Kaspersky Anti-Virus

Kostenloser Download

Zum Download » Kaspersky Anti-Virus: Datenblatt
Autor
Aktualisiert
Downloads 1.675
Aktuelle Version 2014 (14.0.0.4651)
Dateigröße 144,55 MB
Lizenz Shareware
Betriebssystem Windows XP
Windows Vista
Windows 7
Windows 8
Sprache Deutsch / Englisch / Französisch / Spanisch
Kategorie Virenschutz
Nutzerwertung
3 von 5 bei 38 Bewertungen
Zum Download »

Kaspersky Anti-Virus Umfassendes Sicherheitspaket gegen Malware

Das Programmpaket Kaspersky Anti Virus bietet Ihnen einen umfassenden Schutz vor Schadsoftware und stellt dafür etwa einen Live-Scanner zur Verfügung.

Aktuelle Neuerungen Version 2013

Version2012

Werbung
  • Virtuelle Tastatur für Passworteingaben
  • Schutzfunktionen bei der Nutzung populärer Instant-Messaging-Programme (MSN, ICQ)
  • Erkennung und Beseitigung von Sicherheitslücken des Betriebssystems
  • Blockierfunktion für Links auf infizierte Internetseiten

Das kann die Software

Die Kaspersky Software steht schon lange für hochwertige Rundumschutz-Pakete für die Computer-Sicherheit. Hierbei liefert das Programm mehrfachen Schutz. Zum einen können direkt gefährliche Links Programmseitig gesperrt werden.

Dies verhindert schon einmal, dass der Nutzer sich auf eine Internetseite begibt auf der sich Internetschädlinge befinden. Zudem wird jederzeit der eingehende Datenstrom überprüft, was eine weitere Sicherung des Systems bedeutet. Hierfür stehen umfangreiche Schädlingsdatenbanken zur Verfügung.

Diese werden jederzeit auf neuestem Stand gehalten und versprechen so ein Höchstmaß an Sicherheit. Desweiteren hat das Programm jedoch auch die Möglichkeit sich direkt bei auffälligen Programmen genauer umzusehen. Eine eingebaute Funktion ist so in der Lage auch Malware zu erkennen, die noch nicht in den Datenbanken verzeichnet ist.

Auch eine Sicherung der genutzten Instant-Messaging-Dienste ist möglich. Dadurch wird verhindert, dass Unbefugte sich Zugang zu den Chaträumen verschaffen und das Gespräch mitlesen. Desweiteren wird vermehrt darauf geachtet persönliche Daten vor ungewünschtem Zugriff zu schützen.

Als besonderes Extra bietet Kaspersky zudem noch eine virtuelle Tastatur, mit der Keylogger umgangen werden können, die das Tippen auf der normalen Tastatur aufzeichnen.

Installations- und Konfigurationstipps

Das Programm benötigt rund 300 Megabyte freien Festplattenspeicher. Da das Programm für eine Arbeit im Hintergrund entwickelt wurde, ist eine Desktopverknüpfung nicht unbedingt notwendig.

Das meint die netzwelt-Redaktion zu Kaspersky Anti-Virus

Die Kaspersky Software nimmt ihren Auftrag schon sehr ernst, mitunter jedoch etwas zu ernst. So kann es dazu kommen, dass Programme ohne schädlichen Hintergrund einen Virenalarm auslösen. Nutzer denen hierbei das Hintergrundwissen fehlt können so verunsichert werden. Im Zweifel alles direkt zu löschen ist dann genauso wenig sinnvoll, wie alles zuzulassen.

Über die enthaltene virtuelle Tastatur gibt es geteilte Meinungen. Was beachtet werden sollte ist: Keylogger können (zum Teil) auch derartige Eingaben mitschreiben. Mittlerweile sind diese Programme nämlich derart hoch entwickelt, dass einfach jegliche Art von Eingabe protokolliert wird.

Systemvoraussetzungen

Als Betriebssystem wird Windows XP (Home oder Pro mit jeweils installiertem SP2) oder Vista (Basic, Premium, Business, Enterprise oder Ultimate) benötigt.

Für Windows XP sind ein Pentium Prozessor mit 300 MHz sowie 256 Megabyte Arbeitsspeicher Mindestvoraussetzung.

Für Windows Vista sind mindestens ein Pentium Prozessor mit 800 MHz sowie 512 Megabyte Arbeitsspeicher notwendig.

Das Programm benötigt rund 300 Megabyte Festplattenspeicher für die Installation. Desweiteren wird der Internet Explorer ab Version 6.0 und der Microsoft Windows Installer ab Version 2.0 benötigt.

Tipp: 20 Alternativen zu Kaspersky Anti-Virus

Alle Versionen von Kaspersky Anti-Virus

Version
Kaspersky Anti-Virus 2015 Beta #420
Kaspersky Anti-Virus 2014 (14.0.0.4651)
Download


Forum