Das sind Viren, die meist von normalen Antivirus-Programmen nicht bemerkt werden und sich dann unbemerkt im System einnisten, wo sie dann gut getarnt ihr Unwesen treiben. Die kostenlose Software "Helios Lite" nimmt es mit derartigen Viren auf.

Das kann die Software

Die Software startet völlig unkompliziert ohne vorherige Installation und bootet notfalls sogar von einem USB-Stick aus. "Helios Lite" arbeitet mit drei unterschiedlichen, sogenannten Scan-Vorlagen, von denen jede mit einem Radar ausgestattet ist, der ständig gefährliche Quellen untersucht und unter die Lupe nimmt. Die erste Instanz der Software besteht darin versteckte Systemprozesse abzutasten. Im zweiten Schritt spürt das Tool versteckte, jedoch trotzdem aktive, Dateien auf. Im dritten und letztem Arbeitsgang beendet "Helios Lite" versteckte Einträge in der Windows Registry. Verdächtige Dateien und Elemente werden von der Anwendung rot gekennzeichnet, womit dem Nutzer signalisiert werden soll einzugreifen um weitere Schäden zu verhindern. Um Maßnahmen gegen solche Angriffe besser planen zu können, haben die Erschaffer der Software dem Kontextmenü einen Direktzugang zu Google hinzugefügt, womit man nun die gefährlichen Elemente noch besser identifizieren und bekämpfen kann.

Werbung

Das meint die netzwelt-Redaktion zu Helios Lite

Zwar hat man mit ""Helios Lite"" nicht die Möglichkeiten, sogenannte Rootkits von der Festplatte zu löschen. Hat man jedoch einen solchen erstmal identifiziert, sollte es mit der richtigen Portion Antivirus-Software kein Problem mehr darstellen, diesen zu eliminieren.

Systemvoraussetzungen

Das Programm benötigt einen Arbeitsspeicher von mindestens 256 MB, einen Pentium IV-Prozessor mit 1,0 GHz und das ".NET Framework 2.0" oder höher. Momentan wird "Helios Lite" nur von Windows XP unterstützt.

Tipp: 20 Alternativen zu Helios Lite

Alle Versionen von Helios Lite

Version
Helios Lite 1.0
Download


Forum